Soll ich meinem Sohn sagen dass ich schwul bin?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Hi,
ich würde es ihm einfach sagen wie es ist - Du hast Dich in XY verliebt und möchtest mit ihm zusammen ziehen. Wenn Fragen von Deinem Sohn aufkommen kannst Du sie kindgerecht und ehrlich beantworten. Wenn er Deinen Partner kennt und mag wird das kein Problem sein zusammen zu ziehen. Tauscht auch ruhig Zärtlichkeiten wie küssen und sich in den Arm nehmen aus. Ihr seid ein gleichwertiges Paar und müsst euch nicht von Deinem Kind verstecken. Mein Sohn ist jetzt 6 Jahre und weiß, dass auch Männer sich lieben können und hat damit überhaupt kein Problem. Er hatte gefragt weil ein Freund von ihm erzählt hatte, dass er einen Jungen liebt. Ihm waren die homosexuellen Paare in unserem Umfeld nie aufgefallen bis ihm ihm diese als Beispiele in unserem Gespräch darüber genannt habe. Kinder sind da wahnsinnig tolerant und machen sich da nicht viele Gedanken. Ihr seid dann eben ein reiner Männerhaushalt. Hat ja auch Vorteile. 

Es ist wenn nur die Umgebung die sich daran stört und Kindern die Toleranz versaut. Wahrscheinlich kommen in Zukunft auch mal blöde Situationen auf euch zu, wenn Dein Sohn von anderen gemeine oder verständnislose Sachen gesagt bekommt aber da könnt ihr drüber stehen und Dein Sohn wird auch lernen drüber zu stehen. Du hast ihn lieb und bist für ihn da. Wen Du liebst wirkt sich nicht auf Deine Qualitäten als Vater aus und das wird Dein Kind sicher auch merken. 

Alles Gute für euch :-)

Du brauchst deinem Sohn nicht zu erzaehlen, dass du schwul bist, und ihn aufklaeren, dazu ist er zu jung.

Du kannst ihm aber sagen dass dein Freund bei euch einzieht, und dass du ihn liebst und deshalb viel mit ihm zusammen sein willst. Und dein Freund koennte auch oefters mal so vorbeikommen und evtl. uebernachten, damit das ganze nicht aus heiterem Himmel kommt.

Ich denke, auf der Ebene verstehen Kinder das eher als "schwul", was sie, wenn ueberhaupt als Schimpfwort kennen.

Hallo, sag es ihm so wie es ist. Du kannst das auch gleich mit einer Lehrstunde in Aufklärung verbinden. Der Zeitpunkt ist jetzt gut. Sicher gibt es Literatur zu diesem Thema.

okay ich werde mal das Netz durchforsten nach ein paar kindgerechten Dingen. 

0
@nicolas1985

Schau mal lieber in einer Städtischen Bücherei, es ist sagenhaft zu jedem Thema gibt es Mindestens ein Buch.

0
@Weisefrau

Stimmt. Habe auch noch irgendwo meinen alten Büchereiausweis aus dem Jahre anno 19 schießmichtot xD guter Tipp. Danke 

0
@nicolas1985

Ähem also sexuelle Praktiken müssen nicht besprochen werden, wenn man von einem neuen Partner erzählt. Wenn Heteros zusammen ziehen erklären sie einem 7 jährigen Kind ja auch nicht welche Praktiken sie bevorzugen. Es kann sein, dass Dein Kind mal fragt ob homosexuelle Männer auch Kinder bekommen können und das kannst Du verneinen aber keine Fragen beantworten die nicht gestellt werden. Es reicht wenn Du erzählst, dass ihr homosexuell seid und euch liebt. Es ganz normal ist und sich jeder aussuchen kann in wen er sich verliebt. 

1
@Irgendwerxyz

Aufklärung bei einem 7 jährigen beinhaltet KEINE Sexuellen Praktiken! Das ist doch wohl klar? Und das hat ja auch keiner behauptet.

0
@Irgendwerxyz

Na ja. Aussuchen, ob man sich in einen Mann oder eine Frau verliebt, kann man nicht. Jedoch ist sowohl das eine als auch das andere völlig normal.

1

Zuerst musst du ihn erklären dass Mama nie mehr zurück kommt, auch wenn er es sich noch so sehr wünscht. Im nächsten Schritt musst du erklären dass dein Freund nun versucht die Rolle so gut es von Mama zu übernehmen. und dass er gleichzeitig in einer tollen Lage ist 2 Papa zu haben was auch ungewöhnlich ist. Sehr wichtig ist dabei dass ihr versucht ihn so gut wie möglich auch unterschiedlich erzieht damit er erkennt dass Einer von euch mehr die mütterliche Rolle spielt.

Seit wann muss einer eine mütterliche Rolle übernehmen? Ein maskuliner Schwuler sucht sich ja nicht immer einen femininen oder umgekehrt.

0

Ich denke, dass ist ein gutes alter. Vielleicht kannst du ja schon ein paar Wochen bevor du es ihm sagst immer mal mit ihm reden und ihm die Vorteile nennen, die es hätte wenn er bei zwei Männern aufwachsen würde. Und dann freut er sich vielleicht drauf und dann findet er es toll wenn ihr zusammenzieht. Das wäre ein Vorschlag. Aber es ist sicherlich auch gut, wenn du ihm einfach ganz ehrlich sagst was Sache ist. Da er noch so jung ist, hat er bestimmt.t weder Vorurteile noch iwas anderes und er wird sich bestimmt schnell daran gewöhnen.
Viel Glück euch beiden/ drei
Lg

Ein Untergang für den kleinen , tut mir leidt , aber ich würde durch drehen , aber er ist ja auch erst 7 , wenn er älter währe , dann währe es echt schlimm für ihn , du solltest es ihm jetzt sagen , viel Glück

Ich bin selbst erst 16 aber ich würde es ihm so erklären wie es nunmal ist.. erklär es ihm so doof es sich anhört wie wenn du ihm sagen musst wie babys entstehen oder dass es den osterhasen nicht gibt oder dass der hund gestorben ist.. sanft aber ehrlich nunmal ;) hoffe ich konnte helfen

Ich würde ehrlich zu ihm sein und es ihm in einem geeigneten Zeitpunkt sagen.

Ich würde dies einem 7jährigen Kind npoch nicht gestehen, ich glaube, damit wäre er überfordert.

Warte, bis er selber fragt oder bis er älter ist, so dass er etwas damit anfangen kann.

Ich verstehe absolut wie schwierig genau diese Situation für euch beide sein muss, aber wir sind in einer Gesellschaft in der Homosexualität keinen Grund mehr hat sich zu verstecken, deshalb bin ich der Meinung und auch Überzeugung das man den kleinen auf keinen Fall überfordern sollte, aber auf der anderen Seite auch nicht belügen. Ein 7 Jähriger Mensch wird das natürlich nicht alles verstehen, deshalb sollte man ihn nicht überfordern, aber trotz allem darf er ruhig wissen das zwischen euch Liebe herrscht, denn auf eure Liebe wird der Junge angewiesen sein um sich richtig entwickeln zu können. Ich schau mir die AFD Talks an und kann nur mit dem Kopf schütteln, selbstverständlich sind zwei Männer in der Lage ein Kind gemeinsam zu erziehen, nur erfordert es hier mehr Fingerspitzengefühl - Lange Rede kurzer Sinn - Sagt es ihm, aber vergesst nicht das ihr da mit einem 7 Jährigen spricht, der muss das alles mit der Zeit und dem Älter werden trotzdem Stück für Stück verarbeiten und erkunden, um es zu verstehen.

Ich wünsch euch viel Glück, dass bekommt ihr hin!

Haha zu AFD und C.o. sag ich besser nichts sonst sprengt dieser Kommentar den 5.000 Buchstaben Rahmen xD 
Aber ich denke im Grunde hast du recht. Danke dir :) 

0

Hör mal ich habe einen gaaanz netten Mann kennengelernt und den mag ich sEhr gerne. Ich hab mich in ihn verlIEbt. Das ist auch üüüberhaupt nicht schlimm, da sich auch MÄNNER in MÄNNER verlieben können. Ich hatte die Mama zwar mal seeehr lieb, aber ich hab gemerkt das ich lieber MÄNNER mag, was gaaar kein Problem ist. Manche lieben lieber FRauen und andere lieben lieber MÄnner. Sei nicht traurig, ich hab dich trotzdem lieb.

Ist natürlich ne schwere Situation,  die man aus der Distanz und als unbeteiligter schwer beantworten kann 

Ausschlaggebend ist in meinen Augen nicht zwingend das Alter sondern die reife bzw der Umgang mit solchen Themen beim Kind 

Und da wir deinen Sohn nicht kennen und nicht einschätzen können,  das kannst nur du,  kann man hier keine eindeutige Aussage als aussenstehender treffen 

Mein Gefühl würde sagen mit 7 ist er noch ein wenig zu jung,  aber der Schein kann trügen 

Wie soll ein Siebenjähriger das verstehen ? Du ziehst eben mit ´nem Freund zusammen - als WG z.B.  - ehe der Jungen das herausposaunt und das Jugendamt bei euch eines Tages vor der Tür erscheint.

Wieso sollte das Jugendamt vor der Tür auftauchen?  Mit wem ich wo zusammen wohne bzw liiert bin geht im Grunde das Jugendamt nichts an so lange keine Kindswohlgefährdung vorliegt.  Außerdem ist dieses Kind nicht adoptiert oder zur Pflege sondern mein eigenes. Ich denke dass in der heutigen Gesellschaft etwas, nicht viel, aber etwas mehr Akzeptanz herrscht so dass nicht irgendwelche Lehrer oder Eltern direkt das Jugendamt rufen. 

1
@nicolas1985

Das kann man nie wissen, was durch unbedarfte Äußerungen eines Siebenjährigen und mißgünstige Leute alles passieren kann.

0
@Harald2000

Die werden aber trotzdem nichts am Gesetz und der Legalität einer homosexuellen Partnerschaft ändern. Der Fragesteller ist alleinerziehend, was ja ebenso wenig verboten ist, und sein Freund ist halt zusätzlich im Haushalt und wird sich wahrscheinlich in welchem Ausmaß auch immer — ist ja irrelevant — an der Erziehung beteiligen.

0
@Minilexikon

Davon war auch nicht die Rede, sondern von unbedarften Äußerungen und deren Folgen durch mißgünstige Mitbürger.

0

Was möchtest Du wissen?