Soll ich meinen Lehrer das mit dem Suizidversuchen und dem Ritzen anvertrauen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hey, ich weiß nicht wie dein Lehrer drauf ist, aber wenn du magst kannst du mir alles erzählen. Ich höre dir zu und versuche dir auch zu helfen. Nur bei mir ist das risiko nicht da dass ich es deinen Eltern erzähle. So viele leute hier sind bereit dir zu helfen, und wenn du reden musst (gerade bei soetwas) sind so viele zur stelle.
Ich kann mir vorstellen dass dein Lehrer es trozdem verstehen wird, und wenn du ihn bittest wird es es auch nicht deinen Eltern sagen. Vorallem wenn deine Beziehung zum Lehrer so gut ist kannst du das trozdem tun :)

Ich wünsche dir alles gute

Nein Lehrer sind dafür wirklich nicht der richtige Ansprechpartner, der wird wahrscheinlich vollkommen unvorbereitet auf sowas sein und seltsam reagieren. Er hat auch normalerweise nicht die Zeit und die Möglichkeiten sich genug um dich zu kümmern. Ich würde eher zu einem Pfarrer oder einer Seelsorge gehen.

Nun es wäre besser, du würdest deinen Mut zusammen nehmen und mit deinen Eltern sprechen aber wenn du deinem Lehrer vertraust spricht nichts dagegen auch diesen als Vertrauensperson einzubeziehen unter anderem gibt es die Telefonseelsorge dort kannst du dich auch anonym mit jemandem aussprechen. Wenn das wirklich der Fall ist, behalte es nicht für dich, denn es soll ja nicht schlimmer werden.

Telefonseelsorge: 0800-111-0-111 (kostenlos)

Dann were ich am Ars** und würde von meinen Eltern in Klinikum eingeliefert werden

0
@Yolloo

Nein, nur ein Arzt kann dich in eine Klinik einweisen und nicht die Eltern, die Eltern können darum bitten aber wenn du dem Psychiater deutlich machst, dass das für dich persönlich noch schlimmer wäre wird dieser versuchen mit dir zusammen eine Lösung zu finden unter anderem versuche das deinen Eltern ebenfalls zu erklären und klar zu machen, dass eine solche Praxis für dich noch schlimmer wäre als alles andere.

0
@Gazi200

Doch sicher würde in ne geschlossene kommen ich habe richtig schlimme Suizidgedanken paar Suizidversuche hinter mir da bin ich mir sicher das ich eingewiesen werde und ich ritze mich ja und ich will nicht das ich eingewiesen werde was ich eh glaube ich irg-wann werde so Depressiv ich bin

0
@Yolloo

Aber Hilfe in Anspruch nehmen möchtest du, das ist doch schon super, der schwierigste Teil ist geschafft. Ich finde das toll. Und sogar wenn du in einer Klinik wärst heißt das nicht, dass du da nie wieder rauskommst, das wäre nur für eine kurze Zeit. Ausgang gibt es auch oft zwar mit einem Betreuer aber sch*** drauf.

Oder eben sprich mit der Telefonseelsorge und deinem Lehrer, wenn du solche Zweifel an deine Eltern hast. Denn mutig bist ja schon, der zweite Schritt wird auch klappen.  

0

Also ich würds dem Lehrer nicht anvertrauen. Ich habe keine guten Erfahrungen in irgendeiner weise mit Lehrern gemacht. Wenn man zb. einen Streit mit jemanden hatte, geben sie einfach beiden ärger ob fair oder nicht und das wars...

Lg Cakey

naja irgend etwas muß passieren. Und wenn du dich nicht von dich aus rührst, passiert nichts. Dich einem Lehrer anzuvertrauen ist ein möglicher Weg.

Hallo du, wer und wo du auch bist, ich wünsche dir von Herzen Gott an deiner Seite der auf dich aufpasst. Egal wie beschi**en das Leben ist, es ist die einzige Zeit in der du verdammt nochmal Spaß haben kannst. Auch wenn alles aussichtslos aussieht, früher oder später kommt die Wende. Hab dich lieb :-)

In eine geschlossene wirst du nicht so schnell kommen. sag ihm das ruhig wenn du ihm vertraust, vielleicht kann er dir helfen. oder ruf bei der Telefonseelsorge an.

Warum möchtest du es ihm den erzählen?

Das ich mich nicht so verstecken muss von meinen Lehrer

0

achso ok Lehrer sind pädagogen, sie haben das Ziel den Schülern in jeder Hinsicht zuhelfen. Also wenn du möchtest vertrau ihm alles an. viel Glück

0

Was möchtest Du wissen?