Soll ich Kaninchen des Instinktes wegen trotzdem kämpfen lassen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich will die ja nichts Böses aber du scheinst dich nicht wirklich mit Kaninchen Auskennen oder ?? 

Darf ich Fragen wie lange dein Kaninchen alleine war ?? Sein ganzes Leben ?? Kaninchen hält man NIEMALS alleine das ist Tierquälerei ... leider Vergessen die meisten das und machen sich keine Gedanken und das Arme Tier darf es ausbaden ... 

Vor allem hast du ein sehr großen Fehler gemacht. Man setzt nicht einfach 2 Tiere zusammen die sich nicht kennen ... du MUSST sie richtig Vergesellschaften auf Neutralem Boden wo keinerlei Markierungen und Gerüche deines Kaninchens vorhanden sind ... du hast die beiden großen UNNÖTIGEM Stress ausgesetzt ...

Informiere dich bitte auf kaninchenwiese.de über Vergesellschaftung und was beachtet werden muss damit es gut ausgeht ... 

Das Raufen, Jagen, Rammel etc. ist vollkommen normale .. dadurch machen sie klar wer der Ranghöchste ist und dabei fliegen auch mal eben Fellbüschel durch die Gegend ... auch da machen viele den Fehler sie zu trennen und das ist Falsch ... 

Und NIEMALS 2 Weibchen halten das ist die Ungünstigste Kombination und den grössten Fehler den man da machen kann .. 

2 Rammler Funktionieren hervorragend aber BEIDE Rammler MÜSSEN Kastriert sein das ist sehr Wichtig ..

1 Rammler und 1 Weibliches Tier gehen ebenso sehr gut aber auch hier MUSS der Rammler Kastriert sein ..

Auch gehen Gruppen wo Rammler und Weibchen in gleich großer Anzahl vertreten sind oder aber es mehr Rammler sind als Weibliche Kaninchen ...

P.S.: Dein Kumpel mag es ja gut gemeint haben aber man verschenkt nicht einfach ein Tier ohne das man selber einen Blick drauf geworfen hat und alles für ein Neuzugang vorbereitet zu haben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Benjiprod
03.03.2017, 22:17

Niemals habe ich in irgendeiner Weise erwähnt dass das Kaninchen alleine lebt, er hat eine weibliche Zeitgenössin. Männchen natürlich kastriert. Zudem denke ich, dass wenn ich mich mit Kaninchen nicht auskennen würde sie wohl kaum 7 Jahre bei mir überleben hätten können. Mit dem Thema Vergesellschaftung hab ich mich nicht informiert. Diesen Fehler gebe ich beschämt zu.

0
Kommentar von SamTabel
03.03.2017, 22:50

Wäre nicht schlecht gewesen es zu erwähnen und das war jetzt auch kein Vorwurf von mir gewesen ... nur viele hier wissen es nicht und daher sollte man es auch immer wieder erwähnen damit das noch in nicht wissenden köpfen reingeht .. naja ich kenne leidergottes viele halter die nur ein Kaninchen haben und es auch so alt geworden ist ohne je einen partner gehabt zu haben ... ja du hättest dich vorher lieber besser informieren sollen aber jetzt bist du schlauer und wirst den Fehler sicherlich nicht noch einmal begehen und darauf kommt es an :) das wichtigste ist das du einfach viel Platz und vor allem Geduld und zeit brauchst .. je nach dem kann das vergesellschaften von nur ein paar stunden bis über Wochen andauern

0

Das handelt sich nicht vielleicht, sondern sicher um Rangkämpfe, und ganz offensichtlich hast du dich nicht ausreichend mit dem Thema Vergesellschaftung beschäftigt.

1. Es wird auf neutralem Boden vergesellschaftet. Das Außengehege wird ja wohl zum Revier deines bisherigen Tieres gehören. Damit machst du es den beiden künstlich schwer.

2. Kämpfe werden nicht unterbrochen, so lange kein Blut fließt oder die Tiere sich ineinander verbeißen. Jagen, rammeln, fliegende Fellbüschel, das alles gehört dazu. Jetzt hast du sie getrennt, das heißt, alles geht wieder von vorne los, wenn du sie zusammensetzt, wird vielleicht sogar schlimmer, weil sich die Aggressionen aufstauen. Gratuliere...

Ich hoffe jetzt einfach mal, dass da wenigstens keine unkastrierten Rammler im Spiel sind, sonst wird es wirklich gefährlich für die Tiere.

Bitte informier dich nochmal vernünftig, z.B. hier http://www.diebrain.de/k-vergesellschaftung.html bevor du weitere Fehler machst. Denn deine Fehler müssen sonst die Tiere ausbaden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie zum ersten mal zusammentreffen sollte es ein Ort sein den beide nicht kennen damit sie nicht noch um das Revier kämpfen. Aber bei meinen Kaninchen war es so das sie erstmal um die Rangordnung etwas kämpfen mussten und mit der Zeit wurden sie beste Freunde. Wenn es zwei Böcke sind die nicht kastriert sind kann es sein das sie sich nie verstehen dann würde ich eins kastrieren lassen dann würde es gehen. Hoffe ich konnte dir helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jerne79
03.03.2017, 19:08

Bei zwei Böcken müssen BEIDE kastriert sein. Generell hat jeder Bock in einer Kaninchengruppe kastriert zu sein, selbst wenn sterilisierte oder kastrierte Häsinnen dabei sind, weil dem armen Kerl sonst die Hormone zu den Ohren herausquellen. Dann ist der Rammler gestreßt und streßt alle anderen Tiere.

3

Die beiden Kaninchen gleich am ersten Tag zusammentreffen zu lassen war keine so gute Idee. Das "neue" Kaninchen braucht erst mal Zeit um sich an sein neues Zuhause zu gewöhnen, ebenso an seinen Kumpel, den "Chef" des Geheges. 

Ich würde vorerst mal beide in getrennten Käfigen halten, sie aber so nahe zusammen stellen, daß sie sich durch das Gitter auch beschnuppern können ohne sich zu bekriegen bzw. zu verletzen. 

Gib ihnen die Zeit die sie brauchen um sich stressfrei an einander zu gewöhnen, nur so kann ein dauerhaftes Miteinander erreicht werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?