Soll ich ins Krankenhaus (kribbeln)?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Zum Neurologen hin gehen , er darf dich nicht weg schicken!

Kannst es mal im Krankenhaus versuchen, ob du da als "Notfall" eingestuft wirst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ChloeSLaurent
25.09.2016, 10:50

Mit dem Kribbeln was sich nun ausgebreitet hat, wird nicht lang um einen Notfall diskutiert. Bissl Nachdruck, ohne Angst zu verbreiten. Hoffe, ok.

0

Ja ins Krankenhaus zu gehen für eine Untersuchung wäre definitiv kein Fehler

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am Besten Du gehst ins Krankenhaus - und wenn die Dich ohne Befund wieder wegschicken würde ich es mal mit Magnesium probieren, da Kribbeln in Armen und Beinen auch zu den Mg-Mangel-Symptomen gehört. Wenn Du Glück hast hätte sich das Problem erledigt. Kannst auch hier nachschauen ob eventuell weitere Mangel-Symptome auf Dich zutreffen.

http://www.magnesium-ratgeber.de/magnesiummangel/symptome-diagnose-magnesiummangel/


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sicher ist sicher. Geh dich untersuchen lassen!!!
Gute Besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey Du.

Das Kribbeln kann extrem viele Ursachen haben. Vor allem, wenn es sich ausbreitet, ist das allerdings ernst zu nehmen.

Der Vorschlag mit dem Krankenhaus, deiner Bekannten, und somit Dich stationär einem Komplettcheck zu unterziehen, wäre das Günstigste. Und womöglich das Gesündeste. Egal, wie bekloppt das für Einen ist.

Ich würd´s dir auch ans Herz legen. Der Neurologen-Termin im November ist, allein nur wenn man sich rumschleppt mit der Ungewissheit, viel zu lang hin.

Hausarzt und Überweisung veranlassen oder Notaufnahme.

Ich mag das nicht gern machen, aber trotzdem "kleines" eigenes Beispiel zur Untermalung : Ich hatte vor paar Jahren mal nen tauben Fuß über Nacht und konnte nicht mehr richtig laufen. Fand ich belastend, weil lief wie behindert. Bin irgendwann genervt zum Doc und dann sind alle in der Praxis auf einmal alle nur noch rumgesprungen und haben telefoniert usw. In gewisser Weise glimpflich ausgegangen - bei mir war am Ende nur ein Nerv eingeklemmt. 

Ich wünsch Dir Gute Besserung - Lass es zeitnah richtig durchchecken bitte, warte nicht wie ich noch so paar Tage dazumal. Hätte bei mir auch was Anderes sein können, wie mir der Doc hinterher erzählt hat.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimmst du Medikamente, Antidepressiva z.B.?

Wird das Kribbeln von noch anderen Symptomen begleitet?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?