Soll ich lieber Klavier oder Gitarre lernen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Es gibt hier natürlich gewisse unterschiede. Beim Klavier hat jeder Ton seine Taste. Bei der Gitarre gibt es für einen einzigen Ton mindestens drei Möglichkeiten, die sich dann auch vom Klang unterscheiden.

Zum zweiten strengt das Gehirn das Klavier mehr an, als die Gitarre, denn die Hand spielt was ganz anderes, als die andere, wodurch Anfangs auch bei der Gitarre, aber beim Klavier verstärkt, Konfliktezwischen den beiden Hirnhälften entstehen.

Hier ein weiterer Punkt an die Gitarre, denn  die ist Mobil und man kann sie überall mit hinnehmen. Das Klavier eher unter sehr schweren umständen.

Ein weiterer Ounkt geht an das Klavier, denn das Klavier hat glabue ich acht Oktaven. Die normale sechssaitige Gitarre nur drei. Da zum Beispiel das Impromptu auf Es-Dur sich über sehr viele Oktaven ausbreitet, ist es unmöglich, das auf der sechssaitigen Gitarre zu spielen,

Ach undein weiterer sehr entscheindender Punkt an die Gitarre: Wenn sie verstimmt ist, muss Du bloß sechs Saiten stimmen. Wenn das Klavier verstimmt ist, sind es ca. 90...

Aber ich persönlich tendiere da zur Gitarre, wobei ich das Klavier auch sehr schön finde, aber ich komme nicht zurecht damit, zwei Notenzeilen gleichzeitig zu lesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst später noch das andere lernen, wenn du das eine jetzt nicht anfängst. Diese Kombination ist außerordentlich häufig.

Ich bin für beides.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beides schön, ich persönlich habe mich damals für die Gitarre entschieden und bereue es bis heute nicht. 

Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dersuechtige
11.11.2016, 21:50

Danke, aber ich schlaf noch ein paar Nächte drüber :)

1

Das ist Ansichtssache - ich spiele Klavier und hatte davor auch Gitarre (Anfänger Skills) gespielt - nun nicht mehr, da mir eindeutig das Klavier spielen mehr gefällt 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unbedingt beides!

Nicht nur dass die Instrumente so verschieden sind, den Spieler anders inspirieren, kann man die Gitarre leichter transportieren als das Klavier.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na ja, beim Klavier sind die Töne da, bei der Gitarre musst du sie "finden" - für mich ist Klavier daher erheblich leichter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beides schön, wobei ich eher für Klavier tendiere, aber wenn du schon eine Gitarre hast Fang doch damit an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dersuechtige
11.11.2016, 21:51

Jaa, glaube ich vlt auch da ich eh kein Klavier habe lohnt es sich nicht für was zu lernen was ich eh nicht habe :)

0

Ich hab beides gelernt und bereue es nicht. Welche Musik hörst du denn? Das ist am wichtigsten zu wissen, bevor du anfängst...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du eine Gitarre schon besitzt, warum fängst du damit nicht an? Wenn du schon weiter bist, kannst du dir ja ein Keyboard oder Klavier kaufen und
das ebenfalls lernen. Ich finde jedenfalls beide Instrumente sehr angenehm!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lerne beides. Ich halte Gitarre für einfacher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich find Gitarre schöner

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?