Soll ich jetzt schon kündigen?

3 Antworten

Wenn Dir Deine Ausbildung jetzt schon gesundheitliche Probleme bereitet, gibt es zwei Möglichkeiten:

  • nimm aus dem Ausbildungsbetrieb den Betriebsrat mit und versuch in einem ruhigen Gespräch mit Deinem Ausbilder Deine Probleme zu klären und dann abzuwarten, was passiert
  • wenn es wirklich gar nicht gehen sollte, würde ich so schnell wie möglich kündigen. So etwas wirkt sich auch nicht negativ auf den Lebenslauf aus. Man hat das Recht, auch mal etwas auszuprobieren

hey, also wenn es dich wirklich so arg belastet auf die Arbeit zu gehen, dann kündige ruhig. das ist kein Job der Welt wert, dass man sich unnötig kaputt macht. Du wirst sicherlich einen neuen Ausbildungsplatz finden. Ich habe 3 Ausbildungen angefangen und abgebrochen bevor ich dann mein Platz gefunden habe. Und mittlerweile interessiert das niemand mehr was ich in meiner ausbildung gemacht habe.

Warum macht dir deine Ausbildung keinen spaß? es sollten schon gute Gründe sein und nicht nur "mir taugt das frühe aufstehen nicht" aber da du ja bauchschmerzen hast, gehe ich davon aus das es schon etwas krasser ist.

Also mach dir nicht zu viele Gedanken. Du könntest auch erst mal krank machen und dir Gedaken machen ob es vielleicht doch einen weg gibt. Wenn dir nichts einfällt, dann kündige ruhig :-)

Alles gute :-)

3

Naja ich arbeite als Augenoptikerin und hab deswegen ja mit Kunden zu tun. Das liegt mir überhaupt nicht. Ich traue mich kaum sie anzusprechen, geschweige denn ihnen was zu verkaufen. Hab auch schon öfter deswegen bei der Arbeit geweint. Das handwerkliche hingegen liegt mir total. Das ist auch der Grund wieso ich die Ausbildung begonnen habe und deshalb will später nur handwerkliches machen mit wenig Kundenkontakt

0
2
@Kampfkeks286

na also. ist ein absolut guter grund sowas dann zu beenden! und das kann man auch gut bei den nächsten Gesprächen erklären. WOher solltest du vorher wissen, dass es dir nicht taugt mit Kunden zusammen zu arbeiten :-)

0

Es wäre ziemlich dumm, wenn du jetzt schon kündigst und noch nichts festes in der Hand hast. Vielleicht bekommst du später nur Absagen von den Firmen, bei denen du dich beworben hast. Und dann? Ein "Übergangsjob" ist auch keine richtige Lösung. Und eine abgebrochene Ausbildung sieht nicht gut aus im Lebenslauf.

18

Quatsch. Wen interessiert in diesem Fall der Lebenslauf. Wenn der Job überhaupt keinen Spaß macht und man sich nur quält, macht es überhaupt keinen Sinn dort zu bleiben.

1
12
@xKillerMillerx2

Ja, das stimmt. Aber dann sollte man schon etwas anderes in Aussicht haben. Ich habe auch eine Ausbildung abgebrochen und wurde mehrfach in Vorstellungsgesprächen nach den Gründen gefragt. Es spielt eine Rolle und ist kein Quatsch.

0
3

Ich hab schon Bewerbungen in den KFZ und in den Metallbereich geschrieben. Selbst der Typ von der Berufsberatung hat mir gesagt, dass ich in den Jobs super Chancen habe, da ich einen erweiterten Realschulabschluss habe und meist nur ein Hauptschulabschluss gefordert ist

0

Kündigunsfrist 3 Monate zum Monatsende?

Hallo Zusammen,

eine Frage zum richtigen Kündigen. Bin da nicht ganz sicher.

Habe eine Kündigungsfrist 3 Monate zum Monatsende. Fange am 1.3. einen neuen Job an.

Ist das richtig so, wenn ich schreibe: hiermit kündige ich das mit Ihnen bestehende Arbeitsverhältnis ordentlich und fristgerecht zum 30.11.2016

Vielen Dank

...zur Frage

2 Vollzeitjobs, wobei man bei einem freigestellt ist?

Ich bin momentan fest angestellt im Büro. Möchte im Sommer als Animateur arbeiten aber dafür meinen alten Job nicht kündigen sondern für 3 Monate aussetzen. Der Job als Animateur wäre auch eine Festanstellung. Ist dass denn überhaupt möglich, wenn man zb unbezahlten Urlaub bekommt?

Wie ist das dann mit der Lohnsteuer? Denn man verdient ja nur einmal ?

...zur Frage

Kündigen. Aber Mutter macht Stress?

Hallo und zwar hab ich einen Job vor ca 1 monat gefunden. davor war ich 3 monate arbeitslos. Dieser Job ist nicht meins ich muss als frau um 4 aufstehen und habe nur 2 mal im monat frei. die kollegen mobben mich in meinen augen ist es mobbing. die kunden sind alle immer schlecht gelaunt und und und.. ich fühle mich nichtwohl und will da auch nicht weiter hin. ich bin 21 und lebe noch bei meinen eltern (ist bei unserer kultur normal). meine mutter macht aber jetzt schon so ein stress und sagt warum kündigen da musst du durch usw. aber mir gefällt es so wenig das ich bauchschmerzen kriege wenn ich da hin muss.. ich such mir was anderes und finde auch was anderes aber das hört sich vllt auch doof an aber wie krieg ich es am besten hin das sie mich kündigen und nicht ich selber weil soweit ich weiß die agentur für arbeit dann nichts zahlt..

...zur Frage

6-8 Monate Auszeit nehmen - Was tun. Job kündigen - Kündigen lassen - Arbeitslos melden - Arbeitslosengeld beanspruchen, ...?

Hallo zusammen. Ich möchte, wie meine Frage vermuten lässt, eine Auszeit nehmen. Momentan bin ich berufstätig und in einer Situation in der ich alle Entscheidungen treffen kann.

Daher meine Frage: Was wäre die schlauste Herangehensweise?

Welche Ansprüche habe ich wenn ich selber kündige? Wie wäre es wenn ich ich mich kündigen lasse?

Nachdem ich den Job los bin beziehen sich die nächsten Fragen auf die Leistungen. Ich wäre noch 2-3 Monate im Land und dann würde ich losziehen. Im Idealfall möchte ich dies natürlich sauber regeln und keine Probleme erhalten. Hat jemand Erfahrung wie man das und ob man das mit dem Arbeitsamt regeln sollte?

Ich bin dankbar für jeden Austausch zu diesem Thema. Gerne auch per PM.

...zur Frage

Ausildung abbrechen bei aldi?

Hi.. habe ab 1.8 eine ausbildung bei aldi angefangen... nach 3 tagen stelle ich nun aber fest,dass mir die arbeit dort keinen spaß macht und ich körperlich total kaputt macht.. könnte nur heulen wenn ich arbeiten muss ich weis nicht ob ich einfach kündigen soll und mir dann das nächste jahr eine neue ausbildung suchen soll oder ob ich erst mal dort bleibe und es weite versuche???!!! Bitte euch um hilfe oder gute ratschläge

...zur Frage

Kann ich den Arbeitsvertrag vorzeitig kündigen?

Hallo zusammen, ich arbeite in einer Firma seit 3 Jahren und jetzt möchte ich den Job wechseln. Meine Kündigungsfrist ist 3 Monate. Für den neuen Arbeitsgeber ist das zu lang. Kann ich den alten Job vorzeitig kündigen? Hat jemand irgendwelche Ideen wie ich vorgehe?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?