Soll ich ihn entlassen für diese Aussage?

8 Antworten

Ein einfaches "Nein" hätte es auch getan, ich hätte in dem Fall die drei Punkte Regel angewandt:

Erster Verstoß = Ermahnung.

Zweiter Verstoß = Abmahnung.

Dritter Verstoß = Kündigung.

Das kommt doch auf den Ton drauf an, wie das gesagt wurde. Das kann man von hier aus gar nicht beurteilen. Immer sofort ABMAHNEN denken, ist gaga.

Eine Abmahnung ist selbstverständlich möglich und notwendig.

es kommt halt drauf an wenn der deutsche schon länger dort arbeitet und sonst mit jeden anderen klar kommt bzw sogar ein gut eingespieltes team mit den anderen mitarbeitern hat wärs kontraproduktiv ihn irgendwie raus zu hauen ,auch wenn der ausländer noch so hart arbeitet es kommt auf große ganze an für den betrieb und wenn er mit einer person eben nicht klar kommt dann isses so , lieber krieg zwischen 2 leuten , als das sich "sein" team dann angegriffen fühlt und nachlässt.
als "chef" (keine ahnung welche position du hast) muss man schauen was für den betrieb das beste ist und nicht was die eigenen überzeugungen sind , die moral der masse ist wichtig nicht die des einzelnen

Woher ich das weiß:Hobby – hobby psychiater
die moral der masse ist wichtig nicht die des einzelnen

Als Arbeitgeber bestimme ich wer in meinem Unternehmen arbeitet, nicht ein "rassistischer" Mitarbeiter.

Ich bestimme welche Kultur am Arbeitsplatz gelebt zu werden hat.

0
@GutenTag2003

dann versuch mal das bei nem team das seit z.b. 10 jahren zusammen arbeitet und dann kommt mal nen neuer chef und will da alles moralisch umsturktieren , da würde die sich bestimmt nicht anpassen , da lassen sie sich lieber kündigen und suchen sich nen anderen job , sowas klappt nur in büros wo es es kaum auf arbeit mehrere leute ankommt sondern nur auf die leistung einzelner

0
@Dust1900

Angst vor Trotzreaktionen ersetzen keine Führung(saufgaben).

 da würde die sich bestimmt nicht anpassen

Das bezweifle ich. Das würde nur bei einer "schwachen" Führungskraft geschehen. Großmäuler gibt es überall, die dann aber doch den Schw..z einziehen.

2
Soll ich ihn entlassen für diese Aussage?

Das kann man umgehen, wenn es sich nicht um einen Wiederholungsfall handelt

Ich denke aber jedoch, dass ich noch ein Auge zudrücke und eine Art Warnung gebe.

Ja, eine Abmahnung wäre angezeigt, er ...

  • missachtete er seinen Kollegen, "meinen Mitarbeiter"
  • störte er den Betriebsablauf
  • störte er den Betriebsfrieden
  • usw.

Als Arbeitgeber stelle ich Mitarbeiter ein und die Mannschaft zusammen. Wenn das jemanden nicht passt, kann er gehen.

Was möchtest Du wissen?