Soll ich mir frei nehmen?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Jetzt hast du aber von allen ordentlich die Meinung gesagt bekommen - aber das ist nur die eine Seite. Klar, dass man sich ärgert, wenn man das Gefühl hat, nur ausgenutzt zu werden. Vielleicht hilft dir da der Satz meiner Freundin Gudrun: "Ich KANN mich über etwas ärgern, MUSS es aber nicht!" - genau, denn das entscheidest immer noch DU, und du KÖNNTEST dich entscheiden, dich NICHT zu ärgern, du bist ein freier Mensch! Mir hat er inzwischen schon sehr oft geholfen, gerade wenn ich abwäge, ob mir der Ärger es wert ist. Das macht nur häßlich!

Könnte es dir vielleicht helfen, wenn du dich BEWUSST in die Lage der anderen 'Kolleginnen' versetzt? Die können bestimmt oft auch nicht mehr und sind echt froh, für ganz kurze Zeit ein bisschen Entlastung zu bekommen.
Für dich ist es gerade hart - aber stell dir mal vor, du schaffst es mit einem Lächeln, irgendwie damit klar zu kommen - Du würdest alle verblüffen und hättest sie auf deiner Seite, Du hättest dich selbst überwunden und ein großartiges Gefühl deswegen - mal ganz abgesehen von deinem Zeugnis!! 

Ich kenne das, was glaubst du, wie ich schon gemault habe, besonders, wenn die anderen mir hämisch grinsend eine Sache übertragen haben! Und die haben nur darauf gewartet, dass ich aufgebe! Aber man kann ja so tun, als mache einem das gar nichts aus, Kopf hoch und nicht links und rechts schauen - und hinterher, wenn man alles gut erledigt hat, steht man toll da und hat eine Erfahrung gesammelt - und sei es nur, dass man NIE WIEDER so eine Tätigkeit haben will.
Und dann in der Schule x-mal mehr motiviert ist, bloß bessere Noten zu bekommen, um einen besseren Abschluß zu erreichen und nicht auf solche einen Job angewiesen zu sein! (dazu könnte ich dir eine tolle Geschichte aus dem Leben erzählen!) Denk mal weiter voraus!
GENAU DAFÜR ist dieses Praktikum gut!

Das ist die eine Seite - aber die andere ist, dass du wirklich Kraft und Energie brauchst, um es körperlich durchzustehen. Und das geht nur, wenn du deinem Körper gibst, was er braucht!

Neben guten Gedanken (also nicht solchen, mit denen du dich noch so richtig runterziehst, sondern das genaue Gegenteil davon: RAUF, DU SCHAFFST DAS, weil du es WILLST! LÄCHLE!) das richtige Frühstück, ausreichend zu trinken, und zwar WASSER, und ich würde noch ein gutes Multivitaminpräparat nehmen, das die benötigten Stoffe für den ganzen Tag liefert.
Ohne Wasser ist der Körper energielos, müde, schlapp, weil einfach der Druck in den Adern, den Muskeln und Gelenken, die Flüssigkeit  in Hirn, Blut, Augen, Magen, Verdauung etc. fehlt. Vor allem Leber und Niere können nicht richtig arbeiten und die Gifte ausscheiden, und das fühlt sich an, als sei man vergiftet. Schon 1-2 große Gläser frisches Wasser machen einen Riesenunterschied! Sie bessern auch die Stimmung enorm (eigene Erfahrung!!)

Mir hat mal eine Buchempfehlung die Augen geöffnet: 'Sie sind nicht krank - Sie sind durstig' von Dr. F. Batmangelidj (www.amazon.de/Sie-sind-nicht-krank-durstig/dp/3935767250) - dieser Arzt hat Menschen mit zum Teil schweren Erkrankungen geheilt - NUR allein mit Wasser. Versuchs mal! Unser Leitungswasser ist sogar ein Lebensmittel, man braucht kein Mineralwasser!

Zum Verbessern der Stimmung würde ich einen Mineralstoff nehmen: Kali Phos. D6 von Dr. Schüßlers Biochemie (gibts in Apotheken und hier: www.medizinfuchs.de/preisvergleich/biochemie-pflueger-nr.-5-kalium-phosphoricum-d-6-400-st-a.pflueger-gmbh-co.-kg-pzn-6319240.html)

Davon stündlich je 2 Tabl. im Mund zergehen lassen. Man kann die Tabl. in der Hosentasche mitnehmen, dann hat man sie immer parat. Das macht einen riesigen Unterschied und es wirkt schnell. (Ich wende diese Mineralstoffe seit über 38 Jahren an und habe viel gute Erfahrung damit).

Ich wünsche dir die Kraft, dass du durchhältst, auch wenn es jetzt nicht einfach für dich ist. Lass dich nicht von hämischen Menschen runterziehen, sondern bleib positiv. Wünsch dir einfach, dass du es schaffst!! Ich wünsche es dir auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von julia992
12.07.2017, 20:54

Wirklich vielen lieben Dank ❤️

0
Kommentar von julia992
14.07.2017, 09:17

Hallo! Ja oh mache Weiter und mittlerweile habe ich mir auch schon an den Stress gewöhnt. Ich glaube anfangs war einfach alles zu viel weil so viel Druck von außen noch auf mich gekommen ist. Ich arbeite momentan in der Küche und oh finde den Job eigentlich nicht so übel da es mir auch irgendwo Spaß macht und die Leute da sehr nett sind.
Danke dass du dich so kümmerst

1



Dazu muss man sagen dass dieses Praktikum von der Schule aus geht und nichts wirklich ernstes ist. 


Tolle Einstellung. Vor allem wegrennen, wenn man arbeiten muss. Klar das ist auch was anderes und da ist die Schule natürlich viel bequemer. Acht Stunden Schule, gemütlich Pause machen, den Lehrer ärger und wenn Bock besteht den Unterricht folgen.Aber das ist das reale Leben. Wenn Du eh keine Lust zum Arbeiten hast, warum wählt man dann ein Hotel. Da hättest Du Dich auch für einen Job im Büro bewerben können.



seit 3 Tagen praktikum in einem Hotel und ich hab noch 1 1/2 Wochen vor mir.

Erst kurze Zeit da,schon mit den Nerven am Ende, aber da musst Du jetzt durch oder Du sagst es Deinem Lehrer und der steckt Dich dann woanders rein.

Bald hast Du Ferien dann kannst Du wieder nächtelang feiern gehen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch ein Praktikum das von der Schule ausgeht ist was ernstes. Ich würde sagen, herzlich willkommen im Arbeitsleben. Ja, Arbeit ist so. Den ganzen Tag schuften, 30 Minuten Pause und danach kaputt ins Bett fallen. Gut, ich kann dich beruhigen, irgendwann gewöhnt man sich dran und es wird besser. Aber warum glaubst du predigen die Erwachsenen immer das man sich in der Schule anstrengen soll und einen möglichst hohen Schulabschluss erreichen soll? Genau damit du die Möglichkeit hast dir einen Job zu suchen den du gerne machst und nicht nur um irgendwie Geld zu verdienen. Also zieh es durch, lern draus und streng dich an das du später mal was anderes machen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

im Leben kann man nicht immer vor allem davon laufen

im Job hast du öfter mal Projekte oder Tätigkeiten die sehr anstrengend sind, noch dazu muss man die bis zu einem gewissen Zeitpunkt fertig stellen, d.h. auch zeitlicher Druck, kannst auch nicht einfach zum Chef sagen das kann ich nicht usw.

manchmal muss man durchbeißen

reis dich zusammen, wenn du das Praktikum beendet hast kannst du stolz sein auf dich das du es geschafft hast

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Julia,

Augen zu und durch. Die Zeit geht rum und du kannst dann auf jeden Fall für dich dadurch wertvolle Erfahrungen sammeln (positive und negative). Von daher würde ich dir dringend anraten, das ganze durchzuziehen.

Viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von julia992
12.07.2017, 07:41

Danke

2

Die Ernsthaftigkeit liegt nicht am Praktikum, die liegt an Deiner Einstellung! Du sollst in diesem Praktikum nicht Fachfrau werden, sonder in das normale Arbeitsleben hineinschnuppern und kennen lernen. Halte das durch, Du wirst dich am Ende besser fühlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

willkommen im leben....

die umstellung schule- arbeit (selbst bei nur praktikum) ist immer hart. 

und leider werden sowohl praktikanten als auch lehrlinge oft noch ausgenutzt, für tätigkeiten, die unbeliebt sind. rede mit deinem betreuenden lehrer darüber. gemeinsam mit ihm und der chefin können dann lösungen gesucht werden.

allerdings wird es in jedem job dinge geben, die einen nerven und die trotzdem gemacht werden müssen. im gewissen rahmen wirst du da durch müssen..

zu sagen, dass dies praktikum nicht wichtig ist, weil nur von der schule aus, zeugt davon, dass du noch überhaupt keinen durchblick hast und die sache nicht ernst nimmst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob das Praktikum von der Schule ausgeht oder nicht, ist irrelevant.

Du lernst nicht für die Schule, sondern für dich selbst.

Wenn du der Belastung nicht standhältst, dann bist du für diesen Beruf nicht geeignet.

In übrigen, geht es darum zu prüfen, ob du Verantwortung für deine Handlung übernehmen wirst.

Sich durch einen Krankmeldung davor zu drücken, welche die Eltern schreiben ist keine Lösung.

Entweder du ziehst es richtig durch, oder du gehst zu deinem Vorgesetzten und sagst, dass du dieser Belastung nicht standhältst.

Ich würde mich an deiner Stelle, denn Versuch wagen und alles durchziehen.

Bist zum Ende.

Aber nicht es abbrechen, solang die Prüfung läuft.

Ja es ist Anstrengend.

Aber im Hotel hast du die Besten Aufstiegs Möglichkeiten.

Andere Berufen sind auch Belastung für den Körper.

Desweiteren, lernst du was es bedeutet zu arbeiten.

Ob Ärztin, Hotel Arbeitskraft oder ein Anderer Beruf.

Von keinem kannst du durch ein Ähnliches schreiben befreiet werden.

Bringt du im ganz durch, one Probleme, dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch.

Das du dich dort, später dort bewerben kannst.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aber wisse.

Wer einen Test zu Belastung nicht ernsthaft durch zieht.

Der bekommt einen entsprechende Bewertung.

Deine Bewertung könnte lauten, Julia ist in Höhe des Bedarfs nicht leistungsfähig.

Das wäre ein 6 für dich.

Und macht sich im Zeugnis garnicht gut.

Das Zeugnis wird dich dein Lebenslang begleiten.

Es ist besser eine Gute Bewertung drin zuhaben, als eine schlechte.

Die Alternative ist Hartz IV für dich, wenn du nichts durchziehst.

Oder du findest einen Reichen Single.

Dass kommt davon, wenn Kinder ihren Eltern nicht im Haushalt helfen.

Immer nur Partys im Kopf habe, dann wenn es ernst wird, wollen sie durch ihre Eltern davor befreit werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von julia992
12.07.2017, 17:01

Das hat nichts mit meinen Eltern zu tun? Ich habe eine kleine Schwester um die ich mich kümmern muss und da meine Eltern getrennt sind muss ich nach der Schule sofort alles aufräumen und putzen..
Es geht mir nur darum dsss die ganzen Mitarbeiter von mir alles verlangen und selber nur blöd da stehen und mir den ganzen Tag zu schauen

0

Reiß dich zusammen. Willkommen in der Welt der Erwachsenen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Willkommen in der Arbeitswelt.

Und auch wenn es "nur" ein Schulpraktikum ist: So unwichtig ist das nicht.

Auf alle Fälle wirst du ein Attest brauchen.

Komm jetzt, beiß dich durch, man kann nicht bei jeder kleinen Unlust aufgeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Messkreisfehler
12.07.2017, 07:51

Seh ich genau so, das Schulpraktikum ist alles andere als unwichtig. Wenn ich bei uns Azubis einstelle, dann schau ich mir grundsätzlich das Praktikumszeugnis an, wenn ich dort dann sehe, dass es nach 3 Tagen abgebrochen wurde, dann ist schon klar das der Bewerber eine Absage bekommt...

4

wenn du das später in einer ausbildung auch so siehst wirst du da sicher einen super job finden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von julia992
12.07.2017, 07:39

Das hat nichts damit zu tun.. ich muss im Putz Dienst hier die ganze drecks Arbeit machen weil die Putzfrauen da keine Lust zu haben. Die nutzen das voll aus dass ich hier Praktikantin bin

0

Hört sich erstmal hart an... Weiß nicht, ob du da noch unter das Jugendschutzgesetz fällst, was Arbeitszeiten und Pausen angeht. Da wird sich bestimmt ein anderer noch dazu äußern...

Aber warum wolltest du denn ins Hotel? Ist doch jedem bekannt, dass das kein Zuckerschlecken ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von wann bis wann geht denn deine Arbeitszeit?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von julia992
12.07.2017, 07:41

Teils von 7-15.30 und teils von 8-16.30 manchmal aber von 10-14.30 dann am selben Tag von 17.30-22.00

0
Kommentar von Dahika
12.07.2017, 09:59

Also völlig normal.

0

Was möchtest Du wissen?