Soll ich meinen Eltern von der geheime Vorliebe berichten?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Das ist eine schwierige Frage die so keiner beantworten kann weil wir deine Eltern nicht kenne. Und auch nicht erraten können was für ein Verhältniss du zu Ihnen hast. Wenn du das Bedürfniss hast es Ihnen zu sagen, dann solltest du das tun. Davor solltest du dir aber gedanken machen wie du es ihnen sagen möchtest. Wenn du eher das Gefühl hast das sie es nicht verstehen würden und euer Verhältniss darunter leiden würde behalte es lieber für dich. Eine empfelenswerte Seite für junge Leute die sich mit der Thematik ausereinandr setzten ist die www.smjg.org. Dort gibt es auch hilfeiche Tipps, einen Outingleitfaden sowie Erfahrungsberichte. Chat und Forum ist auch vorhanden.

Snoopy323F 03.07.2014, 18:41

Danke erstmal:) Muss ich mich auf dieser Seite anmelden?

0
Lara096 06.07.2014, 20:31
@Snoopy323F

Nein du kannst auch so auf die Seite und sie dir ersteinmal anschauen. Du kannst allerdings nicht auch alle Forumbeiträge zugreifen. (den outingleitfaden gibt es auf der Startseite wenn du oben auf bdsm drückst und dann hilfe bei outings) Dazu musst du dich nicht anmelden aber überlege dir noch einmal ob du das wirklich möchtest und ob du dir wirklich sicher bist das du darauf stehst. Nicht alle Phantasien möchten ausgelebt werden.

Bdsm heißt bondage, discipline, dominance and submission. Natürlich musst du wenn du auf bondage stehst das andere zeug nicht machen. Jeder so wie er mag. Auf der Seite wird aber nicht nur über bondage gesprochen sonder auch über die anderen Richtungen.

Falst du dich später einmal dort anmelden möchtest die Seite ist kostenlos und für Menschen die zwischen 12 und 27 sind.

0
Snoopy323F 08.07.2014, 14:39

Ausgelebt wird es schon;) seit der 3. Klasse

0

Das kommt ganz darauf an. Im Prinzip geht es deine Eltern deine Sexualität nichts an und du willst ja auch nicht ihre kennen lernen, oder? Nur es gibt natürlich Ausnahmen.

Erstens einmal: Spürst du das Bedürfnis, dich zu outen? Wenn es dich bedrückt und erleichtern würde, wenn sie es wissen würden, dann ist ein Outing vielleicht der richtige Weg. Wie tolerant sind deine Eltern und wie gehen sie mit so etwas um? Es ist auch wichtig, WIE du es ihnen sagst. Bedenke die Sorgen, die sie sich machen können (und es wahrscheinlich werden). Dass dich jemand fesselt, vergewaltigt und sonst etwas tun wird. Viele Vorurteile kannst du nicht mehr beseitigen, die haben sich oft in den Köpfen festgefressen und da kannst du tun und sagen was du willst.

Also ich würde mich erst einmal nicht outen. Zuerst solltest du selbst genug über das Thema bescheid wissen um es deinen Eltern zu erklären und ihnen die Ängste zu nehmen, dafür solltest du dir selbst schon sehr sicher in Sachen Bondage sein (zumindest in der Theorie, nicht unbedingt in der Praxis). Punkte, die für mich ein Outing interessant werden lassen, wären:

  • Das starke Bedürfnis dazu bzw eine Belastung durchs Verheimlichen der Vorliebe
  • Du bist minderjährig und wohnst zuhause und willst nichts mehr verstecken müssen (kein notwendiges Löschen des Internetverlaufs und kein Verstecken von Seilen und bestimmten Büchern mehr)
  • Du bist minderjährig und brauchst die Erlaubnis um zB auf einen Stammtisch zu gehen oder willst dir einfach keine Lügen ausdenken müssen
  • Deine Eltern wissen es bereits oder ahnen es, dann wird es oft besser die Sache zu bestätigen, offen darüber zu sprechen und ihnen die Ängste zu nehmen

Wenn nichts davon zutrifft, würde ich nichts sagen. Ich selbst bin 17 und stehe auf BDSM, also noch etwas mehr als nur Bondage. Ich hab mich mit ca. 16 geoutet (nach 2 Jahren), weil ich überall in meinem Zimmer Bücher, Seile und Manschetten versteckt gehalten habe und immer Panik bekam, wenn jemand mein Zimmer betreten hat. Außerdem wollte ich auf Stammis fahren. Ich denke, dass du es einfach selbst entscheiden musst.

Auf jeden Fall empfehle ich dir www.smjg.org - eine Seite für BDSM und Bondage Interessierte Jugendliche, die einzige welche ich kenne, die auch für Minderjährige da ist. Es gibt in verschiedenen Orten auch monatlich einen Stammi, der für alle bis 27 offen ist und wo man sich austauschen kann. Vor allem - was für dich momentan am Interessantesten sein könnte - findest du auf der Seite einen Outing-Leitfaden. Dort steht, wie du dich vorbereitest, wie du das Gespräch gut beginnst, was du gleich zu Anfang sagen solltest und was du vermeiden solltest. Außerdem stehen Gründe dabei, die für oder gegen ein Outing sprechen und was die falschen Gründe wären. Ich hab mich bei meinem Outing an den Leitfaden gehalten was mir wirklich geholfen hat und es ist gut gelaufen ;)

Viel Glück, Mony321

Snoopy323F 08.07.2014, 13:31

BDMS und Bondage zusammen. Darauf stehe ich. Ich benutze aber zumeist nur den Begriff Bondage, da die meisten mit BDMS nicht wirklich was anfangen können;)

0
Mony321 18.07.2014, 21:22
@Snoopy323F

Achso okay. Ich sage meistens SM, das sagt den Meisten was ;) Obwohl das auch nicht ganz korrekt ist, aber egal. Meine Antwort gilt ja auch für BDSM :D

0
Snoopy323F 08.07.2014, 13:53

BDSM sorry

0

Nein, es gibt bestimmte Grenzen die man nicht überschreiten sollte.

Dazu gehört eindeutig die Sexualität.

Es ist erfahrungsgemäß sowohl für Kinder, als auch für Eltern schwierig, die Anderen als sexuelle Wesen zu sehen. Vielleicht dient es eine Schutzreaktion der Psyche um sexuelle Übergriffigkeiten innerhalb der Familie zu verhindern?

Ich bin Mutter von 2 Töchtern im Erwachsenenalter, und auch wenn ich selber alles andere als verklemmt bin, so möchte ich mir trotzdem meine Mädels nicht beim Sex vorstellen, das geht mich einfach nichts an, ausserdem setzt dann Kopfkino ein...Neee, wirklich nicht!

Wie ist es für dich, dir deine Eltern beim Sex vorzustellen? Würdest du deren Vorlieben kennen wollen?

Ich unterstelle jetzt mal, dass das wahrscheinlich nicht der Fall sein wird, oder?

Also behalte es lieber für dich und suche dir stattdessen Jemanden gleichen Sinnes und lebe es irgendwann aus.

Mony321 05.07.2014, 00:01

Dem stimme ich zu, ich würde es im Prinzip auch nicht sagen. Aber es gibt gewisse Situationen, wo man es nicht bis schwer verstecken kann und es besser ist, sich zu outen. Beispiele wären Schwule oder Lesben die ihre/n gleichgeschlechtliche/n Partner/in nicht verheimlichen wollen oder auch Jugendliche die zuhause leben und nicht wollen, dass sie alles zum Thema verstecken müssen. Seien es Seile oder Bücher, der Internetverlauf den man immer löschen muss oder die Ausrede, die man sich ausdenken muss wenn man zB auf einen Stammtisch fahren will. Wenn das alles nicht der Fall ist, würde ich es auch nicht sagen

0
adianthum 05.07.2014, 15:07
@Mony321

O.K., aber da muss man dann erstmal nicht ins Detail gehen- es sei denn die Eltern fragen gezielt danach.

Ein bischen abmildernd im Sinne von:....ich bin da etwas anders, ich habe einen Fetisch...

Aber da sie erst 15 ist, denke ich mal, würden die Eltern das sehr wahrscheinlich als ziemlich befremdlich empfinden.

Egal wie und was sie macht, es wird ein ziemliche Blanceakt werden...

0

Ich würde es meinen Eltern nicht erzählen da es sie finde ich nichts angeht welche Vorlieben ich habe

Der Bereich irgendwelcher sexuellen Vorlieben ist einer, der deine Eltern definitiv nichts angeht. Wahrscheinlich würden sie es ohnehin nicht wissen wollen.

Deine Frage hört sich ein wenig danach an, dass du für deine Vorliebe so eine Art Absolution von deinen Eltern. ALso dass du hören willst, ddass deine Vorliebe völlig ok ist. Das allerdings ist nicht die Aufgabe deiner Eltern - es ist DEINE, dich höchstselbst mit deiner Entwicklung und deinen Vorlieben auseinander zu setzen, da können dir deine Eltern nicht helfen. DU musst dahin kommen, dass du es ok findest und niemand sonst.

Die einzige Ausnahme hiervon ist - auf Wunsch - die Homosexualität, denn das ist etwas, das sich nur schlecht verheimlichen lässt, wenn man mit seinem Partner normal zusammen leben möchte.

Erst einmal ist zu sagen, dass es kein Verbrechen ist ein Bondage-Fan zu sein. Bondage ist eine Sexpraktik wie jede andere auch und dient der sexuellen Stimulation. Ich an deiner Stelle würde deine Eltern nicht "einweihen". Es ist deine private Angelegenheit, was für Vorlieben du hast. Deine Eltern geht das, meiner Meinung nach, nichts an. Sie erzählen dir doch schließlich auch nichts über ihre Vorlieben und bevorzugten Sexpraktiken.

hallo. Ich mags auch wenn man mich fesselt, ich habe es meinen Eltern nicht gesagt ich finde man sollte auch ein geheimnis für sich behalten.

LG jule

Was geht deine Eltern denn das an? Du musst doch selbst wissen, ob du es ihnen erzählst oder nicht. Aber ich glaube nicht, dass es deine Eltern interessiert, was für Vorlieben du hast.

Das ist was privates meiner Meinung nach, behalt es für dich.

Weißt du, es gibt solche Sachen von denen sollte nicht jeder wissen...

GymAholic123 03.07.2014, 17:03

Geb ich dir recht! Wenn ich alleine zuhause bin, fülle ich die Badewanne mit Tomatensauce und tue so als ob ich ein Fleischbällchen bin.

1

Was möchtest Du wissen?