Soll ich mein letztes Geld für Bewerbungsfotos ausgeben?

6 Antworten

Ich seh es etwas anders als einige hier...

ich sehe eine Bewerbung als Visitenkarte, als ‚Werbung‘ für die eigene Person!

will ich, das derjenige, der meine Bewerbung in die Hand nimmt als ersten Eindruck ein ‚oh Gott, wieder so ein selfie...‘ hat, oder das der sich denkt ‚oh, da hat sich aber jemand Mühe gegeben und hat mal etwas Zeit und ein paar Euro in seinen Auftritt investiert!‘ um damit einen Job zu bekommen, der sein/ ihr Leben finanzieren soll?

DEN (bzw die) würde ICH mir def. intensiver ansehen, um herauszufinden ob sich mein erster Eindruck bestätigt...

die andere käme auf den ‚aussortiert‘ stapel

Keiner hat was von Selfie gesagt..

Sondern einfach ein shooting mit der eigenen handy Kamera

0
@Nayes2020

Aha... und du meinst das macht einen großen qualitativen Unterschied?

mach was du willst... aber wunder dich nicht wenn das nicht jeder so toll findet

0

Bewerbunfsfotos? Plural?

Die Bewerbungen, die ich kenne enthalten genau ein Foto auf dem Lebenslauf.

ICH würde dafür heutzutage nicht in Fotostudio gehen - und ich könnte mir das locker leisten, sondern dies selbst machen (nicht gerade ein Selfie, aber mit Hilfe eines Freundes z.B).

Wichtig ist nur, dass - wenn du selbst keinen Blick dafür hast - jemanden das Foto beurteilen lässt. Und zwar nicht in erster Linie wie DU darauf aussiehst, sondern ob das Foto von der Komposition her Ok ist. (Schärfe / Unschärfe richtig eingesetzt, keine störenden/ablenkenden Objekte im Bild, Belichtung und Farbsättigung ok, usw.)

Ich persönlich finde Fotos in Bewerbungen überbewertet bis regelrecht irreführend. Eine Bewerbung ohne Foto macht bei mir echt keinen schlechteren Eindruck als eine mit. Allerdings gibt's auch Unternehmen und Personaler, die das komplett anders sehen und für die eine Bewerbung ohne Foto als nicht vollständig und somit ablehnungspflichtig gilt...

Von daher, mach die Fotos! Und sorg dafür, dass sie wirklich dich möglichst ehrlich wiederspiegeln. Zudem kannst du einmal gemachte, aktuelle Bewerbungsfotos ja doch eine ganze Weile immer wieder verwenden (so grob alle 4, 5 Jahre würde ich neue machen lassen, aber so lang kann man die schon immer wieder nehmen ;)).

Aber noch ein anderer Aspekt: versteif dich nicht auf diese eine Stellenausschreibung! Zum einen ist die Wahrscheinlichkeit, dass du genau diesen Job bekommst, ja doch nicht allzu hoch. Zum anderen ist eine Ausschreibung an sich ja noch keine Garantie, dass der Job dahinter wirklich dann so toll ist, wie du dir das vorstellst ;). Von daher, schreib auch noch andere Bewerbungen!

Was Nayes2020 sagt wäre auch mein Vorschlag gewesen. Da kannst du 150 Versuche machen und im Drogeriemarkt für ganz wenige Euro ein Foto ausdrucken. Ein Hemd oder eine Bluse oder Ähnliches wirst du zu Hause haben, du machst dich schön ordentlich und ein Bekannter nimmt sich mal 20 Minuten Zeit, um ein paar schöne Fotos für eine Auswahl zu machen. Und dann druckst du die besten zwei im Drogeriemarkt aus und suchst das bessere von beiden für deine Bewerbung aus.

wähle einen schlichten und ordentlichen Hintergrund für dein Foto!

T3Fahrer

Solange du nicht hungern musst oder dergleichen, kann man ruhig die Fotos machen. Die Fotos kannst du immer wieder verwenden. Wünsche dir viel Erfolg und das es mit dem neuen Job klappt.

Was möchtest Du wissen?