soll ich meine Brille versichern lassen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Da müsstest Du mal durchrechnen, ob sich das lohnt. Wenn es keine teure Brille ist, lohnt sich sowas kaum. Es gibt Leute, die seit über 30 Jahren Brillenträger sind und ohne jemals eine Brillenversicherung abgeschlossen zu haben, nicht in den finanziellen Ruin gerutscht sind, wenn mal eine neue Brille her musste/sollte. Du musst das natürlich selbst entscheiden, aber ich finde, man muss nicht unbedingt für alles eine Versicherung abschließen.

kommt drauf an wie viel du für deine Brille bezahlt hast ^^ viele Leute machen eine solche Versicherung wenn sie spezielle oder sehr teure Brillen haben/brauchen. Wie etwa Brillen mit Prismen, Gleitsicht, etc. einige Brillen können schonmal vierstellige Beträge kosten. Bei solchen Brillen ist es durchaus empfehlenswert eine Versicherung abzuschließen weil eine Brille dann doch sehr empfindlich ist. Bei Herkömmlichen brillen wie du sie wahrscheinlich tragen wirst als frischer Brillenträger ist eine solche wohl kaum Notwendig. Ausser du hast irgendeine Designerebrille für 10.000€ gekauft ^^

Das kommt natürlich auf die Höhe der Kosten an. Ist die Brille mit teuren Gläsern von mehreren hundert € bestückt dann würde ich es. Aber Gestelle gibt es heute auch tolle günstig und man möchte sie auch ohnehin öfter mal wechseln. Also ich habe es noch nie getan und würde es auch nicht tun.

Ich trage schon seit 45 Jahren ein Brille - und habe diese noch nie versichern lassen. Ich wäre aber auch noch nie in die Situation gekommen, diese Versicherung in Anspruch nehmen zu müssen!

Hab doch mal Vertrauen in das Leben. Überall wird den Menschen nur noch Angst eingeredet und ihnen Versicherungen aufs Auge gedrückt.

Was Brillen versichern, wozu, ??^^
Pass gut drauf auf und fertig .

Was möchtest Du wissen?