Soll ich meine Canon 1 DMark 3 behalten oder verkaufen, da veraltet?

...komplette Frage anzeigen Handballturnier - (Kamera, Fotografie, Canon) Handballturnier - (Kamera, Fotografie, Canon) Handballturnier - (Kamera, Fotografie, Canon) Handballturnier - (Kamera, Fotografie, Canon) Handballturnier - (Kamera, Fotografie, Canon) Handballturnier - (Kamera, Fotografie, Canon)

6 Antworten

Dass die Kamera keinen eingebauten Blitz hat sehe ich nicht als Nachteil. Wozu gibt es Aufsteckblitze? Die internen Blitzfunzeln sind doch eh zu nichts wirklich gut zu gebrauchen.

Wenn Du ansonsten mit der Kamera zufrieden bist, warum willst Du sie dann verkaufen? Stattdesen würde ich Dir einen ordentlichen Aufsteckblitz für die Kamera empfehlen.

Es kommt natürlich auch darauf an, in welchen Situationen Du hauptsächlich fotografierst. Wenn Du oft bewegliche Motive, bei schlechten Lichtverhältnissen, fotografierst, wäre evtl. eine Kamera mit besserer ISO Performance sinnvoll. Wenn Du eh hauptsächlich bei Tageslicht fotografierst, dann eher nicht.

Aber hab doch, glaub ich, auch schon öfters in Deinen Kommentaren gelesen, dass Du auch noch andere Kameras hast. Ist da keine dabei, die besser für Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen geeignet ist?

Wie sieht es denn mit lichtstarken Objektiven aus? Vielleicht würde da auch eine Investition Sinn machen.

Nur weil es inzwischen Kameras gibt, die eine bessere ISO Performance haben, heißt ja nicht, dass Deine 1D MkIII jetzt schlecht ist. Von der Serienbildgeschwindigkeit her z.B. ist sie doch immer noch sehr gut. Wenn Du die hohe Serienbildgeschwindigkeit behalten willst, bleibt da (wenn es bei Canon bleiben soll) höchstens eine 7D Mk II, die auch nicht gerade eine gute ISO Performance hat (die 1D Mk IV ist da z.B. besser als die 7D II, die 1D III hab ich bei dxomark leider nicht gefunden), oder eine wesentlich teurere 1Dx oder 1Dx II, oder auch die 5D Mk IV, die ja auch schon 8 Bilder/Sek. schafft. Aber ob Du das wirklich brauchst und investieren möchtest, solltest Du wohl selbst am besten entscheiden können.

MetalMaik 05.07.2017, 17:55

Hab sie doch bei dxomark gefunden. EOS 1D Mk III und 7D Mk II sind von der ISO Performance her ungefähr gleichwertig, eine 7D II würde da also keine Vorteile bringen (der APS-C Sensor der 7D ist ja auch etwas kleiner, als der APS-H Sensor Deiner 1D):

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&cad=rja&uact=8&ved=0ahUKEwiV072JwPLUAhUIbVAKHXLLCvgQFggiMAA&url=https%3A%2F%2Fwww.dxomark.com%2FCameras%2FCompare%2FSide-by-side%2FCanon-EOS-7D-Mark-II-versus-Canon-EOS-1D-Mark-III___977_434&usg=AFQjCNEN9sCWLUofIoQEnzkSNH3YFGQ4Dg

1
MetalMaik 05.07.2017, 18:08
@MetalMaik

Wirklich spürbare ISO Vorteile würde da wohl nur eine Kamera mit Vollformatsensor bringen und wenn die an die Geschwindigkeit Deiner 1D III heranreichen soll, wird es halt ziemlich teuer. Oder Du kaufst Dir die 6D Mk II, die immerhin eine Geschwindigkeit von 6,5 Bilder Sek. haben soll. Die alte 6D (hab die selbst) würde ich für Sport jedenfalls nicht empfehlen. Ich nutze sie hauptsächlich für Landschaftsaufnahmen. Wenn ich mehr Geschwindigkeit brauche (was bei mir eher selten vorkommt) verwende ich meine 70D. Die 7 Bilder/Sek. sind für das, was ich fotografiere (Natur- /Landschaftsaufnahmen und seit ich mein Sigma 150-600mm habe auch öfters mal Wildtiere) mehr als genug.

1
christl10 05.07.2017, 18:29
@MetalMaik

Vielen Dank für Dein Kommnentar.

War in einer Verkauf Laune, die mich aber nicht wirklich weiter gebracht hätte, denn ich bin bei gutem Licht mit der 1 DMark III sehr zufrieden, wie Du es an den Fotos sehen kannst. 

Du hast Recht, bin mit Fotoaparate sehr gut bestückt. Hatte letztlich noch eine gebrauchte Canon 5 DMark III, habe sie aber verkauft, weil ich sie nicht wirklich gebrauchen konnte. Für low light reicht mir die Canon 7 DMark II, hier kann ich wenigstens noch bis ISO 12.000 hochfahren, wärhenddessen bei der 1 DMark III bei ISO 6.400 Schluß ist, wenn ich das High nicht beachte, was man nicht nutzen sollte. 

Hatte Gesprächsbedarf, daher meine Frage. Meine 1 DMark III ist sowieso unverkäuflich, da bei letzten Check & Clean an Error 99 ausgelesen wurde. Was das zu bedeuten hat weiss ich nicht, jedoch wird diese Kamera auch nicht mehr zu reparieren sein, da sie den kundendienst dafür eingestellt haben. Nichtsdestotrotz kann ich damit weiter fotografieren. Einen Blitz habe ich, sogar einen guten den 580EX I ist nagelneu. Habe den kaum gebraucht, aber nur weil ich mich mit dem Blitz nicht auskenne. Für die 10 Fotos in der Scheune wollte ich keinen Blitz mitschleppen. Daher Schade, daß kein Blitz dran ist. 

Werde für die Halle weiterhin meine Canon 7 DMark II benutzen und im freien meine Canon 1 DMark III mit dem Sigma 24-70mm F2,8 Objektiv. Das ist besonders lichtstark und ich wollte s auch schon einmal verkaufen, weil ich das Tamron 24-70mm F2,8 mit IS noch habe. Wie Du siehst bin ich gut bestückt, auch habe ich nicht gespart. 

Ab und zu brauche ich eine Bestätigung, da ich mit meinem Equipment doch bestens bestückt bin, daher danke für Dein Kommentar. 

Schon seltsam, daß die 7 DMark II, obwohl sie 10 Jahre jünger ist als die 1 DMark III keine bessere low light Performance bringt. 

1
MetalMaik 10.07.2017, 13:26
@christl10

Dankeschön für den Stern 😊

Dass die 7D II keine wirklich bessere Lowlight Performance hat, liegt wohl vor allem an dem kleineren APS-C Sensor, die 1D III hat ja APS-H und nur halb soviel Megapixel. Da ist für die einzelnen Pixel ja mehr als doppelt soviel Platz, wie auf dem APS-C Sensor der 7D II mit 20MP.

Ich war ja auf die 6D II gespannt (hab ja die 6D), bin aber doch etwas enttäuscht. Die etwa gleichteure Pentax K1 sagt mir da wesentlich mehr zu, aber leider passen meine Canon Objektive da ja nicht. An die Leistungsfähigkeit des K1 Sensors kommt der Sensor der 6D II sicher nicht (das schafft ja auch die 5D IV nicht). Dass die 6D II wieder keinen 100% Sucher hat empfinde ich schon als Frechheit. Und das Gehäuse der K1 soll etwa auf dem Niveau der Canon 1D Bodys liegen. Der Verschluß angeblich auf 800.000 Auslösungen ausgelegt sein, bei der 6D nur auf 100.000 Auslösungen. Ich mußte meiner 6D schon nach 80.000 Ausl. einen neuen Verschluß spendieren, was mal eben 600,- € gekostet hat (da ich viel mit Belichtungsreihen arbeite kommen schnell viele Auslösungen zusammen). Aber leider ist man durch die Objektive irgendwann ja doch ziemlich an einen Hersteller gebunden.

1
christl10 10.07.2017, 13:36
@MetalMaik

Mir geht es genauso. Habe viele Objektive die nur an Canon passen, deshalb wechsle ich nicht mehr zu Nikon oder Pentax. 

Habe mir zusätzlich noch eine Fuji X-T2 mit Batteriegriff geleistet mit dem XF 50-140mm F2,8. Eigentlich unnötig, da ich die Spartfotografie bereits mit der 7 DMark II und der 1 DMark III abgedeckt habe, aber hatte Lust auf was neues. Ich muss sagen, die Fuji X-T2 kann sich sehen lassen. Macht brilliante Bilder in der Halle. Bin jetzt immer wieder hin und hergerissen, welche von denen ich in der Halle nutzen soll. Aber man gönnt sich ja sonst nichts. Alles Gute. 

1

Ich würde sie auch behalten. Ich stand bei meiner auch schon mal kurz davor. Ich hab mir dann die 5DMk 2 für mein 17-35 1:2,8 L USM zugelegt und habe zwei 550EX einen auf dee 1D mit einem 24-105 L IS USM fur Festivitäten und für Sport mein 70-200 1:2,8 L USM. Ich habe damit letztes Wochenende ein Volksmusikfest fotografiert und war für alle Eventualitäten gerüstet. Wie meine Vorredner auch schon geraten haben, leg Dir einen Blitz und ein Lichtstarkes Objektiv zu, dan läuft das.

Hi Christl. wenn du ansonsten an der 1DIII nichts vermisst, würde ich die unbedingt behalten. Gerade wegen des Vollformatsensors, hat sie eine relativ gute Lowlight Performance.

Die 7DII wird, egal wie gut die Technik ist, nicht viel besser sein. Ich hatte die mal über ein Wochenende und finde, dass sie bei ISO3200 noch gute Bilder macht, bei 6400 finde ich es schon nicht mehr okay. Es sei denn, kleinformatige Ausdrucke.

Daher liebe ich meine 5DIII so sehr. An deiner Stelle solltest du nach der 6DII schielen oder nach der 1DIV. Die ist mittlerweile echt bezahlbar geworden, aber ein echter Backstein, was Größe und Gewicht angeht. ;)

Die 5DIV halte ich noch für überteuert.

ghost40 05.07.2017, 23:24

Die mIII hat aber kein Vollformat.

1
Kai42 06.07.2017, 07:01
@ghost40

Okay. Ja, es ist eine APS-H Kamera. Dennoch besser als APS-C. Zumindest was das Rauschverhalten angeht.

1

Mein Rat - behalte Dir Deine "alte" Kamera und investiere das Geld in ein hochwertiges lichtstarkes Objektiv. Und dann wird dann mit oder ohne Blitz ein Schuh draus. 

LA

Eine neue Kamera brauchst du erst, wenn dich die alte an Ihre Grenzen bringt. Wenn du also jetzt deutlich mehr Fotos im dunklen machen willst und dir die Lichtausbeute deiner Kamera nicht mehr gut genug ist, kannst du natürlich wechseln wenn es dein Budget hergibt.

Welches Objektiv(e) hast Du denn?

christl10 09.07.2017, 16:18

Habe viele verschiedne Objektive. Manche nutze ich kaum noch.

Habe das Sigma 24-70mm F2,8 benutzt und bin damit mehr als zufrieden. Macht gute Bilder und fokusiert auch ausreichend schnell. Zudem ist es sehr kompakt. 

Hatte auch mal das Canon EF 70-200mm F2,8 aber das war mir viel zu groß und zuschwer. Zudem war es mir auch von der Brennweite mit 70mm viel zu lang. Ich nutze noch eine 7 DMark II mit dem Sigma 50-150mm F2,8 und da paßt mir die Brennweite etwas besser. Die Brennweite über 150mm brauche ich erst gar nicht. 

Habe auch noch das Canon 17-40mm F4,0 L Objektiv, aber irendwie kommt es schon seit vielen Jahren nicht mehr zum Einsatz. Werde es mal indoor, wenn ich einen Weitwinkel brauche mal nutzen.Hoffe ich komme mal dazu, wäre schade um das gute Objektiv. 

0
MetalMaik 10.07.2017, 13:36
@christl10

Von Sigma gibt es ja auch ein 50-100mm 1.8 art Objektiv, welches auch von der Schärfe top sein soll. Wäre evtl. eine noch lichtstärkere Alternative zum Sigma 50-150mm 2.8, kostet natürlich auch etwas mehr.

0

Was möchtest Du wissen?