soll ich meiner lehrerin von meinen "problemen" erzählen? (depressionen,svv usw...)

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Du hast Angst, was dann passiert? Du solltest davor keine Angst haben, sondern dich darauf freuen! Zunächst wird deine offensichtlich sehr erfahrene Lehrerin nichts gegen deinen Willen tun, da bin ich ganz sicher. Und dann kann alles, was sie dir an Hilfestellung bieten kann, nur dein Leben verbessern. Glaube mir, auch wenn am Ende eine beschützte Wohngemeinschaft dabei herauskommt, die das Jugendamt für dich organisiert - es wird dein Leben tausendmal schöner machen! Rede mit ihr und lass dir helfen!

Du hast ein solches Glück, eine so tolle Lehrerin zu haben.

Hey grüß dich,

rede mit deiner Lehrerin drüber es ist besser, es mag sein das du dir unsicher bist aber nach dem Gespräch wird es dir besser gehen das sage ich dir ;)

Kopf hoch du schaffst das :)

Danke fuer die antwort und die aufmunternden worte ;)

0

Rede mit ihr, Du kannst ihr vertrauen, sonst hätte sie Dir nichts aus ihrer Vergangenheit erzählt. Sie wird nichts ohne Dein Einverständnis unternehmen, sie wird Dir zuhören und mit Dir zusammen eine Lösung finden...so schätze ich Deine Lehrerin ein. Und es ist wichtig darüber zu sprechen, es wird Dir danach sicher besser gehen.

Hey danke fuer die schnelle antwort und deine einschaetzung! Ja es hat mich damals sehr ueberrascht, dass sie mir solche privaten dinge anvertraut... Das ist einer der gruende warum ich ihr vertraue! Wahrrscheinlich hast du recht aber ich hab halt solche angst... :/ (sorry fuer die rechts.fehler-->handy)

0
@musicislife3012

Es ist nie einfach über sich selbst zu sprechen...aber Deine Lehrerin weiß ja auch schon etwas über Dich. Nur Mut, Du schaffst das und ich bin mir wirklich sicher, Deine Lehrerin kann dich besser verstehen, als du denkst. Ich wünsche Dir viel Erfolg morgen, geh es gleich morgen an :-)

0

Rede mit ihr. Das ist die beste Lösung. Wenn du möchtest kannst du ja deine Freundin mitnehmen. Ich würde mit ihr über deine Probleme reden. Wenn du mit deiner Mutter nicht sprechen kannst dann kann deine Lehrerin dir vielleicht weiter helfen. Ich würde es dir empfehlen. Erzähl ihr einfach deine probleme. Sie wird dir bestimmt weiter helfen. Das mit dem Ritzen solltest du sein lassen, ich möchte dir aber keinen Vortrag halten denn das weißt du ja selbst.

Viel Glück beim Gespräch mit deinen Eltern. : ) Caariinnchen

Entscheide selber, ob du es der Lehrerin erzählst oder jemandem sonst dem du vertraust. Wichtig ist nur, dass du mit jemandem darüber sprichst. Du kannst dich auch an den Schulpsychologen oder ans Jugendamt wenden. Aber warte nicht mehr lange und lass dir von jemandem helfen, du brauchst Unterstützung! Viel Glück und Erfolg!

Hallo,

du schreibst dass du deiner lehrerin vertraust und mit ihr schon mal gesprochen hast. daher sehe ich eigentlich kein problem darin, sich ihr wieder anzuvertrauen. sie kennt dich bereits und du musst nicht bei 0 anfangen und erst ein vertrauensverhältnis aufbauen, außerdem ist eine erwachsene person und hat einen anderen blickwinkel auf die sache als du oder deine freundinnen und ist daher objektiv.

alternativ kannst du dich ja auch an einen vertrauenslehrer wenden , gibts ja sicherlich bei dir an der schule.

aber ich würde auf jedem fall mit jemandem über deine probleme reden!

ich finde, du solltest es ihr sagen, denn wenn du deine sorgen nur in dich hineinfrisst, geht es dir noch schlechter! ich habe mich bis vor ca. einem halben jahr geritzt und weiß wie du dich fühlst, wenn ich dir irgendwie helfen kann/ soll schreib mich doch mal an! glg und viel glück, lisa

Erzähle keinen Lehrer deine Probleme! Du weißt nicht, was die daraus machen. Rede mit Menschen die dir vertraut sind (wenn du da jmd. hast, der dir zuhört) und mit deinem psychologen! Nicht jeder möchte deine Ritzgeschichten hören usw. und bei Lehrern kann man sich nie sicher sein, wie die wirklich ticken.

Hallo, wenn Dir es hilft, mit deiner Lehrerin zu sprechen, dann zu es bitte, bitte, bitte! So wie Du schreibst hast Du , und machst Du verdammt viel durch. Ich finde es toll, wenn man zu seinen Problemen steht und Hilfe annimmt. Nach Dur wegen Deiner Mum nicht so viele Sorgen, die ist doch anscheinend sowieso viel zu viel mit sich selbst beschäftigt. Ich drück dir die Daumem!

Danke fuer die antwort! Du hast recht, sie ist wohl sehr mit sich beschaeftigt...

0

eig. möchte ich ihr das alles erzählen

Das solltest Du auch.

sie hat mir damals erzählt, dass sie als sie jünger war magersüchtig war..

Eine bessere Beraterin kannst Du nicht bekommen.

Danke fuer die antwort! Ja, villt. Hast du recht...

0

Was möchtest Du wissen?