Soll ich meinen Ausbildungsberuf wechseln?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Langer Rede kurzer Sinn,viele brechen leichtfertig eine Ausbildung ab.Das würdest Du nicht tun.Alles was Du schilderst,ist ab dem Standortwechsel nahezu zwingend,etwas anderes zu machen.Alleine die Fahrtzeit.Ausgleich und abschalten,Feierabend ist aber notwendig um gesund zu bleiben.Schade das Du niemanden hast....haben Deine Eltern da nichts gesagt? Ich würde sagen,Du gehst mal zur Jugend-Ausbildungs.Vertretung.Dort trägst Du vor.Möglicherweise kann etwas für Dich hinsichtlich einem anderen Standort getan werden,oder es wird Dir bei der Ausbildungsplatzsuche seitens Deines jetzigen Betriebes geholfen.Ich würde diese Ausbildung zu Ende machen.Industriekaufmann ist eine sehr Gute Grundlage für alle Arten von Tätigkeiten.Hier kommt auch Außendienst,oder Prüfwesen in Frage,wo Du nicht so viel im Büro sitzt.Ich wünsche Dir Verhandlungsgeschick und etwas Glück in einer Dependance,oder einem anderen Betrieb Deine schon fortgeschrittene Ausbildung beenden zu können.Beste Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DejaVu001
17.02.2016, 09:53

Ich habe schon mal versucht mit meinen Eltern über die Situation zu sprechen aber ich merke dann wie enttäuscht sie sind. Ich habe schon des öfteren meine Situation der Ausbildung geschildert. Allerdings können die es dem Anschein nach nicht nachvollziehen wie es mir in dieser Lage geht. Stattdessen bekomme ich noch mehr Druck damit ich bessere Notenschreiben und alles pünktlich abgebe(obwohl sie wissen sollten das es schwierig für mich ist). Jeder Firmenstandort ist sehr weit weg von mir also käme ein Standortwechsel nicht in Frage. Die einzige Möglichkeit meiner Ansicht nach wäre ein Ausbildungswechsel in ein anderes Unternehmen.

1
Kommentar von DejaVu001
17.02.2016, 10:04

Ich bin bereits volljährig. Letztenendes wollte ich nur Ratschläge und eine Entscheidungshilfe. Denn ich habe bereits 2 unternehmen in Aussicht welche mich sehr ansprechen. Ich müsste mich nur noch bewerben und im Falle einer Zusage meinem jetzigen Unternehmen kündigen.

1
Kommentar von DejaVu001
17.02.2016, 10:32

Die Unternemen welche ich in Aussicht habe sind 15 km von mir entfernt und somit könnte ich sogar in meinem Haus bleiben. Das wäre einfach die beste Lösung für mich denke ich. Ich werde halt von vielen eingeschüchtert dass ich hier bleiben soll weil das ein guter Ausbildungsberuf und eine gute Firma ist. Das es mir dabei aber richtig schlecht geht verstehen sie nicht oder sagen ich soll die Ausbildung zu Ende machen. Dabei bin ich nicht mal sicher ob ich sie schaffen werde und wie mein Körper auf diese Belastung weiterhin reagiert.

1

also instand halten,kann doch deine freundin das haus..wenn es frisch renoviert ist, muss sie doch keinen schutt schieben.alles andere am WE.ich weiss nicht,das hört sich nach jammern auf ganz hohem niveau an..live balance,party,privatleben und ausbildung,passen nicht wirklich zusammen.denk mal an verantwortungsvolle berufe wie krankenschwester.ein 15m2 zimmer im wohnheim,oft hunderte km von zuhause entfernt,4:30aufstehen,wechselschichten,wochenenddienste..teilweise von 6 bis 12,dann 3std frei und noch spätdienst..ok der blockunterricht plus 2schultage pro woche kommen auch noch dazu.dazu.. alle paar wochen mal Heimfahrt..also DIE dürften jammern..aber wir wollen ja im krankheitsfall alle qualifiziert versorgt sein.zieh in ein wg zimmer,gib die hausaufsicht deiner freundin,vermietet paar zimmer mit bad und küche und gut is..oder gib die hausverwaltung an deine eltern ab..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja noch besser..Haus vermieten,ein zimmer für dich freihalten,vor ort in ne WG alles tutti..ist doch schon  2016.die eieinhalb jahre hältst du locker durch..ausserdem,wer bitte in deinem alter hat schon mieteinnahmen?natürlich heisst es ersmal raus aus der kompfortzone..aber,das müssen tausende junge leute jeden tag.drei jobs um sich ausbildung oder studium verdienen zu können..viele ausbildungen sind kostenpflichtig..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also ich weiss jetzt nicht,wiealt du bist..aber,wie wäre es mit umziehen?solltest du minderjährig sei,müssen deine eltern dich solange du unter einem bestimmten satz liegst finanziell unterstützen.können deine eltern dies nicht,zuwenig einkommen,noch kleine kinder usw gibts geld von der Alge dazu.einen Ausbildungsplatz seit 2014 aufzugeben..ist nicht klug.erkundige dich bei behörden,wer gerne was lernen will,bekommt auch hilfen,die zahlen wahrscheinlich auch deinen umzug,ausserrdem müssen unterhaltspflichtige eltern ggf sogar zusatzjobs annehmen um ihre kinder zu unterstützen.ich war selbst alleinerziehend mit 2 kindern die wegen ausbildung umziehen mussten..viel glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DejaVu001
17.02.2016, 09:56

Ich bin 19. Es geht mir aber auch nicht nur um das Geld. Sondern es hängt einfach zu viel an meinem jetzigen Wohnsitz. Ich besitze ein Haus von den Eltern fast mietfrei. Dementsprechend habe ich viel Verantwortung bzgl Instandhaltung etc. zudem wohnt meine Freundin bei mir welche ich licht einfach wieder in ihr Zuhause schicken kann. Erst habe ich im Haus sämtliche Renovierungen vorgenommen und viel Geld reingesteckt das kann ich nicht einfach so aufgeben...

1

Eine abgebrochene Ausbildung macht sich nicht gut.

Kannst Du nicht am Ausbildungsstandort ein WG-Zimmer nehmen und nur am Wochenende heimfahren?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DejaVu001
17.02.2016, 09:43

Dafür reicht das Geld nicht. Außerdem ist das ja nicht ein direkter Abbruch sondern ich würde theoretisch eine neue Ausbildungsstelle suchen und übergreifend dann am 01.09. damit beginnen.

0
Kommentar von DejaVu001
17.02.2016, 10:02

Ja im Endeffekt hast du recht. Aber eventuell hätte ich in der Frage noch erwähnen soll was für eine psychische Belastung das für mich mittlerweile ist. ZB stressbedingter Haarausfall, Schlafstörungen etc sind die Folgen...

1

Das klingt echt krass :o !

Also an deiner Stelle würde ich auch aufhören. 80km zur Berufsschule :OOOOOO WTF ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?