Soll ich in meinem Lebenslauf die Schule erwähnen, die ich ohne Abschluss verlassen habe?

8 Antworten

Wenn du jetzt Ü40 wärst, mit Beruf und einer ansonsten erfolgreichen Berufsbiografie, dann hätte ich gesagt "Who cares", schreib rein, du hättest gejobbt, mal hier mal da, berufliche Selbstfindung quasi, interessiert 20 Jahre später keinen mehr.

Wenn du aber noch ganz jung bist und vielleicht deine erste Arbeitsstelle oder eine Ausbildung suchst, dann ist eine Lücke von zwei Jahren ganz schön heftig.

Immerhin gibt das Stoff für Kopfkino jeder Art - warum ist jemand in deinem Alter mal zwei Jahre nicht da? Knast, Klinik, rumgegammelt, mit den falschen Leuten umhergezogen ... du gibst damit den Anstoß für solche Überlegungen.

Wenn du allerdings sagst: es gibt den Realschulabschluss, ich bin dann noch zwei Jahre zur Schule gegangen, aber kein Abschluss aus dem oder jenem Grund ... (beim Grund hätte ich bei leichten Schwindeleien kein Problem ...

Immerhin hast du einen RSA und du bist noch zwei Jahre zur Schule gegangen - das ist allemal besser als jene, die ohne HSA nach mehreren Versuchen in der 9. Klasse in die Berufsvorbereitung entlassen werden.

Sie es doch mal so herum. Es gibt genug Leute, bei denen das Schülerdasein bzw. der Start in Ausbildung und Beruf nicht ganz perfekt klappt.

Mach jetzt das Beste draus oder signalisiere, dass du daraus gelernt hast - das ist allemal ehrlicher und authentischer als solche Tricksereien.

Was wäre das für ein Abschluss gewesen? Abitur?

Der Personaler interessiert sich nur für deinen letzten erreichten Schulabschluss, wenn du noch in die Schule gehst, dann auch den angestrebten nöchsthöheren Schulabschluss.

Da du bereirs ein realabschluss besitzt, du zwei jahre auf die andere gegangen bist, sollltest du beide angeben...

Du solltest das auf jeden Fall korrekt angeben. Das fällt wohl auch den meisten Personalern auf. Wenn man dann sieht, dass du es weggelassen hast macht es einen viel schlechteren Eindruck als wenn du es vernünftig erklären kannst.

Auf jeden Fall mit rein schreiben. Ansonsten hast du eine zweijährige Lücke im Lebenslauf. 

Eine Schule zu "wechseln" ist überhaupt nicht schlimm. 2 Jahre anscheinend gar nichts gemacht zu haben ist schwierig zu erklären... falls sie dir überhaupt die Chance einer Erklärung geben und dich nicht sofort aussortieren.

und was erzählst du, wenn du nach diesen "leeren" 2 jahren zum ende einer zeit, wo alle anderen schule besuchten, gefragt wirst?

Was möchtest Du wissen?