Soll ich mir Hilfe suchen (Depressionen)?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die eine Frage ist ob du klinisch gesehen an Depressionen leidest. Die andere ob du psychische Probleme hast (nicht abwertend gemeint, habe selbst schwere Depressionen).

Damit es zu einer Diagnose Depression kommt müssen bestimmte objektive Kriterien "erfüllt" werden. Diese sind im internationalen Diagnoseverzeichnis ICD-10 festgehalten. Das ICD-10 ist auch jenes Werk, an dem sich Ärzte und Psychologen orientieren. Eine Selbstdiagnose ist dennoch nicht möglich, dies objektiv beurteilen kann nur eine Fachperson. Was ich dir geben kann sind Hinweise, damit du dich selbst besser einschätzen kannst.

Im ICD-10 sind 3 Haupt- und 7 Nebensymptome bezüglich Depressionen aufgelistet. Damit es zu einer Diagnose Depression kommt müssen mind. 2 Haupt- und mind. 3 Nebensymptome ohne Unterbruch während mind. 2 Wochen in ausreichender Stärke vorhanden sein. Ritzen gilt bezüglich Depressionen nicht als Kriterium. Konkret:

Hauptsymptome gemäss ICD-10 bei Depressionen sind:
- Freudlosigkeit und/oder Interessensverlust
- Antriebslosigkeit und/oder erhöhte Ermüdbarkeit
- Stimmungseinengung bis hin zum Gefühl der Gefühlslosigkeit

Nebensymptome sind:
- Schlafstörungen
- Vermindertes Konzentrationsvermögen
- Suizidgedanken
- Psychomotorische Aktiviertheit oder Hemmung
- Veränderter Appetit
- Vermindertes Selbstwertgefühl und/oder Selbstvertrauen sowie Schuldgefühle
- Negative Zukunftsperspektive bzw. Hoffnungslosigkeit

Wie du siehst, ist Ritzen bzw. Selbstverletzendes Verhalten (SVV) nicht als Kriterium aufgelistet. SVV kann bei Depressionen vorkommen, ist jedoch relativ selten.

Ich will damit nicht sagen, dass du keine Depressionen hast. Ich will damit nur sagen, dass zu Depressionen mehr als Traurigkeit und SVV dazugehört.

Um eine genaue Diagnose zu erhalten musst du zu einer Fachperson.

Dass MDMA zu Depressionen führt ist hingegen unbestritten. MDMA wirkt auf den Botenstoff Serotonin, welcher auch für Depressionen verantwortlich ist.

Ich an deiner Stelle würde Rat bei einem Arzt, einem Psychologen oder einer Beratungsstelle suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey,

also erstmal ist es überhaupt nicht schlimm anders zu sein, sondern gut und hervorragent. Ich finde es echt stakr von dir, dass du selber merkst das da was nicht stimmt und das du vllt. hilfe brauchst. Vielleicht kannst du ja zu einer kostenlosen Beratungsstellen gehen und erstmal so alles los werden und immer noch entscheiden kannst ob du das willst oder nicht.

Ich kann dir Leider nicht so viel helfen, weil ich dich ehrlich gesagt nicht richtig einschätzen kann. Denn so wie du es beschreibst klint es wie diese Fälle die viele junge Menschen haben.

Such einfach eine Beratungsstelle raus, dann musst du kein Geld ausgeben und kannst dir erstmal alles in ruhe anschauen.

Schreib wenn du Fragen hast,

Cat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Betim123456789
21.10.2016, 23:43

Kann man auch gleich zu einem Psychologen möchte nicht zum Hausarzt ?

0

Hilfe holen hat keinen Sinn , weil einem sowieso nicht geholfen werden kann bei Depressionen. Das einzige was ein wenig hilft sind eventuell Medikamente aber da muss man zuerst viele verschiedene Tabletten testen bis was anschlägt aber die Nebenwirkungen wie z.b. Gewichtszunahme würden die Depression eher verstärken.

Warte einfach bis April, dann geht es dir wieder besser. Ich spreche da aus Erfahrung weil ich immer merke wie es mit ab April wieder besser geht . Das liegt daran dass Depression im Winter stärker sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke Hilfe wäre der erste und sicherste Weg um aus diesem Teufelskreis wieder heraus zu kommen.

Ansonsten kann es auch so weit gehen, dass du Selbstmord begehst, aufgrund deiner Selbstzweifel oder dich nur noch mehr ritzt. Bedenke auch die Narben, welche bleiben und nicht gerade schön sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Betim123456789
21.10.2016, 00:53

Sind nur leichte gehen weg also die am Arm

0

Du hast hier schon mal eine ziemlich ähnliche Frage gestellt. Ich erinnere mich.

Mich wundert es um ehrlich zu sein extrem, dass du dir noch keine Hilfe gesucht hast...
Wird aber Zeit, findest du nicht?

Wir können dir da wirklich nicht helfen.

Alles Gute:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zum Psychologen, das wird dir helfen. Du musst aber von Anfang an ehrlich sein, sonst bringt das nichts. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Betim123456789
22.10.2016, 02:26

Ja ich hab es vor, wird es mich was kosten?

0

Es wäre besser wenn du dir hilfe holen würdest um aus diesem Teufelskreis rauszukommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Betim123456789
21.10.2016, 23:42

Kann ich auch einfach gleich zu einem psychogen möchte nicht zum Hausarzt ?

0

Was möchtest Du wissen?