Soll ich meinen Bruder warnen?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Rate deiner Mutter zu einem Gespräch mit deinem Bruder. Da macht deine Mutter etwas nicht ganz legales. (Ich gehe mal von einem Urin-Schnelltest aus) Das ist keine Straftat aber man könnte zivilrechtlich dagegen vorgehen. Auch wenn das dann hinfällig ist, aber das Vertrauensverhältnis wäre wohl schwer beschädigt.

Ich selbst, wäre ich in deiner Situation, würde meiner Mutter die Pistole auf die Brust setzen. Ich würde sie dazu auffordern, mit deinem Bruder zu sprechen, weil ich es ihm ansonsten sofort erzähle.

Letztlich weißt du doch bestimmt auch, ob er Drogen nimmt, oder? Und, kannst du deine Mutter verstehen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag deiner Mutter, dass es nicht in Ordnung ist, dass sie dich in einen Gewissenskonflikt bringt und du nicht Mitwisser sein willst bei so was und schon gar nicht Komplize. 

Lege ihr nahe, dass sich alle an einen Tisch setzen sollen. Wofür sich deine Mutter dann entscheidet ist ihre Sache. Es ist nur natürlich, dass deine Mutter wissen will, ob dein Bruder Drogen konsumiert oder nicht. Schließlich ist er ihr Kind und als Mutter hat sie nur das Beste für ihn im Sinn. 

Wenn du weißt, dass er Drogen nimmt, solltest auch du ihm sagen, dass er damit aufhören soll und sich vernünftige Freunde suchen soll, die clean sind. 

Und Cannabis wird hier total verharmlost! Ich kenne einen, der hat sein Studium nicht geschafft deswegen! !!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Blöde Situation für Dich! Deine Mutter hat Dich "zwischen die Stühle" gesetzt und Du kannst nicht zu Deinem Bruder und Deiner Mutter loyal sein in dieser Situation. Sage Deiner Mutter, dass Du Deinem Bruder von ihrem Vorhaben berichten wirst und tu das dann auch. Ihr Verhalten ist (zumindest Dir gegenüber) nicht in Ordnung, wenn sie das Vertrauensverhältnis zu Deinem Bruder auf diese strapaziert (auch das sollte sie wissen) und Dich damit in solche Gewissenskonflikte bringt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hängt davon ab, was und in welchem Ausmaß er konsumiert, würde ich sagen.

Wenn er ab und an mal mit Freunden zusammen ne Tüte raucht und sonst nichts weiter nimmt, solltest du ihn vorwarnen.

Wenn er oft kifft oder härtere Sachen nimmt, solltest du ihn nicht warnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Mutter hat recht, damit sie eine Kontrolle für deinen Bruder macht. Ich würde so tuhen, als ob du von nichts weißt und lässt den Drogentest machen. Deine Mutter will ihm sicher nicht schaden, sie will nur seine Gesundheit. Sie können ihm vieleicht helfen mit Drogen auf zu hören, wenn er den Test macht. Es wir auch deinen Bruder nicht erfahren, wenn du nichts davon sagst. Es ist aber deine Entscheidung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du weißt dass er Drogen nimmt und davon nicht weg kommt oder es nicht erst nimmt wirst du ihm nicht helfen wenn du ihm von dem Test erzählst. Er wird dann zwar sauer sein aber erstens muss er ja gar nicht wissen dass du es weißt und zweitens wird deine Mutter wohl nicht ohne Grund so einen Test machen wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde ihn warnen,er vertraut dir und du würdest auch wollen das er für davon erzählt,dafür sollte er dir versprechen nicht zu eurer Mutter zu gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wäre es mein Bruder dann würde ich ihn warnen.
Mein großer Bruder bedeutet mir sehr viel weil er mir vertraut wie dein Bruder dir.
Solltest es sagen nicht das das Vertrauen zusammenstürzt von euch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zur mutter halten, falls er drogen nimmt muss da schnell gehandelt werden, die können einem das leben zerstören. Also sag nichts und falls er dich zur rede stellt warum du ihm nichts gesagt hast, sag das du dir sorgen um ihn gemacht hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dergee
20.05.2016, 20:13

Naja, nicht gleich so melodramatisch. Wenn er bissl kifft, was ich hier stark annehme, dann stirbt er nicht dran und auch ne cannabinoidinduzierte Psychose entsteht nicht durch eine Tüte. Lieber etwas bedacht vorgehen und ein bisschen mehr Respekt vor den Persönlichkeitsrechten anderer an den Tag legen.

0
Kommentar von RoterDrache264
20.05.2016, 20:15

weißt du denn welche drogen sein bruder nimmt? nein. was würdest du sagen wenn er crystal meth abhängig ist? und auch cannabis kann süchtig machen und einem finanzielle probleme bereiten

0

Es ist blöd von deiner Mutter, so was heimlich machen zu wollen. Und blöd für dich, weil du dadurch zwischen zwei Stühlen sitzt. 

Sprecht lieber offen und ehrlich über das Thema und sucht eine Lösung, die alle glücklich macht. 

Mit Drogen ist nicht zu spaßen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da deine mutter versucht deinen bruder zu hintergehen, würde ich es nicht als verrat an ihr sehen wenn du es ihm erzählst.

eher als verrat an ihm wenn du ihn über solche hinterlistigen aktionen nicht informiert obwohl du davon weisst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, dann wäre der Test ja sinnlos. Eure Mutter hat das Recht zu erfahren ob dein Bruder ein Drogenproblem hat. Wenn sie ihm helfen soll. Wie will sie heimlich an seinen Urin kommen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?