soll ich mich fuer meine mutter oder meine freundin entscheiden?

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Zwei Generationen unter einem Dach kann schwierig werden - besonders wenn es keine abgeschlossenen Wohnungen oder Bereiche gibt. Da müssen dann klare Regeln und Absprachen her an die sich alle Beteiligten halten. Lösbar ist das wenn alle aufeinander zu gehen und Kompromisse finden.

Wenn es eine räumliche Trennung gibt, also Bspw. 2 Wohnungen, dann kann sowas gut funktionieren. Wenn nicht such dir so eine objekt. Mein Arbeitskollege wohnt mit seiner Freundin und ihrem Kranken Bruder zusammen und für ihn ist das total selbstverständlich. Wenn sie dich liebt, ist das für sie kein Problem. Sollte sie dich vor die Wahl stellen, wäre das schon für mich ein Grund tschüss zu sagen.

Wir leben in einem Land, in dem wir Tiere halten, Baden füttern , kuscheln und Spazieren gehen. Aber unsere Eltern stecken wir ins Heim :,(

Du entscheidest dich für deine Mutter.

Dass deine Freundin Angst hat, heißt doch nicht, dass du sie aufgeben musst. Man muss eben klare Regelungen treffen an die sich alle halten.

Ich verstehe nicht warum du glaubst dich gegen eine von beiden entscheiden zu müssen ..mach es dir doch nicht so schwer. Deine Partnerin hat Ängste, was ok ist, da die Situation neu und nicht einfach ist. Doch schau, dass du beides vereinst, deine Mutter braucht deine Hilfe. 

Freundin kann von heute auf morgen weg sein! Wenn deine Freundin dich aber wirklich liebt hat sie sicher Verständnis dafür und wird damit leben dass deine Mutter auch da ist und ich bin mir sicher, dass deine Mutter deine Freundin als selbstständigen Menschen zu schätzen und respektieren wissen wird

versuche beides zu vereinen. warscheinlich muss jeder etwas einstecken aber am ende ist alles möglich

Wenn du deiner Mutter eine kleinere (preiswertere) Wohnung, bei euch in der Nähe, suchst, den Umzug organisierst und ansonsten sie unterstützt und ihr hilfst, ist ihr vermutlich besser geholfen.

freundinnen kommen und gehen, mütter bleiben. und deine mutter hat dich großgezogen und viel für dich geopfert... und außerdem stehst du ja im prinzip (noch) gar nicht vor diesem ultimatum.

Streng dich doch einfach an, dass du sowohl deine Mutter als auch deine Freundin gut unter einen Hut kriegst... wenn deine Freundin Kompromisse eingehen muss, kannst du versuchen, diese minimal zu halten.

Wer irgendwann einmal mit jemandem alt werden möchte, der muss damit rechnen, dass man sich um die Eltern eines oder beider Partner kümmert, gemeinsam die in Problem geratenen Geschwister unterstützt und dafür dann auch mal zurücksteckt. Solche Zeiten gemeinsam zu überstehen macht eine gute Partnerschaft aus.

Unterstütze deine mutter und biete deiner Freundin an das gemeinsam zu tun. Kann sie sich das nicht vorstellen, sollte die große Liebe überdacht werden.

Herb3472 25.11.2016, 12:15

Grau ist alle Theorie. Wie oft warst Du selbst schon in einer derartigen Lage?

0
TreudoofeTomate 25.11.2016, 12:21
@Herb3472

Nicht alle Mütter sind gleich, vielleicht entpuppt sich ja die Freundin als der Hausdrachen vor dem sie jetzt noch behauptet, Angst zu haben.

0
Hexe121967 25.11.2016, 12:21
@Herb3472

Zum Glück erst zweimal. Vor ca. 30 jahren brauchten meine Schwiegermutter Unterstürzung und auch Hilfe weil Schwiegervater todkrank war. Erst vor zwei Jahren war es dann soweit das Schwiegermutter eben Hilfe und Pflege brauchte.

Meine Eltern sind zum Glück noch fit aber auch da werden wir eines Tages gefragt sein.

0
M1603 25.11.2016, 12:21
@Herb3472

Jetzt aktuell mit meinem Ehemann  und seiner Oma, um die er sich im Haus seiner Mutter kümmert (die Pflegesituation bestand schon vor der Heirat). Ich wüsste auch nicht, was daran schwierig sein sollte.

0
Herb3472 25.11.2016, 12:39
@M1603

@M1603: Du kannst ja nicht aktuell Deine Situation 1:1 auf die Situation des Fragestellers übertragen. Und Du hast ja Deine Schwiegermutter und deren Mutter offensichtlich nicht in Eurem Haus, wo sie Dich täglich darauf hinweisen könnte, was Du in Deinem Haushalt falsch machst bzw. besser machen könntest.

0
M1603 25.11.2016, 12:52
@Herb3472

Doch, das habe ich. Wir wohnen alle am gleichen Fleck.

0
TreudoofeTomate 25.11.2016, 12:18

Stimmt, zumal auch die Freundin mal in diese Situation kommen kann.

0

Eine Freundin kannst du dir aussuchen, eine Familie nicht.

Mache einen Kompromiss.

Achso... was ich noch sagen wollte... Auch wenn deine Mutter gesundheitliche Probleme hat, kannst du ihre eine klare Ansage machen, wenn sie auf die Idee kommen sollte, deine Freundin herumzukommandieren. Nur weil sie krank ist, darf sie sich natürlich nicht alles erlauben. Mach das deiner Mutter einfach klar (aber nur wenn es von Nöten ist)...

Du könntest Deine Mutter vor die Alternative stellen: entweder sie hält den Mund, mischt sich nicht ein und ist friedlich und kooperativ, oder sie kann hingehen, wo der Pfeffer wächst.

Hexe121967 25.11.2016, 12:17

WOW, ich möchte nicht deine Mutter sein!!

1
IAmTheVeryBest 25.11.2016, 12:28
@Hexe121967

Warum Hexe? Er hat doch völlig recht???  Seine Mutter hat sich aus seiner Beziehung raus zu halten...  das heißt ja nicht, dass er sie nicht trotzdem liebevoll versorgt. Aber wieso muss er sich von ihrer Krankheit sein Leben kaputt machen lassen (indem SIE dafür sorgt)... das wäre unfair von seiner Mutter.

1
TreudoofeTomate 25.11.2016, 12:19

Du scheinst ein inniges Verhältnis zu deiner Mutter zu haben.

1
Herb3472 25.11.2016, 12:23
@TreudoofeTomate

Meine Mutter hat uns ein Jahr lang das Leben zur Hölle gemacht, bevor sie mit 97 verbittert verstorben ist. Sie war zuletzt mit allen verfeindet, niemand konnte ihr was recht machen, und meinen Bruder hat sie mit ihren Bösartigkeiten in's Grab gebracht.

Und meine Schwiegermutter, die mit uns im Haus lebte, war sowieso ein "Herzchen". Meine Lebensgefährtin besucht nicht einmal zu Allerheiligen/ Allerseelen das Grab ihrer Mutter. Sie hat ihre Gründe dafür.

Aber ich wünsche beiden ihren Frieden, Gott habe sie selig!


0

Frag deine Freundin doch mal, was sie machen würde, wenn ihre Mama oder Papa in der Situation stecken würde. 

Herb3472 25.11.2016, 12:31

Ich wünsche Dir nicht, dass Du einmal in die Lage kommst, eine alte Bestie versorgen und pflegen zu müssen, deer man nichts recht machen kann, die sich überall einmischt, und die an Dir und deiner Partnerin bzw. Deinem Partner kein gutes Haar lässt.

0

Man könnte auch einen Kompromiss suchen

Du kannst in diesem Leben nur eine Mutter aber 100 Freundinnen haben

Also entscheide dich

Herb3472 25.11.2016, 12:14

Als ob das eine Entscheidungshilfe wäre. Alte Mütter können einem das Leben zur Hölle machen.

0
asiawok 25.11.2016, 12:59

Wenn das deine Meinung ist,
Mein Rat ist
Entscheide dich selbst für deine Freundin

Eine andere Lösung kommt dann doch nicht in die Frage  oder?

0

bleib bei deiner mutter

asiawok 25.11.2016, 13:00

Und versuche sie zu ändern

0

scwierige lage, das musst du selbst entscheiden, da ist guter rat teuer

Was möchtest Du wissen?