Soll ich meinen Vater betreuen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das Amtsgericht  fragt vor der Bestellung den zu Betreuenden ob der  mit dem Betreuer einverstanden  ist. Die Betreuung erfordert regelmäßigen Kontakt mit dem zu Bereuenden ggfls.  auch mit dem Betreuer, wenn da eine Distanz von 1 Stunde Fahrzeit da ist, kann es Probleme geben, vor allem im winter. Man müsste feststellen, welche Schwierigkeiten mit der aktuellen Betreuung existieren, und diese zu beheben versuchen. Wenn das nicht hilft, ist der Weg zum Amtsgericht (Betreuungsgericht ) nicht zu vermeiden.Viel ErfolgStrippe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist schon von älteren Generationen so das die Kinder sich um ihren Eltern kümmern sollen wenn so weit ist . Das ist das schönste was du dein Vater schenken kannst vor dem er weg ist . Wenn du ihn lieb hast macht das . Du findest schon der richtigen Weg wie das funktionieren soll .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die Betreuung von Verwandten ist nicht leicht....wenn viele mitreden wollen und RECHThaben wollen....

du mußt starke Nervenhaben nicht nur für deinen Vater....

4 mal im Jahr...was verstehst du unter Betreuung....anscheinend garnix ...lass die Finger davon....

solche Betreuer brauchen wir nicht ....gerne würde ich andere Worte brauchen aber mein Anstand verbietet mir das..

aber soviel : Du verstehst nix von Betreuung .....und das für deinen Vater....ich würde mich schämen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Sofern die Einkommenssitutation und evetuell betehenden Schulden gut geregelt sind können Sie über eine ehrenamtliche Betreuung nachdenken. Ist das nicht der Fall,  kann die Betreuung schnell sehr anspruchsvoll und auch zeitintensiv werden.

Gruss

Knut


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ischdem
22.08.2016, 08:44

Betreuungsbüro:

normalerweise 1 mal im Monat...so das Gesetz......
zB einmal im Monat...

bei Vermögen und Wunsch des Betreuten kann das Vermögen schnell aufgebraucht sein und der Betreuer handelt nach dem Gesetz (weil bei privaten Berufsbetreuern jede Stunde privat in Rechnung gestellt wird)

0

Was möchtest Du wissen?