Soll ich meine Katze nach draußen lassen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Das hat alles seine Vor- und Nachteile.

Der größte Vorteil wäre natürlich dass es dem Tier bestimmt viel Freude bereiten würde nach Außen zu gehen, zu jagen, durch die Gegend zu streundern.

Aber es gibt auch einige Nachteile:

  • die Katze kennt das alles noch nicht. Sie könnte von den vielen Gerüchen, Geräuschen und Gefahren überfordert sein. Sie kennt auch noch keine Autos und weiß nicht wie gefährlich das sein kann über eine Straße zu laufen... auch die Garagen und Keller von Nachbarn sind Gefahrquellen, die Katze könnte dort versehentlich eingesperrt werden wenn sie unbemerkt hinein huscht...

  • wenn die Katze einmal Freigang bekommen hat wird sie ihn sich nicht mehr nehmen lassen, ihr könnt es euch später nicht einfach wieder anders überlegen. Auch wenn ihr nochmal umziehen solltet und keinen Garten mehr habt könnte das sehr problematisch werden!

  • eine Perserkatze ist ein Rassetier. Und viele Leute hätten gerne so eine Katze, können sie sich aber nicht leisten. Auch wenn es doof klingt aber es ist nicht auszuschließen, dass jemand eure Katze "klaut".

  • sie wird selbstständiger werden und nicht mehr so viel Zeit bei euch im Haus verbringen.

Bestimmt gibt es auch noch weitere Kriterien. Setze dich einfach mal mit deiner Familie zusammen und redet darüber. Entscheidet zusammen, ob euch der Freigang der Katze im Vergleich zu den Risiken überwiegt. Überlegt, ob es noch andere Möglichkeiten gäbe. Vielleicht könnt ihr ja euren Garten hoch einzäunen, damit die Katze im Garten Freigang haben kann aber vor Straßen, bösen Menschen etc. geschützt ist?

Wenn die Katze raus darf müsst ihr sie auf jedenfall vorher kastrieren lassen, ich weiß nicht ob sie das schon ist? Und geimpft muss sie natürlich auch regelmäßig werden. Die Ansteckungsgefahr einer Freigängerkatze sind natürlich höher, da sie Kontakt zu anderen Katzen haben wird... Den Weg zurück nach Hause wird sie schon finden. Katzen haben einen sehr sehr guten Orientierungssinn. Sie muss nach dem Umzug nur lange genug bei euch im Haus bleiben bis sie es als ihr neues Zuhause akzeptiert hat. Sonst kann es passieren dass sie, wenn sie Freigang hat, zu eurem alten Zuhause zurück läuft. So gut ist ihr Orientierungssinn nämlich, dass sie dort hin finden auch wenn sie selbst die Strecke noch nie gelaufen sind und hunderte Kilometer zwischen den beiden Wohnungen liegen!

Also um den Weg brauchst du dir keine Gedanken machen, Katzen finden wieder heim. Aber es kann natürlich sein, dass sie mal nicht kommt, sie kann z.B. in irgendeiner Garage eingesperrt sein oder so. Mein Kater (nicht Perser) geht aber z.B. kaum aus dem Garten raus, die Katze schon. Beide sind "eigentlich" Hauskatzen und sind nur im Sommerhaus Freigänger.

Die kommt zurück, wenn der Umzug lange genug zurück liegt. Im Allgemeinen dauert es mindestens 6 Wochen, bis die neue Wohnung wirklich als "Heim" und Teil des Reviers akzeptiert wird. Erst danach kann man anfangen, die Katze langsam ans Rausgehen zu gewöhnen.

Allerdings muss man bei einer Rassekatze damit rechnen, dass sie geklaut wird. Oder von "wohlmeinenden" Leuten eingesammelt und ins Tierheim gebracht, weil sie denken, dass so eine Katze nicht freiwillig draußen rum läuft.

Also laß sie chippen und registriere sie bei Tasso oder dem Haustierregister.

Die Frage ist: Warum darf sie nicht raus?

Katzen sind nicht dafür geeignet sie nur in der Wohnung zu halten. Ich würde mal an nem Wochenende oder wenn du nen Tag zeit hast, die Katze rauslassen und einfach dabei bleiben. Du siehst ja was sie macht oder wohin sie geht. Das würde ich ein paar mal machen und wenn du siehst dass sie nicht zu weit weggeht oder eben auch wiederkommt dann kannst du sie zukünftig auch alleine raus lassen.

Jennnaaaa 31.10.2012, 09:58

danke

0
kuechentiger 31.10.2012, 09:59

Katzen sind nicht dafür geeignet sie einzeln in der Wohnung zu halten

0

Lass sie doch mal an nem Geschirr raus ;-) und lauf mit ihr nur im Garten rum. Habe ich mit meiner Katze auch gemacht 2 mal am Tag kurzen Spaziergang im Garten :) unsere perser geht auch raus und ist auch immer gekommen

Wir hatten unsere Katze nach unserem Umzug auch bei uns rausgelassen ( Europäische Hauskatze, 6 Jahre alt) sie ist aber nicht mehr wiedergekommen.

Unsere aktuelle Katze (Euro-Hauskatze) haben wir ca 4-5 an einem Geschirr die Umgebung kennen lernen lassen,dann haben wir sie rausgelassen,und sie kam wieder.

du kannst doch nicht einfach ne Katze raus lassen die noch nie draußen war und vor allen Dingen jetzt sowieso verpeilt ist durch einen Umzug?

Jennnaaaa 31.10.2012, 10:01

Der umzug ist aber schon etwas länger her, und sie hat sich an das neue Haus gewöhnt.

0

Den Weg zurück wird sie schon finden, da brauchst du dir keine Gedanken machen. Ob ich ne Perser rauslassen würde, keine Ahnung. DIe haben ja so lange Haare... da wird einiges leiden, da verfängt sich ja der ganze Schmutz.

es hat alles vor und nachteile, wenn ich die gelegenheit gehabt hätte hätte ich es getan. lieber eine erfülltes aber kurzes katzenleben, al eines wo das tier nur eingesperrte ist

nimm sie ins katzengeschirr und geh mit ihr raus. so kann sie auch im sommer mit euch auf der treasse sein. immer an der langen leine. vllt. reicht hr das.

Was möchtest Du wissen?