Soll ich mich bei ihm melden oder aufgeben?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Natürlich muss jeder für sich selbst definieren, ab wann es eine Beziehung ist oder nur eine lockere Verbindung. Allerdings wirkt das Ganze auf mich auch eher so, als ob ihr beide jeweils ein normales Leben führt und ab und zu mal Spaß miteinander habt.

Das normale Leben in einer normalen Beziehung mit normalen Menschen ist häufig schon nicht einfach, insofern kann ich mir gut vorstellen dass eine Beziehung zu einem depressiven Menschen dann noch ein ganzes Stück schwieriger ist. Vielleicht hat er nur momentan eine schlechte Phase, vielleicht hat er aber auch einfach nur wirklich das Interesse an Dir verloren. Aber das liegt an dir, das zu klären.

Das Verhalten eines Menschen, der krank ist, kann man nicht mit normalen Maßstäben messen, vor allem dann nicht, wenn es sich um eine psychische Erkrankung handelt.

Damit Du nicht immer im Zwiespalt bist, wie Du sein Verhalten deuten sollst, müßt ihr unbedingt mal ausführlich über seine Angststörung und die Depressionen sprechen.

Ihr kennt Euch ja nun schon 5 Jahre und offenbar gibt sehr lange Phasen in denen alles gut läuft, dann aber ganz plötzlich und ohne Vorwarnung  - so wie jetzt - auch wieder nicht.

Ich würde an Deiner Stell jetzt nicht aufgeben sondern erst mal abwarten bis er sich wieder meldet und dann beim nächste Treffen, sein Verhalten Dir gegenüber im Hinblick auf seine Depressionen thematisieren; er soll Dir mal genau erklären, was da in ihm vorgeht und warum er plötzlich keinen Konakt mehr zu Dir will, und auch, was Du ihm bedeutest. Dann weißt Du, woran Du bist.

Kommentar von Schneeengel84
21.11.2016, 08:57

Du meinst ich soll ihn direkt auf dein Verhalten ansprechen? Ich würde es gerne, keine Frage. Aber ich habe Angst das wenn ich ihm sein Verhalten vorwerfe er den kompletten Rückzug antritt. Ich kenne ihn schon sehr lange und weiß das er handelt wie er handelt auf Grund dieser Erkrankung. Auf der Anderen Seite muss er aber auch realisieren das er mich sehr verletzt.

0

Ich führe dieses Verhalten auf starke Depressionen zurück, auch wenn er kurz und knapp geschrieben hat, es gehe ihm gut. Ich glaube das nicht!

Wenn ich leichte Depressionen habe, ziehe ich mich immer zurück. Dann schreibe ich noch nicht mal mehr hier im Forum und das sind bei mir leichte Vestimmungen, die nicht behandlungsbedürftig sind und immer eine nachvollziehbare Ursache haben.

Wenn Dir etwas an ihm liegt, rufe ihn doch einfach mal an.

Alles Gute für Euch. lg Lilo

Irgendwie passt das jetzt nicht zusammen, denn einerseits hängt Ihr normalerweise fast 24 Stunden am Telefon und dann meldet er sich acht Tage nicht mehr bei Dir... Dazu noch die Aussage, er wäre eine Woche nicht mehr bei Twitter/Facebook gewesen und die Pause würde ihm gut tun...

Vermutlich habt Ihr Euch auf diesem Wege (FB/Twitter) kennen gelernt oder habe ich das jetzt falsch interpretiert? Durchaus möglich, dass es bei depressiven Menschen normal ist, dass sie nur an sich denken, aber meines Erachtens ist das trotzdem total daneben... 

Wie oft möchtest Du Dich dann noch melden, meines Erachtens muss jetzt von ihm was kommen, ansonsten ist Eure Beziehung zum Scheitern verurteilt... 

Kommentar von Schneeengel84
21.11.2016, 08:52

Ja wir haben uns so kennengelernt, nutzen es aber zur Kommunikation. SMS wären auf die Dauer einfach zu teuer.

1

also für mich ist das keine Beziehung, eher ein bisschen Spass haben wenn man sich mal sieht, du hast dich jetzt oft genug bei ihm gemeldet, ich würde es jetzt lassen. Kommt er von alleine, ok.. aber meldet er sich nicht mehr, hat er allen Anschein nach keine Lust mehr

Ich würde an deiner Stelle nicht so schnell aufgeben, sondern ihm nochmal schreiben/anrufen warum er so abweisend ist und ob du ihn in Ruhe lassen sollst. Wenn er sagt dass alles ok ist, das Verhalten aber gleichbleibt, würde es mir nach einiger Zeit auch zu doof werden. Aber vllt. erklärt er sich ja wenn du ihn drauf ansprichst. :)

Was möchtest Du wissen?