Soll ich mich vor der Klasse outen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hey!

Ich kann es super nachvollziehen, dass du nicht ständig falsch gelesen (die meisten Menschen gehen davon aus, dass alle heterosexuell sind, solange sie nichts anderes wissen) werden möchtest und dich daher vor der Klasse outen möchtest. Ich kann mir nur auch vorstellen, dass es so (sich vor die Klasse stellen und das explizit zum Thema machen) eher nicht so die passendste Lösung sein könnte. Ich denke, wenn irgendwer fragen hat, wird er*sie dich eher persönlich fragen als so in der ganzen Klassen und über was willst du sonst groß reden?

Viel einfacher könnte es vielleicht für dich werden, wenn es sich irgendwo in einen Kontext einbetten lässt. Ich glaube, Bücher vorstellen macht man eher in der Unterstufe. Aber wenn ihr vielleicht irgendwann ein Buch vorstellen solltet, kannst du gezielt was mit lgbt*-Inhalt wählen und der Klasse sowas sagen wie "Das Buch habe ich gewählt, weil ich selbst pansexuell bin, für mich das Geschlecht der Person, in die ich mich verliebe, also keine Rolle spiel." und dann erzählst du über dein Buch oder nen Politiker oder Musiker oder was weiß ich. Ich würde an deiner Stelle eher versuchen, es in irgendeinen Kontext einzubetten. Vielleicht wird das Thema Homosexualität in irgendeinem Fach auch mal am Rande erwähnt und dann bietet sich vielleicht auch da eine Möglichkeit. Oder ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich persönlich finde es absolut überflüssig, sich in der Schule zu outen denn letztendlich spielt deine sexuelle Ausrichtung in der Schule doch überhaupt keine Rolle.

Es stellt sich ja auch niemand vor die Klasse und sagt hallo mein Name ist Michael, ich bin heterosexuell.

Wenn du willst dass es etwas Normales ist, musst du es nicht zu etwas besonderem machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MiiMirjam
18.06.2017, 00:03

Genau da war ich mir eben nicht sicher. Dass es normal ist, ist mir klar, aber ich wollte einfach Gerüchte vermeiden. Danke für deine Meinung, ich werde mir darüber noch viele Gedanken machen.

0
Kommentar von melaniechrish
23.06.2017, 15:54

"Es stellt sich ja auch niemand vor die Klasse und sagt hallo mein Name ist Michael, ich bin heterosexuell."

Ich würde das nicht gleichstellen. Dein Argument würde stimmen, wenn z. B. Homosexualität gleich angesehen würde wie Heterosexualität. Aber ich hab noch nie jemanden gehört, der gesagt hat "Was, du bist Heterosexuell? Das ist ja grauenhaft" und selbstverständlich sagt das keiner, da nun mal geschätzt 90% der Gesellschaft heterosexuell sind, es ist die große Mehrheit und kein Thema, welches eine "Gegenposition" besitzt. Wäre ja auch eigenartig, wenn dem so wäre ;D

Homophobie hingegen ist ein Begriff, nicht ohne Grund wird "schwul" (jedenfalls in meiner Schule) als Schimpfwort benutzt und nicht "hetero". Mir haben manche Personen auch schon offen gesagt, dass sie etwas gegen Homosexuelle haben.

Zudem gibt es doch auch andere extremere Länder, die Homosexualität mit der Todesstrafe bestrafen und hier in Deutschland ist eine gleichgestellte Ehe auch noch nicht vorhanden. Außerdem gibt es ein Outing, da, wie die Fragenstellerin sagte, viele Menschen aus Gewohnheit davon ausgehen, dass man heterosexuell ist. Ich persönlich finde das nicht schlimm, möchte allerdings dann gerne klarstellen, dass dem nicht so ist. Jedenfalls nur gegenüber Personen die in meinem Leben wichtig sind. 

Soll heißen: Es ist absolut wünschenswert, dass keiner irgendjemandem sagen muss "hey, ich bin [nicht heterosexuell]", Tatsache ist allerdings, dass wir noch nicht so weit sind und die oben aufgezählten Beispiele zeigen sollen, dass wie gesagt z. B. Homo- und Heterosexualität nicht für jeden Menschen und auch nicht auf jeder Ebene gleichgestellt sind. LG :)

(* Ich hab Homosexualität und nicht pan-, bi, etc. jetzt der Einfachkeit halber als Beispiel genommen)

0

Lass es! Auch wenn deine Klasse hinter dir stehen würde, kommt das einfach nur richtig dumm. Es interessiert wirklich niemanden auf wen du stehst, wenn doch, fragen sie dich. Sich zu outen ist unnötig, vor allem SO. Es ist ja nicht mal so, dass du lesbisch bist, also ist es ja auch nicht sooo gravierend (hoffe du weißt was ich meine, könntest halt auch einen Typen haben). Und warum machst du da so eine riesen Sache draus? Ich meine sogar die Lehrerin wegen einer Stunde fragen und sich so vor die Klasse stellen und sie mit uninteressantem Zeug volllabern, ist doch etwas übertrieben. Es kommt halt einfach dezent aufmerksamkeitsgeil rüber. Also wie gesagt, lass es einfach.PS: Bin selbst mehr oder weniger lesbisch und käme nie auf so eine Idee. Wenn du gefragt wirst, kannst du es ja erzählen oder in Situationen, wo es halt einfach passt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage erstmal wie alt du bist bist du zwischen 14 und 18, dann spielt die Pupertät auch ein Rolle. Bist du allerdings über 18 sieht das etwas anders aus. Ich persönlich würde es der Klase nicht sagen, dass kommt iwann von selber mal raus, denn das ist dein Leben und du musst das machen was du für richtig hällst dass hat eig keinen zu Interessieren selbst wenn die es wissen? Interessiert doch eig niemanden? Oder? Naja aufjedenfall musst du selber wissen was du da tust. Dein Verhältnis zu deinen Mitschülern scheint ganz gut zu sein und denke auch nicht das du wegen deiner Pansexuellität gemobbt wirst. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MiiMirjam
18.06.2017, 00:05

Ja stimmt. Dass es von selber ja auch mal rauskommen kann, daran hab ich jetzt noch gar nicht so gedacht. Vielleicht lasse ich mir einfach noch Zeit und wenn es rauskommt, kommt es raus.

0
Kommentar von melanie8812
18.06.2017, 00:06

Genau ist eine gute Entschidung.

1

Ich finde das geht deine klasse nichts an!
Bist ja eh nicht mehr lange in der Schule
Deiner Familie und engsten Freunden würde ich es wenn dann sagen
Außerdem wer weiß..kann sich ja noch alles ändern ..vielleicht ist es nur eine Phase

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MiiMirjam
18.06.2017, 00:44

Also, dass es eine Phase ist, da bin ich mir ziemlich sicher, dass es nicht so ist. Dass ich nicht mehr lange in der Schule bin, das stimmt und, dass es nicht jeden angeht, das stimmt auch. Ich denke, dass ich damit, dass ich es meiner Klasse sagen will, auch zeigen will, dass es verdammt normal ist. Das soll nicht heißen, dass ich deswegen pan bin. Nein. Aber auch ich stoße ab und zu gegen diese Vorurteile und gegen Aussagen, die Freunde treffen über Leute mit anderer sexuellen Orientierung, die ich mir dann zu herzen nehme. Auch wenn sie das nicht böse meinen und so etwas nie zu mir oder in meiner Gegenwart sagen würden, macht mir das schon zu schaffen.(Also keine sehr schlimmen Beleidigungen, sondern einfach Vorurteile und soetwas) Ich will auch einfach, dass sie kapieren, dass das total normal ist. Das klingt warscheinlich total bescheurt, aber vielleicht hast du ja verstanden, worauf ich ungefähr hinaus will:D

Danke für deine ehrliche Meinung

0
Kommentar von Supergirl240897
18.06.2017, 02:25

Ja, ich versteh was du meinst!
Aber ich denke dadurch wird sich deren Meinung oder Ansicht auch nicht ändern..wenn dann gegen die vielleicht mehr auf Abstand oder nicht schlimmer..Leute haben halt ihre Meinungen und die wird sich sicherlich nicht (direkt) durch dein Outing ändern..und ich bin mal ehrlich also ich glaube ich würd mich etwas unwohl fühlen in der umkleide oder Dusche wo du auch bist( wenn ich jetzt noch jünger wäre) ..viele wissen auch nicht damit umzugehen
Aber mach wie du es meinst!:)

0

Hallo,

klar kannst du dich zuerst vor deiner Klasse outen und nach vorne gehen um es zu sagen, oder du sagst es in der Freistunde oder wenn ihr vor dem Klassenraum steht :)
Ich mache bei mir zwar nicht so einen großen Hype, wollte es eigentlich auch nicht sagen, trage aber mittlerweile dementsprechenden Schmuck (bin bisexuell) und poste auf Instagram LGBT Sachen obwohl es eine aus meiner Klasse es liest. Als ich mal gefragt wurde, habe ich gesagt, ich steh nur auf Männer (war auch ziemlich unsicher). Falls mich jetzt jemand fragt, sage ich die Wahrheit. Einfach es offen und locker rüber bringen und dahinter stehen, die werden schon chillig reagieren, bei dir erst recht, so wie du die Klasse und Familie beschreibst. Hau es einfach raus und ja :D

P.S Pansexuell zu sein ist mega süß und selten! Sei froh darauf und die Flagge isr auch richtig nice :D

Kannst mich gerne auf dem Laufenden halten.
Viel Glück ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MiiMirjam
18.06.2017, 14:33

Dankeschön, was du da geschrieben hast. Ja, ich denke ich werde es vielleicht einfach mal erzählen, wenn das Thema unter Freunden mal aufkommt. Ist ja eigentlich was ganz normales.:)

Habe mich sehr über deinen Text gefreut und werde dir berichten, falls es was Neues gibt;-)

0
Kommentar von LauriBlau
26.06.2017, 20:46

yei :D btw falls jmd in eine whatsapp gruppe möchte, kann er gerne schrieben :)

0

Wenn du jemanden im Blick hast musst du es erklären aber ich würde das nicht zum Thema der ganzen Klasse machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Ding ist solang sich Menschen weiterhin outen wird auch ein Outing erwartet werden. Kannst du nicht ei fach den Schreitt überspringen und tun was du willst? Heterosexuelle müssen sich ja auch nicht vor die Klasse stellen und sagen, dass sie langweilig sind 😉

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MiiMirjam
18.06.2017, 01:26

Das hast du schön gesagt :D

Ja, das ist mir total bewusst und um ehrlich zu sein kotzt es mich ziemlich an. Aber ich bin mir nicht sicher ob ich mich nicht lieber oute und mich dafür diesem Denken hingebe (man man man, ich weiß mich nicht auszudrücken XD) oder ob ich es sein lasse, da es ja eigentlich überflüssig ist. Ich denke ich lasse mir einfach mal Zeit und vielleicht wird es mal nebenbei erwähnt. Spätestens aber, wenn ich meine erste feste Freundin mit nach Hause bringe ;-)

Danke für deine Antwort

0
Kommentar von melaniechrish
23.06.2017, 16:14

Ich würde eher sagen, solange man nicht offen über Sexualität redet, wird ein Outing erwartet. Aus eigener Erfahrung im Umfeld kann ich sagen, dass dort die meiste Abneigung gegenüber "nicht-Hetero"-Sexualitäten durch Vorurteile und Stereotypen kommt. Diese wiederum kommen davon, dass bei mir im Unterricht jedenfalls, nie wirklich über andere Sexualitäten geredet wurde. Sprich: Das Wissen kam meist vom Hörensagen und das bestand oft nur aus Vorurteilen oder generell einfach falschen Informationen, wodurch sich bei manchen Leuten eine abneigende Position entwickelte. So haben wir einmal im Unterricht über "Pansexualität" geredet bzw. eigentlich darüber, dass eine Person in einem Gedicht ins Wasser verliebt ist (was eigentlich auch nur eine Metapher war) und auf Gegenstände zu stehen war dann durch die Aussage einer Person plötzlich "pansexuell"...

Also selbstverständlich ist das jetzt ein sehr spezielles Erlebnis und Pansexualität ist auch ein recht moderner Begriff und nicht sehr viele Leute identifizieren sich als pansexuell, aber auch bei der vergleichsweise häufigeren Sexualität, Homosexualität, bekomme ich genug Quatsch mit. Wie, dass lesbisch sein bedeutet, dass man "Männer hasst", oder auf jeden Fall eine Feministin ist, nur mit Kurzhaarschnitt "wirklich" lesbisch ist bla bla bla etc. Und wie gesagt, woher soll das richtigere Wissen kommen, wenn es eine Art Tabu-Thema ist?

0
Kommentar von gayboy16
23.06.2017, 16:38

ja hast Recht wir hatten in Sexualkunde auch nur heterosexuellen Sex und die anderen Sexualitäten wurden nur kurz genannt

0

Ich bewundere dich für deine Einstellung und wünschte ich könnte das auch (obwohl es bei mir um was anderes geht aber naja). Ich finde es nicht überflüssig sich vor der klasse zu outen. Tue was du für richtig hälst und so wie das klingt bist du fest überzeugt. Mache dein Ding!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MiiMirjam
18.06.2017, 00:07

Dankeschön. Ich freue mich sehr zu lesen, dass du mich dafür bewunderst.:) Ich denke, ich lasse der Sache einfach mal Zeit und wenn ich finde es sollte meine Klasse wissen, dann sag ich das einfach. Es wird ja eh irgendwann rauskommen. Ich denke du bekommst das schon auch hin. Egal, worum es bei dir geht. Du findest einen Weg.

0
Kommentar von Twihard2002
26.06.2017, 00:00

Danke:)

0

Eh, wen wird es interessieren? Klingt vllt blöd, aber ich hab kaum was vom Text gelesen und den anderen wird es ähnlich gehen..

Klingt vllt traurig, aber hier ein Tipp fürs Leben: Nur 10% von dem, was du erzählst, interessiert auch jemanden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MiiMirjam
18.06.2017, 02:15

Sorry, hab deine Antwort nicht ganz gelesen, war mir zu lang.

1

Was möchtest Du wissen?