Soll ich meine Samtpfoten behalten?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Es ist nicht ganz klar, ob deine Katzen ein medizinisches Problem haben, oder ob sie markieren.

Wenn sie markieren, dann tun sie das wieder und wieder an den Stellen, die schon ihre Duft tragen (und der geht es echt schwer raus, auch wenn du es nicht mehr riechst, koennen Katzen ihn immer noch riechen). Nach Kastration hoeren die meisten Katzen auf, aber nicht alle.

Dass deine eine Katze alle zwei Wochen rollig ist, ist normal, wenn sie nicht gedeckt wird, aber damit es nicht zu Dauerrolligkeit kommt ist es hoechste Zeit fuer die Kastration - sag den Termin nicht ab. 

Auch wenn das teuer ist, du traegst die Verantwortung fuer die Tiere. Und bei der Gelegenheit frag den Vet ob evtl. andere Probleme fuer das Dauerpinkeln verantwortlich sind.

Und wenn sie dann Freigaenger werden koennen, wird sich das Problem mit dem urinieren in der Wohnung hoffentlich erledigen. Bloss Katzen, die 1.5 Jahre Wohnungskatzen waren, koennen evtl gar nicht so oft rauswollen. (Wir haben so ein Exemplar, das ein Nachbar beim Umzug "vergessen" hat, die will selten raus.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verstehe Deinen Zorn, aber niemand kann Dir sagen, ob die Katzen nach der Kastration nicht mehr pinkeln. Eine stark verunreinigte Wohnung könnte dazu führen, daß sie es nicht lassen.

Andererseits gibt es viele Katzen, die mit Rolligkeitsbeginn unsauber werden. Du hättest Dich besser informieren  und die Tiere von vorneherein kastrieren lassen sollen, aber dazu ist es jetzt leider zu spät.

Für die Katzen wäre eine Kastration in jedem Fall das Richtige, hier von einer evtl. Fehlinvestition zu reden, läßt mich daran zweifeln, daß Du der richtige Halter für Tiere bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung



 ich bin mir aber nichtmal sicher ob ich das Geld überhaupt noch "investieren" soll, 


Deine Entscheidung aber wenn du die Mittel dazu hast: Tu es! 

Für die Zukunft: Du hättest die Katzen nicht unkastriert zu dir nehmen sollen, das war in meinen Augen ein großer Fehler. Passiert ist passiert aber für's nächste Mal...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GRaViTYx
04.05.2016, 21:42

Die Mittel ja, aber ich habe Angst dass sich danach nichts ändert. Bin gerade nach Hause gekommen (war zwei Stunden weg), hab davor alles sauber gemacht, Bettzeug gewechselt, Klo gesäubert, Futter bereitgestellt und was ist? Eine der beiden hat ne riesen Lache ins Bett gelassen. 

Bitte versteh meine momentane Unsicherheit gegenüber der nächsten Schritte, ich bin gerade am absoluten emotionalen Tiefpunkt angelangt..

1

Meine Freundin hat ihrem Hund dann die Schnauze in die Pisse gedrückt.Nicht die schönste Art,aber er ist jetzt stubenrein ;) :s Du kannst auch einfach in einem sehr strengen und durchdringlichen Ton schimpfen.ich glaube bald werden die es dann auch verstehen.

Sorry falls das nicht Hilfreich war.Bin kein Katzenexperte xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GRaViTYx
04.05.2016, 19:35

Hab schon öfters gelesen dass sich das nur negativ auf die Katzen auswirkt... das mit dem strengen Ton werde ich mal versuchen, danke ;)

1
Kommentar von Bitterkraut
04.05.2016, 19:40

Nein, ud und deine Freundin, ihr seid beide keine Katzenexperten.

Denkst du etwa, die Katzen sind zum Spaß unsauber? Die machen das absichtlich?

5

2 Wochen Abstand zwischen den Rolligkeiten ist extrem wenig. Bitte unbedingt kastrieren. Das kam ein Indiz dafür sein, dass sie auf eine dauerrolligkeit zusteuert. Das wäre gefährlich

Wenn sie markieren ist es zwar lieb, dass du viel versucht hast. Aber außer kastrieren hilft da nichts. Absolut nichts. Markieren ist hormonell gesteuert. Ein Indiz dafür wäre Unsauberkeit bevorzugt während der Rolligkeit

Sind deine Katzen eine Wertanlage, in die man investiert? 

Ob das aufhört.. Sowohl unkastriert zu sein als auch sehr beengt zu leben sind durchaus Gründe, die eine Katze zur unsauberkeit bringen. Wenn die beiden Freigang gewohnt sind, ihn jetzt aber nicht mehr haben, wäre das Grund drei. Ja, für möglich dass nach kastra und Freigang Ruhe ist. Genau weiß man es aber erst, wenn man es probiert hat.

Frage.. Wenn die kastra der beiden etwas ist worauf du lange sparen musst.. Was machst du bei plötzlichen und sehr teuren Dingen? Ein Darmverschluss zB müsste sofort operiert werden. Sind die beiden versichert?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, liebes.

Also erstmal ist es keine Lösung die armen Dinger ins Heim zu bringen. Das scheint entweder eine Erkrankung zu sein (lass beim Tierarzt ein großes Blutbild machen) oder einfach Trotzverhalten - würde dir eventuell etwas einfallen?

Es kann auch sein, dass es daran liegt, dass sie Rollig werden, oder ihnen die Wohnung zu klein ist. Was ich mal gesehen habe im Fernsehen, dass auch die Streu sehr viel ausmacht. Wenn ihnen das Klo zu klein oder zu selten gesäubert wird, benutzen Sie dies nicht. Wenn die Streu zu hart/pieksig ist, meiden Sie das auch manchmal, das kommt tatsächlich vor. Informier dich mal im Internet über verschiedene Einstreu, das könnte wirklich helfen + ein größeres Klo! 

Die kastration sind sie doch dennoch wert, denn wenn sie oft draußen sind, werden sie vielleicht sowieso nur noch draußen pischern :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
04.05.2016, 19:39

Trotzverhalten gibts nicht bei Katzen.

1

Die Finanzierung der Sterillisation hätte gewährleistet sein müssen, bevor du dir die beiden angeschafft hast. 

Natürlich solltest du den Tierarzttermin wahrnehmen und zusätzlich abklären lassen, ob die Katzen gesund sind.

Deine Wohnung muß gründlich gereinigt und von den Gerüchen befreit werden. 

30 qm ist wenig, aber mit Freigang durchaus ok.

Die Katzen ins Tierheim zu geben ist nicht die Lösung.

Deinen nervlichen Zustand verstehe ich nicht ganz, da der Fehler nicht bei den Tieren liegt.

Eine frühzeitige Sterillisation und dann Freigang hätten diese Probleme verhindert.

L. G. Lilly

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielen Dank für die Antworten, ihr habt mir wirklich weiter geholfen!

Hab die beiden letzten Freitag kastrieren lassen. Ein der beiden hat sich noch am selben Tag gegen 23 Uhr die Fäden selbst gezogen *grrrr*, Tierarzt meinte ich soll das noch beobachten wegen Entzündungen etc., sieht aber mittlerweile bei beiden Super aus.

Das mit dem Unsauber sein hat sich erledigt, die beiden dürfen seit mitte der Woche ins Freie, was sie auch so oft wie möglich in Anspruch nehmen :)

Nochmals vielen Dank und ein schönes Wochenende! 

LG Manuel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?