soll ich mein Geld in Aktien investieren und gibt es bessere Alternativen für die Rente bzw. Zukunft?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Außer Aktien(-fonds), ETFs oder fremgenutzten Immobilien gibt es relativ wenige Dinge die aktuell noch eine gute Realrendite bei überschaubarem Risiko bringen.

Egal in was man Geld investiert, man sollte es verstehen. Das ist die oberste Regel jedes Investments.

Die beste Rendite bringt neben Aktien und Immobilien meist man selbst, ergo das Humankapital. Bilde dich immer weiter.

Die Amerikaner sehen das schon seit Jahrzenten so, daß sie ihr Geld in Aktien investieren, um mal eine bessere Rente zu haben. Und wie schauts aus? Der Dow Jones ist auf den Höchststand, daher hat es sich bisher ausgezahlt. Ich finde es richtig in Aktien investiert zu sein. Wer sich mit Einzelwerte nicht auskennt, der kann ja einen Fonds kaufen und ist auf einen Schlag diversifiziert. Im Grunde genommen geht die Börse nur noch oben, zumindest langfristig, daher Kaufen und liegen lassen. Wenn was fällt, dann nachkaufen und wieder liegen lassen. Irgendwann hat man dadurch ein zweites Standbein daß die Rente unterstützt. So mache ich das schon seit Jahren. Bei Einzelaktien leider nur mit mäßigen Erfolg, da sich hin und wieder eine oder mehrere Nieten in der Peformance zeigen und die Gesamtperformance dahin ist. Daher lieber in Fonds investieren. 

bist Du bei den einzelaktien auch in den DowJohn investiert oder mehr im DAX

1
@ShiKapitalist

Bin international investiert. Dow Jones, Dax, SMI, Dänemark, Frankreich, Holland usw. Es gibt überall Qualitätsaktien mit Wachstumspotential. 

0
  1. Ja
  2. Nein

Ach, ich geb dir einfach mal meine Standardtipps:

  1. Sei bei der richtigen Bank, also nicht Sparkasse oder Volksbank, sondern bei ner Onlinebank mit kostenloser Kontoführung. (Mach das zuerst, wegen dem Heckmeck mit den Bankverbindungen ;-)
  2. Auch am Monatsende noch 1 Gehalt als Puffer aufm Konto.
  3. Paar Tausend aufm Tagesgeldkonto für das, was demnächst fällig werden könnte, wie Urlaub, Auto, Waschmaschine, …
  4. Versicherungen sind dazu da, dich vor dem finanziellen Ruin zu bewahren. Du brauchst Privathaftpflicht, Berufsunfähigkeit, und vielleicht ne Reisekrankenversicherung. Statt Zahnzusatzversicherung nimm lieber Zahnseide, so viel Kohle wie du haben wirst, kann man in keinem Gebiss verbauen! ;-) Bleib in der gesetzlichen Krankenkasse und Finger weg von Lebensversicherungen, es sei denn, du musst jemanden Absichern!
  5. In deiner Verwandtschaft zahlt jemand nen Kredit ab oder baut? Unterstütze ihn, mach nen Deal. Z.B. er zahlt dir mehr Zins als dein Tagesgeld oder er unterstützt dich mal, wenn du es brauchst. Frag aber nen Notar oder Steuerberater, bei höheren Summen sowieso und lass was für dich übrig!
  6. Du brauchst nen Onlinebroker für deine Geldanlagen. Das kann, wenn die Konditionen gut sind, auch deine Onlinebank sein.
  7. Langfristig – und dein Leben ist ja hoffentlich noch lang – macht man mit Aktien die beste Rendite. Mach nen Dauerauftrag in nen ETF oder Fond (MDAX ist gut oder manche Nachhaltigkeitsfonds sind überdurchschnittlich), oder du machst nen Dauerauftrag auf dein Tagesgeldkonto und legst davon vierteljährlich in die Aktien oder vielleicht auch Anleihen an, die du für aussichtsreich hältst. Aber Vorsicht: Hin und er macht Taschen leer und kauf nix zu Komplexes, da verdienen immer andere mit! Wenn sich abzeichnet, dass du mal Geld brauchst, das Geld sicherer, planbarer anlegen, nicht dass du gerade in ner Flaute liquidieren musst!
  8. Wenn du dir ne Immobilie zulegen willst, prüfe, ob sich Bausparverträge lohnen, wer weiß, wo die Zinsen in 10 Jahren stehen.
  9. Du kannst auch an der Börse in Immobilien investieren (Aktien, Anleihen) wenn du gerade keine eigengenutzte Immobilie willst. Dort kannst du mit n paar Klicks das Risiko besser streuen als bei einer eigenen Immobilie, bei der hast du ein Klumpenrisiko und n Haufen Arbeit!


Viel Erfolg! :-)

Ich denke Aktien sind die beste Möglichkeit. Das ist aber nur meine Meinung. 

konntest Du Erfahrung damit sammeln

0
@ShiKapitalist

Erfahrung ja, aber nur ein paar wenige Jahre. In meinem Umfeld haben aber viele Menschen über Jahrzehnte in Aktien investiert und damit gute Erfahrungen gemacht. Schau dir doch einfach den Dax über die letzten Jahrzehnte an.

0
@whabifan

Anm.: Das waren dann aber keine Bank-Aktien. Vorsicht.

0
@lokooj

Wieso? Bankaktien haben nach der Frankreichwahl über 10% zugelegt. Ich denke es kommt auf das Timing an. 

0
@lokooj

Die meisten in meinem Umfeld haben einfach Indexprodukte gekauft. Den gesamten Dax, mit allem was drin ist. Da sind riesige Unternehmen die normalerweise nicht pleite gehen und schön ihre Dividende abwerfen die man dann reinvestiert. Wenn du natürlich Aktien von einem oder zwei Unternehmen kaufst, dann ist dein Risiko höher. Die Chance auf eine hohe Rendite sind auch besser, aber halt auch die Gefahr dass das Ding irgendwann nix mehr wert ist. 

0

Halli Hallo,

möchtest du Gewinnbringend oder absichernd investieren ?

Ich persönlich kaufe Gold.

Warum ich das tue?

Ich will dadurch kein Mehrwert erzielen oder sonstige Gewinnbringende Geschäfte mit abwickeln!

Ich will eine Krisensicheres Zahlungsmittel haben und diese ist Gold.

Sie kann meinetwegen selbst an Wert verlieren und weit unter 800 € fallen, jedoch weiß ich, dass ich selbst bei dem Niedergang des Euros, genug mittel habe, um mir z.B. den Dollar zu beschaffen und mein Lebensunterhalt zu bestreiten.

Möchte betonen, dass dies auch nur meine Meinung ist und jeder es anders sieht.

Mit freundlichen Grüßen 

Nachtrag

Ich kaufe materielles Gold, wie z.B. von Degussa.

0

Kommt auf die Aktie an. Würde ich mal sagen.

Was möchtest Du wissen?