Soll ich mein Studium in Deutschland machen oder in Amerika?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die Frage ist für die hiesige Community vielleicht zu speziell. Schau doch mal bspw. bei Linkedin nach jungen Produktionsassistenten im In- und Ausland, oder in einer Branchencommunity, und frage dort.

Aber ganz generell:

1. Ein Studium in den USA ist ein krasser Kostenfaktor im Vergleich zu staatlichen europäischen Unis. Je nach Uni und Fach kann ein Bachelor insgesamt schnell einen sechsstelligen (!) Betrag mehr kosten (Studiengebühren und ggf. höhere Lebenshaltungskosten).

2. Du solltest Dir über die Konkurrenzsituation vor Ort klar werden. Womöglich ist es sogar schwieriger, während des Studiums relevante Praxis an Filmsets zu sammeln, als in Europa - auch das wäre eine Frage an Branchenkenner.

3. Ist ein Studium überhaupt notwendig? Ich kenne Produktionsassistenten (in Deutschland), die auch ohne Studienabschluss in die Branche gekommen sind.

Kommentar von mxlxnTx
14.09.2016, 21:46

Ich habe mich noch etwas über das Thema erkundigt. Ich werde erstmal ein work & travel-Jahr in Amerika machen. Somit bekomm ich ein paar Eindrücke. Ich denke ich werde mein Abitur und Studium in Deutschland abschließen und erst einmal hier in die Branche einsteigen. So habe ich später etwas Erfahrung und werde eher einen guten Job, von Anfang an, bekommen. Und da das freiwillige Jahr auch einen guten Eindruck auf den Arbeitgeber macht, habe ich gute Chancen.
Danke für deine hilfreiche Antwort!☺️

0

Was möchtest Du wissen?