Soll ich mir eine Überweisung für eine Untersuchung im Krankenhaus geben lassen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Dein Arzt sollte eine Einweisung aufgrund der doch gravierenden Symptome ausstellen. Falls er dies nicht einsieht, dann hole dir eine andere Meinung ein. Unabhängig davon sind bei dir aber auch gründliche Untersuchungen anzuraten!!!

Geh zum Hausarzt. Der kann sich einen Überblick verschaffen und herausfinden, welche Spezialuntersuchungen nötig sind. In einem Krankanhaus sind auch nur ganz normale ÄrztInnen (außer in Arztserien).

Am sinnvollsten wäre es, wenn du dich zunächst einmal an deinen Hausarzt wendest. Der wird alle erforderlichen Maßnahmen einleiten. Die geschilderten Symptome klingen in Anbetracht deines Alters ziemlich harmlos, auch wenn du dir möglicherweise wegen der Schmerzen in der linken Brust Gedanken machst.

Überweisungen ins Krankenhaus sind übrigens nicht möglich. Geplante ambulante Untersuchungen und Behandlungen müssen primär von einem niedergelassenen Vertragsarzt durchgeführt werden, wenn sie von den Kassen erstattet werden sollen. Ein Arzt kann dich höchstens beim Vorliegen einer entsprechenden Diagnose stationär ins Krankenhaus einweisen.

Nicht Stationär. Notaufnahme. Nur für eine Untersuchung.

0
@feather200

Die Notaufnahme ist für Notfälle. Du wirst dort nicht genau durchuntersucht, sondern es wird das im Moment Nötige gemacht, und dann wirst Du normalerweise an Deinen Hausarzt verwiesen.

Nur in Krankenhausserien geht man ins Krankenhaus in die Notaufnahme, um sich "mal gründlich untersuchen zu lassen".

1
@feather200

Die internistische Notaufnahme eines Krankenhauses ist nicht dafür gedacht, den Hausarzt zu ersetzen. Sie ist ist für Patienten da, die aufgrund einer akuten und möglicherweise gefährlichen Erkrankung unverzüglich untersucht und behandelt und ggf. stationär aufgenommen werden müssen. Die diensthabenden Ärzte würden dich zwar kurz untersuchen und damit einen "abwendbar gefährlichen Verlauf" ausschließen, sie würden dich aber darüberhinaus kaum behandeln und dich an einen Allgemeinmediziner oder Internisten verweisen, wenn die Harmlosigkeit deiner Beschwerden feststeht.

0

In 2 Wo 9 kg verloren? Das ist extrem viel. Bist Du sicher, dass es Magen-Darm ist? Ich hatte mal eine Phase, wo ich auch soviel verloren habe - allerdings über 4 Wochen. War eine Schilddrüsenüberfunktion. Da kann man ja auch Herzschmerzen, Durchf*** etc. bekommen. Wenn es Basedow sein sollte (gibt noch mehr Ursachen für Überfunktion!), kann das brandgefährlich werden.

Vor 8 Tagen war ich beim Arzt. Da fing es schon an. Ist aber innerhalb von 2 Tagen schlimmer geworden.

0

Natürlich geht das und wenn es schon so lange dauert solltest du das auch tun. Geh zum Hausarzt und lass dich überweisen.

Hallo hier ist Ihr Chef sie bekommen in den nächsten Tagen eine Abmahnung per Post! Melden Sie sich bitte umgehend in meinem Büro Der Chef

Der Witz ging in die Hose, bin nämlich Schülerin ;)

1

Ich denke nicht...Solange du nicht am Stock gehst,wird keine Krankenkasse einen Krankenhausauffenthalt zahlen wollen....Was sagt denn der Arzt..?

Kein Aufenthalt. Nur eine Untersuchung.

0
@feather200

Achso...Müßtest du da nicht in die Notaufnahme???Ne Untersuchung kann doch der Hausarzt anordnen,dort,wo er denkt,dass man das Problem finden kann....

0

2 Wochen Magen-Darm-Infekt? Da kann der Körper auch schnell mal ordentlich dehydrieren! Das wäre durchaus ein Grund für einen Krankenhausaufenthalt!

0

Was möchtest Du wissen?