Soll ich mich beschweren, weil mir im Krankenhaus, vermutlich von Krankenschwestern, mein Handy-Guthaben gestohlen wurde?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zuerst einmal gute Besserung und ich kann Deinen Ärger sehr gut verstehen. Du hast alleine auf dem Zimmer gelegen? In Krankenhäusern kommt es eigentlich sehr oft vor, dass Patienten beklaut werden und nicht immer so unbedingt vom Personal. Es gibt ja auch noch andere Menschen, die das Zimmer betreten und Dein Handy ist ja noch da. Also ich hätte mir das dann mitgenommen und wenn das keinen großen Wert hat, dann entsorgt. Auch wäre ich nicht so fürsorglich gewesen und hätte das Gerät dann ans Ladegerät angeschlossen. 

Du solltest das einfach auf sich beruhen lassen, denn es wird weiter Nichts bringen. 

Das ist nicht richtig, doch man wird wohl kaum Jemanden ausfindig machen können, der Dein Guthaben runtertelefoniert hat und vielleicht war Jemand in großer Not und sehr traurig und wollte unbedingt mit einem anderen Menschen oder einem ganz bestimmten reden und Dein Handy war die einzige Möglichkeit. Wenn das so war, dann hat der Dieb ganz sicher ein richtig schlechtes Gewissen. Du hast Dein Handy noch und es wurde zumindest wieder mit Strom geladen.

Denke mal an die Handtaschendiebe. Die reißen die vorzugsweise hilflosen Menschen aus der Hand, dann werden die durchwühlt und Alles, was nicht verwertbar ist einfach im Müll entsorgt. Viele Bestohlene trauern nicht um das Geld, doch alleine Papiere usw. ersetzen zu lassen ist sehr aufwändig oder es gehen Erinnerungsstücke verloren, die keine Versicherung ersetzen kann.

Das ist erstmal nur eine Vermutung von dir. Da wäre ich mit Anschuldigungen vorsichtig.

Zumal du ja schon selbst sagst, dass das Krankenhauspersonal eher nicht das Handy auflädt. Die werden wohl kaum so blöde sein und sich so auffällig verhalten. Erstmal die Oberschwester oder Stationsleitung ansprechen. Beschweren kannst du dich immernoch.

Hallo

ich habe mir mal deine Kommentare auf die Antworten durchgelesen. Anrufliste gelöscht, Seitenverläufe gelöscht.....  , Handy zum Aufladen eingesteckt...

Das erfordert eine ziemlich hohe kriminelle Energie das so durchzuziehen, immer mit der Angst im Nacken, dass jemand ins Zimmer kommt.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass das jemand vom Personal war - sorry. Und ein Krankenhausdieb schnappt sich das Handy und nix wie weg.

Ich vermute, dass du dich einfach täuscht.

Mit konkreten VErdächtigungen gegen das Personal wäre ich sehr vorsichtig, das kann sich schnell ins Gegenteil verkehren.

LG

41

Ich täusche mich nicht. Und inzwischen ist mir auch ein Verdacht gekommen, wer das gewesen sein kann. Ich bin Diabetiker. Bevor ich auf der Wachstation etwas essen durfte, mussten sie mir erst Insulin spritzen. Die Schwester von der Wachstation hat auf der Station angerufen und hat  darum gebeten, dass jemand meinen Insulin-Pen aus meinem Nachttisch nach unten bringt.  Neben dem Insulin-Pen lag in meinem Nachttisch auch mein Handy. Derjenige,der den Insulin-Pen nach unten gebracht hat, wird dabei so nebenbei auch das Handy mitgenommen haben und dann später  leer telefoniert zurückgebracht haben.

0

Im Krankenhausbett auf dem lauten Flur?

Hallo,

ich bin gestern gestürzt und habe mich am Kopf verletzt. Weil die Stelle anschwoll und mir übel und schwindlig wurde, bin ich ins Krankenhaus gefahren, das Notaufnahme hatte. Dementsprechend voll war es dort, und es hat lange gedauert, ehe jemand kam. Dann wurde mein Kopf mehrmals geröntgt, ehe ich wieder nach Haue geschickt wurde, mit der Aussage, es sei nichts gebrochen, und ich solle wiederkommen, wenn ich erbrechen müsste. Ich kam mir nicht ernst genommen vor, da ich deutlich äußerte, dass mir immer wieder schwarz vor Augen wurde und mir nach wie vor übel sei. Auf der Fahrt nach Hause habe ich mich übergeben, und wir sind zu einem anderen Krankenhaus gefahren, weil es mir wirklich nicht gut ging und ich nicht wieder 2 Stunden warten konnte. Dieses KH hat uns jedoch wieder zum ersten geschickt, weil dieses zuständig sei.

Wieder beim ersten angekommen, bekamen wir wieder die erste unfreundliche Ärztin zugeteilt. (Mir ist klar, dass Ärzte in der Notaufnahme gestresst oder schonmal genervt sein können, aber diese Frau ging gar nicht)

Sie meinte, ich hätte ja "nur" einmal gebrochen, und das deutete noch nicht auf eine Gehirnerschütterung hin. Sie könnte mich nicht stationär aufnehmen, sie könnte mir nur eine 24-h-Überwachung in einem Bett auf dem Flur in der Notaufnahme anbieten wegen des leichten Verdachts auf Gehirnerschütterung. Nebenbei bemerkt, dort war es laut, andauernd liefen Leute rein und raus, und es roch nach Erbrochenem. Als die Ärztin nach einer Stunde nicht wiederkam, sind wir gegangen. Ist es normal, dass man mit ner Gehirnerschütterung so abgestellt wird, ich dachte, man braucht dann Ruhe? Ich hatte den Verdacht, dass sie von den Zimmern Kapazitäten für Privatpatienten freibehalten wollten. Bringt es etwas, sich zu beschweren?

Liebe Grüße

...zur Frage

"Schwester" zu Krankenschwester im Krankenhaus sagen?

Ist es eigentlich üblich, dass Patienten "Hey, Schwester...." zu Krankenschwestern im Krankenhaus sagen? Oder überhaupt eine Krankenschwester als "Schwester" rufen? Oder sagen sie eher: "Hey, Krankenschwester"? Z.B: Hey, Krankenschwester, kommen Sie bitte"

...zur Frage

Wie weit darf eine Altenpflegerin/Krankenschwester usw. helfen?

Hallo, ich hätte da mal eine Frage (sie ist für manche bestimmt etwas realitätsfern, aber ich bitte trotzdem um Antwort).

Und zwar, wenn jemand zusammenbricht der Patient im Altenheim,Krankenhaus zur Pflege war. und der/die Pfleger/in den Patienten bereits kennt d.h. ihn betreut + gepflegt hat und der Patient dann z.B. zusammenbricht wegen Unterzucker oder irgendeinen Anfall hat, außerhalb eines Pflegeheims darf der/ die Pfleger/in dann die zustehenden Medikamente verabreichen und den Patient stabilisieren usw. oder ist ihr das untersagt?

...zur Frage

Können die Patienten im Krankenhaus von anderen Menschen was klauen?

Oder achten die Ärzte bzw Krankenschwester darauf

Und falls etwas geklaut wird was sollte man tun

...zur Frage

Was darf eine Krankenschwester und was nicht?

Meine Tochter (14) liegt zur Zeit im Krankenhaus. Jetzt habe ich von ihr erfahren, daß eine Krankenschwester ihren Schrank durchsucht hat, obwohl sie es ihr nicht gestattet hat. Jetzt würde ich gern wissen wollen, ob das eigentlich rechtens ist! Dieser Schrank ist doch eigentlich für die persönlichen Sachen des Patienten, oder etwa nicht????

...zur Frage

Handy wurde abgenommen von Krankenschwester

Ich bin im Krankenhaus und gestern früh habe ich im Krankenbett eine SMS geschrieben plötzlich kam eine blöde Krankenschwester und nahm mir das Handy ab obwohl ich sogar im Privatbereich liege. Darf ich mir das gefallen lassen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?