Soll ich meine Brille rund um die Uhr 24 Stunden lang tragen oder nur wenn ich sie brauche (Schule)?

7 Antworten

Eigentlich kannst du es halten, wie du möchtest. Bei der eher geringen Stärke deiner Brille braucht man sie nicht immer zu tragen, man kann es aber. Sie wird dir helfen, in der Ferne scharf zu sehen, z.B. beim Fernsehen, in der Schule, auf dem Fahrrad.

Musst du selbst entscheiden, ob du sie zu Hause eher mal nicht trägst.

Wie sich deine Augen entwickeln werden, ist von der Brille unabhängig. Sie ist ein Hilfsmittel, kein Heilmittel.

Bei vielen Jugendlichen nimmt in der Pubertät die Kurzsichtigkeit zu,  was grob gesagt mit dem Längenwachstum des Auges zu tun hat. Ist also auch bei dir möglich, dass du irgendwann stärkere Gläser bekommst und dann die Brille immer tragen möchtest.

Eine Brille ist nur ein Hilfsmittel für gutes und bequemes Sehen für dich, sie hat keinen Einfluss auf die Entwicklung deiner Augen. Eine Verschlechterung mit der Kurzsichtigkeit ist immer möglich, das ist aber genetisch bedingt und hat nichts mit dem ständigen Tragen der Brille zu tun. Wenn dir die Brille gefällt und du sie gerne trägst kannst du sie auch ständig tragen. Dennoch sollte aber wohl klar sein, dass du schon zwecks Schutz deiner Brille sie beim Schlafen absetzen solltest. 

Hallo CatherinApe
was Dir Deine Eltern erzählen ist Quatsch. Die Brille ist kein Heil- und kein Wundermittel. Sie kann nur eines, nämlich die Lichtstrahlen, die auf das Auge treffen, so in ihrer Richtung beeinflussen, dass sie sich wie bei einem Normalsichtigen auf der Netzhaut treffen und dadurch ein scharfes Bild entsteht.
In welchen Situationen Du jetzt wie der Rechtsichtige scharf sehen willst, ist Deine Sache. Tatsache ist jedenfalls, dass Du mit dem einen Auge ab 1 m  und mit dem anderen Auge ab 66 cm  nicht mehr richtig scharf siehst.
Auch wenn auf dieser Seite mal wieder ein riesen Roman über Augentraining zur Verbesserung der Sehleistung erzählt wird, glaub dies einfach nicht, das sind Märchen und reine Abzocke, die wollen alle nur das eine, nämlich Dein Geld.

Dass sich meine Augen wieder regenerieren weiß ich 

Augen können sich nicht regenerieren, eine Kurzsichtigkeit geht nicht weg, das wäre dasselbe, wie wenn Du Deine Beine dazu bringen könntest, kürzer zu werden.
Genauso Quatsch und Unsinn ist es, wenn der Augenarzt sagt, trage die Brille 24 Stunden. Manche meinen zwar, sie würden mit Brille ihre Träume besser sehen. Vergiß es.
Geh zum Optiker, stell ihm alle diese Fragen und such Dir eine schöne Brille auf, damit Du in ZUkunft in allen Situation genauso siehst, wie Deine Freundinnen, die wirklich keine brauchen.

2

Ich wollte schrieben , dass ich weiß, dass sich meine nicht wieder regenerieren . Tipp Fehler :D

0
1

Schade, dass du dir da so sicher bist, dass sich Augen nicht regenerieren können, bzw. dass man sie trainieren kann. Wie gesagt tragen diverse Muskeln zu unserem Sehen bei. Muskeln lassen sich trainieren. Nicht selten werden sogar durch den Augenarzt abwechselnd ein Auge abgeklebt. Dies soll den Effekt bewirken, dass sich ein Auge allein auf ein Objekt fokussiert und trainiert, ohne durch das andere Auge ausgeglichen/abgelenkt zu werden. 

Auf jene Ungläubigkeit, dass es funktionieren kann, seine Sehkraft zu trainieren, stößt man leider sehr häufig. Dies ist eben die allgemeine Meinung darüber, die einem schon von Kindheit an eingetrichtert wird. Dies hieße ja, dass man sich seinem Schicksal immer kampflos hingeben und Trübsal blasen müsste. 

Wenn ich nicht selbst gute Erfahren mit dem Augentraining gemacht hätte, würde ich dies auch nicht anderen Leuten empfehlen. 

Wer behauptet, dass dies nicht funktioniert, hat es entweder nie versucht oder nach kurzer Zeit abgebrochen, weil es zu anstrengend ist. Ich behaupte auch nicht, dass es ein einfacher Weg ist, dennoch ein möglicher für diejene, die bereit sind sich selbst zu helfen. Klar sollte man über 0,5 Dioptrien auch nicht gänzlich auf die Brille verzichten, weil sie in bestimmten Situationen dann einfach von Nöten ist.

LG, LaHermosa 

0
29
@LaHermosa

Euphonium ist sich deswegen so sicher, weil er die Kompetenz besitzt, die Absurdität von Augentraining aufzuzeigen. Die immergleichen Argumente von Augentrainingfans sind anatomisch, medizinisch, physikalisch und auch sonst auf jeder Ebene widerlegbar:

Da sind keine trainierbaren Muskeln, eine Regeneration ist unnötig, weil eine Fehlsichtigkeit keine Krankheit ist (genausowenig wie eine bestimmte Schuhgrösse), das Abkleben von Einzelaugen ist hier völlig aus dem Zusammenhang gegriffen...

1
33
@LaHermosa

Muskeln lassen sich trainieren. Nicht selten werden sogar durch den Augenarzt abwechselnd ein Auge abgeklebt. Dies soll den Effekt bewirken, dass sich ein Auge allein auf ein Objekt fokussiert und trainiert.
Dann nenn mir bitte, mit welchen Muskeln die Länge des Augapfels beeinflußt werden kann. Ich kenne keinen.
Wenn Du Dich mit der Materie wirklich so beschäftigst, dann solltest Du wissen, dass das Abkleben eines Auges absolut nichts mit einer Kurzsichtigkeit zu tun hat. Dann müßte dir mal untergekommen sein, dass man das bei schielenden Augen macht und dies hat nun tatsächlich was mit Muskeln zu tun. Aber wie gesagt, das ist keine Kurzsichtigkeit und ausschließlich darum ging es CatherinApe in ihrer Frage. Und diese Frage hast Du einfach falsch beantwortet.
Es gibt weltweit keine wissenschaftlich seriöse Studie, die besagt, dass Myopie durch Training rückgängig gemacht werden kann.



1

Wenn ich Brille nicht trage ... (siehe unten)

Es wird lang, aber bitte lest bis zum Ende, ich brauche echt Rat!

Ich trage schon lange eine Brille, seit dem ich klein bin, heute bin ich 15. Bei mir war das so, damals als ich noch klein war, konnte ich nicht mal gut deutsch, wurde ich zum Augenarzt gebracht zur Kontrolle, es gab Angst, dass ich auch was hab im Auge, weil wir genetisch was hatten. Die Ärzte meinten ich bräuchte eine Brille, es wurde dann gedacht, wenn ich damals jetzt ne Brille trage, es sich in der Zukunft verbessert. Wir waren nicht nur bei einem Arzt, die sagten alle Brille. Dann trug ich es, schon seit dem Kindergarten. Heute sagen alle (Familie), früher konnte ich sie (ohne Brille) sehr gut sehen, habe immer zugewinkt vom Kindergarten aus (weils in der Nähe von meinem Haus ist/war). Sie sagen wahrscheinlich hatte ich nichts, was wir aber leider erst später merkten und verstanden hatten... Heute seh ich gar nicht, damit mein ich verschwommen, wenn ich meine Brille ausziehe, ohne Brille kann ich nicht mal am Laptop lesen... Heute wird es bereut... Und ich fühl mich schlecht, ich will keine Brille mehr tragen (auch keine Kontaktlinsen), ich will nicht hinter zwei Gläsern leben und gucken... ich will auch ohne Brille gut sehen.. Wir vertrauen hier keinem Arzt mehr... Hab ich denn noch eine Chance / Chancen? Würde ich mich / meine Augen sich ohne Brille drangewöhnen und dann besser sehen? Aber dann kommt mir noch die Frage immer: Wenn meine Augen sich verbessern würden ohne Brille, aber ich noch nicht die Weite gut scharf sehen kann, deswegen in der Schule und draußen meine Brille wieder trage, würde ich dann mit Brille schlechter sehen, also ich meine vielleicht hätten sich ja meine Augen verbessert und mit der Brille / Brillenstärke dann auch schlechter sehe, dann hab ich ja gar nichts mehr womit ich gut sehe? Würde der Arzt mir kleinere Stärken einfach schreiben ohne Kontrolle? Denn wenn ich mich auch dran gewöhne, kann es sein, dass ich dann auch besser sehe? ich kanns nicht gut beschreiben, aber ich hoffe ihr versteht mich..

Ich freue mich wirklich sehr auf hilfreiche Antworten, ich hoffe sehr es gibt hier welche die mich verstehen und mir helfen können. Bitte keine unnötigen Kommentare..

...zur Frage

Augentraining Schwachsinn?

Hallo,

ich habe z.Z. rechts - 2.25 und links -2,0 Dioptrin.

Da meine Augen noch nicht ausgewachsen sind und ich dementsprechend noch n bisschen von einer OP entfernt bin, such ich hin - und wieder nach Alternativen.

Da hab ich letzte Woche das "Augentraining" entdeckt und n bisschen weiter gegoogelt.

Nun sind so ziehmlich alle "Fachleute", deren Beiträge ich gelesen habe, sehr negativ auf dieses Thema zu sprechen. Doch andererseits haben viele Nutzer diverser Foren von sehr guten Ergebnissen berichtet.

Können all diese Nutzer sich das einbilden?

Funktioniert das AUgentraining? Sogar so weit dass man wieder ohne Brille scharf sehen kann?

Ich hoff Ihr wisst dazu was ;)

Danke

Dominik

...zur Frage

Immer schlechtere Augen. Kann man irgendwann erblinden?

Hallo! Mich würde es mal interessieren, ob, wenn die Augen schlechter werden, man irgendwann erblindet. Weil es gibt doch bestimmt ein Ende (irgendwann), wo die Augen nicht schlechter werden können oder sehe ich das komplett falsch? LG!

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen Hypermetropie (Übersichtigkeit) und Presbyopie (Altersweitsichtigkeit)?

...zur Frage

Ich möchte Kontaktlinsen, aber meine Eltern kaufen mir lieber eine Ersatzbrille....was soll das?

Hey, leider bin ich immernoch mit dem Thema Brille beschäftigt und hab schon wieder ein neues Problem damit....nämlich, das meine Eltern mir jetzt auch noch eine Ersatzbrille andrehen wollen. Und das, obwohl ich meine Brille effektiv so gut wie nie trage. Der Optiker sagte auch schon, dass ich unbedingt noch eine als Reserve brauche, als ich vor drei Wochen meine erste Brille ausgesucht habe (klar, der will ja was verkaufen) da meinte meine Mutter noch brauch ich nicht. Nun hat sie es sich aber anders überlegt und nervt mich damit seit wir die erste Brille abgeholt haben...keine Ahnung wieso nun auf einmal doch eine zweite her soll.

Jedenfalls hat sie nun auch noch meinen Vater davon überzeugt und jetzt nerven beide mich damit. Irgendwie kapieren sie gar nicht, dass ich nicht unbedingt eine Brille brauch und das ich meine überhaupt nicht trage scheint denen noch gar nicht aufgefallen zu sein ^^

Also ich will auf keinen Fall dass noch so ein Teil gekauft wird. Wenn schon, dann hätte ich gerne Kontaktlinsen. Aber das ist meinen Eltern ja egal...die zwingen mir lieber eine Brille nach der anderen auf. Ich weiss nicht was die davon haben?!

Wozu überhaupt die Ersatz-Brille? Versteht das einer?

Ich bräuchte Tipps, wie ich meinen Eltern das Brillengedöhns ausreden und wie ich sie von Kontaktlinsen überzeugen könnte.

(Mein älterer Bruder hat Kontaktlinsen. Bei mir sagen sie immer "wenn du 18 bist kannst du dir selbst welche kaufen". Toll, das dauert noch und bis dahin will ich keine Brille tragen. An den Kosten liegt es übrigens nicht, denn meinem Bruder finanzieren sie ohne weiteres seine Kontaktlinsen, weil er studiert und darum noch nix verdient. Finde ich unfair...nur weil er älter ist hat er Vorteile)

...zur Frage

Fragen zum Thema Brille

Ich habe schon mit 13 bemerkt das ich in der Schule von hinten an der Tafel nichts mehr erkennen konnte und Kopfschmerzen bekommen habe. Habe sehr lang gezögert zum Optiker zu gehen weil ich keine wollte aber jetzt habe ich realisiert das ich eine tragen muss und ich habe es auch nicht mehr ausgehalten. Ich leide unter Kurzsichtigkeit und habe -3 Dioptrien. Ich habe jetzt meine Brille bekommen und als ich sie das erste mal angezogen habe war es ein Gefühl von Erleichterung. Ich ziehe sie gelegentlich nur in der Schule in der Stunde an also setz ich sie in der Stunde auf und in den Pausen ab und beim Fernsehen gucken trage ich sie auch. Nur in der Freizeit lass ich sie weg. Ich hab mich gelegentlich sehr schnell dran gewöhnt. Die Brille sitzt zwar perfekt und sieht gut aus aber ich würde trotzdem irgendwann nicht mehr auf die Brille angewiesen sein.. Jetzt hab ich 2 Fragen ist es schädlich wenn ich die Brille nicht dauerhaft trage? Ich habe überlegt eine Laser Op zu machen ist es zu empfehlen oder lieber doch nicht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?