Soll ich mir einen Hund holen?

20 Antworten

Hallo :)

Also ich wuchs mit Hunden auf.Hatte mit 5 meinen ersten eigenen.Solange ich in der Schule war ging das so. In ein paar Jahren wirst du aber Vollzeit arbeiten.Und ganz ehrlich:Da bleibt dir nicht genug Zeit.

Ein ganz wichtiger Punkt wäre noch: Befasse dich vorher mit der Hundepsychologie. Cesar Millan ist da mehr als empfehlenswert.Dort wirst du auf eine der wichtigsten Grundsätze stößen. Die Bewegung ist das allerwichtigste.Direkt gefolgt von der Disziplin und im kleineren Maße am Schluss die Zuneigung. Aber ein Hund kostet ja auch sehr viel.Steuer ,Tierarzt,Futter,Ausrüstung etc.

Überlege dir das gut.Zudem würde ich Anfängern nicht empfehlen einen Welpen zu nehmen sondern einen gut sozialisierten erwachsenen Hund der bereits die Grundkommandos beherrscht. Auch ein garten in dem der Hund sein kann während du weg bist ist von großem Vorteil :)

So wie ich das lese wirkst du noch sehr unerfahren auf dem Gebiet.

Wenn dich dieses Haustier sehr interessiert beschäftige dich erstmal ausführlich mit dem Thema :)

Cesar Millan ist da mehr als empfehlenswert.

Aaarrrggghhh. Dieser Tierquäler ist nun nicht empfehlenswert. Um Himmels willen.

0
@Dahika

Ja hab das schonmal gelesen dass manche ihn als Tierquäler bezeichnen mit den entsprechend verlinkten Videos. Aber ich sehe in keinem eine Tierquälerei.orientiere dich ernsthaft mal an der Natur von Hunden.Es mag sein dass Menschen manches als ganz schlimm empfinden wenn sie etwas sehen,es aber für Tiere untereinander das normalste auf der Welt ist.Ich habe selbst viel von ihm gelernt und mit verschiedensten Hunden somit viel erreicht.Arbeite mit der Natur des Hundes und es wird dich zum Erfolg führen.Das hat alles nix mit Tierqual zu tun.Außerdem nimmt sich Millan auch den schwierigsten Fällen an.Ohne ihn wären schon tausende Hunde einfach eingeschläfert worden ;)

0

Hallo GloriPori,

da Du schon Katzen im Haushalt hast, weißt Du sicherlich auch, dass Haustiere eine große Verantwortung bedeuten. Und gerade Hunde brauchen noch ein wenig mehr Zuwendung als Katzen. Sie müssen jeden Tag raus, jeden Tag. Egal ob Du feiern warst, oder draußen Schnee liegt. Ausreden gibt es da eher weniger.

Klar, wenn Du mit dem Hund drei mal am Tag raus gehst, dann würde das für den Hund schon passen. Aber möchtest Du das auch? Denn wenn Du ihn einmal hast, dann kannst Du ihn nicht einfach wieder abschaffen. Dann gehört er zur Familie und Du musst Dich kümmern.

Mal neben der Tatsache, dass Du ohnehin das Einverständnis Deiner Eltern brauchst, solltet Ihr das schon in der Familie zusammen entscheiden und wissen, dass Ihr das auch wirklich möchtet. Klar kannst Du die Hauptarbeit übernehmen, aber es ist immer bessern, wenn Du auch jemanden für den Fall der Fälle hast. Wenn Du Dich ganz alleine um das Tier kümmern musst und keine Unterstützung hast, würde ich Dir davon abraten. Aber deswegen, sprich mit Deinen Eltern.

Viel Erfolg und liebe Grüße
DatSchoof

Ich habe mit 10 meinen eigenen Hund bekommen. Ich bin alleine gegangen mit dem Hund. Natürlich Futter kaufen, etc. bleibt bei meiner Mutti. Aber Termine beim Tierarzt vereinbaren, Gassi gehen, Fellpflege bleibt bei mir hängen, weil ich ihn mir gewünscht habe. Ich komme super damit klar & liebe ihn von Tag zu Tag mehr.
Erstelle dir mal eine Liste mit Aufgaben die du zu erledigen hast, wenn du dir ein Vierbeiner anschaffen möchtest. Dann erstelle eine Liste wie eine Art Zeitplan & schau ob du das alles unter ein Hut bekommst. Denn am Ende den Hund wieder abzugeben ist nicht schön.
Ich mache derzeit Abi. Ich gehe früh mit dem Hund eine halbe Stunde (halbe Stunde für jeden Gassi Gang ist ein Muss!). Dann gehe ich nachmittags, wenn ich heim komme (er bekommt davor immer zu fressen). Meistens gehe ich 1 1/2h mit ihm. Abends gehe ich das letzte mal mit ihm für eine 3/4 h.
Nur sollte dir klar sein, wenn du dir einen Welpen holst dann reichen 3 Gassigänge nicht aus. Ich bin mit meinem Hund im Welpenalter 5x am Tag gegangen. In der Schulzeit ging meine Mutter mit ihm 1-2 x. Sprich 3-4 x musste ich dann gehen. Als er 1 1/2 Jahre alt war habe ich es auf 4 Gassigänge gekürzt, damit ich nicht alle 2h mit ihm gehen muss, was natürlich auch irgendwann problematisch wäre, wenn ich mal Abends essen gehe oder sonstiges. Gehört zum Training dazu. Mit 2 Jahren habe ich es auf 3 Gänge gekürzt & ihm geht es total gut.

Möchtest du dir denn gleich einen Welpen zu legen oder einen älteren ?
Hast du schon Hundeerfahrung ?

Falls du noch Fragen hast, ich helfe dir sehr gerne :)

Danke, schön, dass es auch jemanden gibt, der nicht direkt beleidigt. Ich hab eigentlich nicht viel Hundeerfahrung , habe aber mit dem Gedanken gespielt einen Welpen zu holen, da ich ja Katzen habe. Ich wusste,dass das viel arbeit wird,aber ich dachte dass ichh das schon packe und das ist es schon wert, aber ich denke nicht dass ich 4-5 mal am tag mit ihm raus gehen kann. Vielen dank für die Antwort, sie hat mir sehr geholfen:)

0

Kein Problem, freut mich dir geholfen zu haben :-)

Ja ein kleiner Welpe macht viel Arbeit. Holst du dir einen älteren Hund läufst du auf die Gefahr zu, dass es sich mit Katzen nicht versteht.

Ich würde an deiner Stelle wirklich warten bis du bei deinen Eltern raus bist & dann suche dir einen Hund aus der zu dir passt. Ich habe mir einen Bolonka Zwetna geholt. Sie sind sehr freundliche, kluge Wesen. Viele Hunderassen brauchen sehr viel Bewegung (Husky zum Beispiel). Er hat wunderbar zu mir gepasst, weil er Lust auf Gassi gehen hat, ab & zu seine Ruhe will, ab & zu spielen, etc.

Einen Welpen musst du natürlich stubenrein bekommen & ihm die wichtigsten Kommandos beibringen, das erfordert viel viel Zeit.

1

Können wir uns einen Golden Retriever anschaffen?

Wir denken gerade darüber nach uns einen Golden Retriever Hund anzuschaffen
Allerdings haben wir das Problem ,dass von 7:40 bis 13:00 keiner zu Hause ist.

Nachmittags und am Wochende haben wir aber sehr viel Zeit.

Wir würden uns auch sehr gut um ihn kümmern. Nur haben wir nicht zuviel Erfahrung

(Wir hatten noch nie einen Hund oder Haustier)

Auch Auslauf hat er in unserem großen Garten und im angrenzenden Wald reichlich.Der Preis ist egal.

Außerdem fragen wir uns ob wir uns einen Welpen oder einen ausgewachsenen Hund anschaffen sollten.

Nur zu Info:

Wir sind eine Familie mit 2 Erwachenen und einem 10 jährigen Sohn und einem 13 jährigen Sohn.

 

Für eure Antworten wären wir sehr dankbar.

 

VIelen Dank im Voraus !

...zur Frage

Kann man Katzen an einen Hund gewöhnen?

Huhu,

Ich habe 4 Katzen: 2xKater unter ein Jahr eine Katze unter ein Jahr und eine alte Katze über 10 Jahre (Die ruhigste). (Alle Kastriert)

Wir haben vor uns in ca. 3-4 Jahren einen Hund (klein) anzuschaffen (Da wir bis dahin ine ien große wohnung wollen , zwecks Baby ect.) Jedoch sind wir am Überlegen wie man Hund und Katz aneinander gewöhnen kann!??

Ich meine sie sind ja laut vielen Berichten "Erzfeinde" aufgrund der verschiedenen Körpersprachen?

Gibt es vieleicht doch möglichkeiten die Tiere friedlich aneinander zu gewöhnen?

Liebe grüße und danke an alle ernstgemeinten Antworten! :)

...zur Frage

Wieso ist der Hundekot mit Schleim überzogen?

Hallo,

wir haben einen Dackel, er ist drei Jahre alt. Diese Woche Dienstag hatte unser Hund nicht gefressen, dafür aber ständig Gras gekaut. Gebrochen hat er nicht. Sein Bauch hat auch ständig gekluckert, als hätte er Blähungen. Wir waren beim Tierarzt und die meinte, es wäre eine Magenverstimmung. Am nächsten Tag war auch alles wieder in Ordnung und er hat gefressen wie immer. Jedoch kluckerte sein Bauch noch etwas.

Donnerstag früh hatte er etwas Durchfall, kaum der Rede wert. Und mittlerweile sieht sein Kot wieder aus wie immer. Doch mit ist aufgefallen, dass um den Kot herum eine Schleimschicht ist (manchmal weiß, manchmal gelblich). Mir ist dies schon einmal vor zwei Wochen aufgefallen, auf der Hundewiese, doch da war es einmalig. Nun ist fast jeder Stuhlgang mit einer Schleimschicht überzogen.

Er bekommt ein wenig Trockenfutter und Dosenfutter, falls dies wichtig ist. Ansonsten geben meine Eltern gelegentlich etwas Frischfleisch vom Tisch.

Am Montag gehen wir trotzdem zum Tierarzt. Doch meine Sorge dass es etwas Ernstes ist, besteht. Er benimmt sich auch völlig normal und frisst wieder wie immer.

Kann mir jemand einen Tipp geben? Liegt es an der Fütterung?

...zur Frage

Katze als Freund für den Hund?

Hallo, ich überlege mir einen Hund anzuschaffen. Ich bin aber Berufstätig und Frage mich ob meine Katzen dem Hund als Gesellschaft dienen während ich nicht da bin oder vertreiben sich Hund und Katz nicht gegenseitig die Langeweile?

...zur Frage

Trotz Vollzeitarbeit einen Hund?

Derzeit lebe ich noch zu Hause und ab nächster Woche gehe ich wieder in die Schule (letztes Jahr - Matura/Abitur). Seit langer Zeit überlege ich mir einen Hund anzuschaffen. Dieses Jahr hätte ich auf jeden Fall noch Zeit dafür, doch nach der Schule möchte ich gerne Vollzeit arbeiten gehen und wenn ich dann ausziehe auch den Hund mitnehmen in meine Wohnung. Solange ich zu Hause wohne ist IMMER jemand da für den Hund, aber ich möchte ihn gern mitnehmen.

Nun ist meine Frage ob es eine Möglichkeit gibt das auf die Reihe zu kriegen? Ich würde wirklich gerne einen Hund haben und ich könnte finanziell und sonst auch gut für ihn sorgen, jedoch will ich dass es dem Hund auch gut geht..

...zur Frage

Darf mein Vermieter mir die Hundehaltung verbieten obwohl ich starke Depressionen habe und mir der Hund helfen würde?

Mein Freund und ich wohnen seit etwa 3 Jahren in einer 60qm Wohnung. wir hatten nie Probleme mit allen Parteien. Im Mietvertrag ist die Haltung von Hunden und KAtzen verboten. Trotzdem wurde uns aufgrund meiner Erkrankung die Haltung von Katzen erlaubt als wir den Vermieter fragten. In Moment sehe ich keine andere Lösung als mir einen Hund zu holen, der mich zwingt rauszugehen und mir Liebe gibt. Ich bin immer viel alleine und habe nichts zu tun. Wir fragten also vor 1,5 Jahren den Vermieter nach einem Hund und dieser sagte nein. Also haben wir dieses Projekt erstmal auf Eis gelegt obwohl es mir sehr weh getan hat. 2 Parteien bei uns im Haus halten ebenfalls unerlaubt Hunde. Diese wurden nach meiner Anfrage abgemahnt, doch seitdem ist nichts mehr passiert, keinerlei Konsequenz. Die Parteien haben weiterhin Hunde. ich werde mir von meiner Psychotherapeutin eine Erklärung schreiben lassen das mir das in meiner GEnesung helfen wird. Ich habe jetzt vor, mir den Hund einfach anzuschaffen ohne die Zustimmung des Vermieters. Ich bin total verzweifelt weil ich bis auf den Hund schon alles versucht habe. Ich möchte aber die 2 Katzen nicht abgeben da ich sie sehr gern habe. Alle unsere Tiere sind versichert und dem Vermieter würden keine probleme entstehen. Kann er uns trotzdem rauswerfen unter diesen Umständen? Weil ich den Hund auf gar keinen Fall wieder abgeben würde.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?