Soll ich ihm meine Vorgeschichte erzählen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo, also ich habe da eine andere Einstellung zu. Ihr seid beide 18 und da ist es doch normal, dass die meisten auch  Erfahrungen gemacht haben. Das können gute oder schlechte sein, aber die Hauptsache ist, dass man daraus lernt wie man selber ist und wie ein Partner sein sollte, mit dem man eine neue feste Beziehung aufbauen will. Für mich dürfte dann die Vergangenheit kein Thema mehr sein und ich würde sie auch von meinem Partner nicht wissen wollen, denn niemand sollte sich rechtfertigen müssen über Fehler, die man einmal gemacht hat und mit dem der andere nichts zu tun hat.  Mich sollte ein Partner kennen lernen und mögen, so wie ich jetzt bin und sich nicht durch Vorurteile vielleicht negativ beeinflussen und handeln lassen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von marenka111
23.10.2016, 14:07

Ich danke dir für deine Auszeichnung und freue mich, wenn ich dir helfen konnte. Ich wünsche dir mit deinem neuen Freund viel Glück.  

0

Naja, Du bist nun mal so. Ihm nun eine falsche Person vorzuspielen, bringt nichts, denn in die Person, die Du ihm vorspielst hat er sich verliebt. Du weißt nicht, ob er sich wirklich in DICH verlieben würde. Also im Grunde verscheißerst Du ihn gerade und spielst schon wieder mit den Gefühlen eines Menschen rum.

Außerdem halte ich nichts davon, wenn ich hier immer lese "Ich will mir seeeehr viel Zeit lassen,weil (Standardaussage) ich schon so enttäuscht und verletzt wurde (alternativ viel Negatives erlebt habe)", man sollte an sich arbeiten, bevor man sich auf jemand anderes einläßt. Wenn man anfängt einen anderen Menschen für das abzustrafen, was man davor mal erlebt hat, geht das Neue eh in die Brüche. So wird doch nach nur wenigen Wochen schon alles mit Problemen angefangen.

Und es sind allesamt Probleme, die Du Dir selbst erschaffst.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So, ich bin selber 20 und hab seit einem Jahr eine Beziehung :) du hast recht eine Beziehung auf lügen aufzubauen funktioniert nicht! Wenn dir wirklich was an ihm liegt,  dann sei ehrlich zu ihm. Wobei ich bei denen Vorgeschichte im Bezug auf die Jungs und die ganzen Dates eher vorsichtig wäre sowas schreckt Kerle nämlich ganz schnell wieder ab. Ich bin auch der Meinung das wie du auch schon gesagt hast Vergangenheit ist und nichts mit der Gegenwart zu tun hat. Außerdem was würde es ihm bringen wenn er das alles wissen würde? Wenn es Sachen gibt wo du denkst das er sie wissen MUSS dann würde ich ihm diese auch erzählen bevor es jemand anderes tut. Was ich jedoch nicht verstehe warum er nicht akzeptieren das du noch Zeit brauchst?? Ihr trefft euch erst seit 3  Wochen? Man BRAUCHT eine gewisse Kennenlerzeit weil sonst passiert diese während der eigentlich "Beziehung" und das kann wiederum zu neuen Problemen führen. An deiner Stelle würde ich mit ihm ein Gespräch suchen und zwar ein persönliches und ihm nochmal alles in Ruhe erklären worauf du wert legst und warum :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stimmt das Leben geht weiter.

Aber wenn du noch nicht mit ihm zusammen sein willst, sag ihm das wen er dann nichts mehr mit dir zutun haben will (und du ihn wirklich liebst und ihm vertraust) dann erzähl ihm die Geschichte. Wenn du dich nicht traust aber trozdem jemand zum reden brauchst. Ich kann dir "Nummer gegen Kummer" und "147" (147 ist von der Schweiz) empfehlen. Dort kannst du dich anonym mit jemandem über deine Probleme unterhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr seid beide noch sehr jung. Dein Freund ist vielleicht zu jung für eine feste Beziehung. Wenn er sich jetzt schon fest binden sollte, könnte es sein, dass er in ein paar Jahren meint, etwas verpasst zu haben.

Du stellst Deine Frage in ein türkisches Forum. Bist Du oder Dein Freund türkische Staatsangehörige? Da würden andere Aspekte ins Spiel kommen. 

Eine Beziehung auf Lügen aufzubauen, ist eine schwierige Sache. Jedes Detail, dass Du erzählst, müsstest Du Dir aufschreiben, damit Du später nicht etwas anderes sagst; also einen Katalog Deiner "Geständnisse". Das ist aber sehr aufwändig, und irgendwann kommt der große Knall. 

Wenn der junge Mann ein Türke ist, ist das schon schwierig genug. Es kann ja sein, dass er konservativ ist, auch wenn man das nicht sehen kann. Die Familie könnte es sein. Und komischerweise gilt das Verbot von Beziehungen nur für Mädchen. Jungs dürfen sich austoben, vorzugsweise bei deutschen Mädchen und hinterher ein türkisches, unberührtes Mädchen heiraten. Ich weiß, wovon ich rede. Ich bin seit 44 Jahren mit einem verheiratet, der allerdings aus einer Millionenstadt kommt und modern und liberal ist. Meine Meinung: Du solltest ihm die Wahrheit sagen. Wenn er Dich verlässt, war er nicht der richtige. Wenn er bleibt, dann sollte er Dich so lieben, wie Du jetzt bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ES GEHT WEITER:

gelernt und kann es besser machen. 

Ich weiß einfach nicht, ob es ihn überhaupt zu interessieren hat. Aber er hängt an sowas anscheinend, deswegen überlege ich es doch mit ihm zulassen, aber dann wird er nach dem Grund fragen, aber ich möchte es ihm nicht sagen. Und auf andererseits hänge ich an ihm, aber ich will ihn auch nichts vor machen und ich habe auch angst, dass er mich dann auch als wertlos und sowas sieht. Und jetzt hat er mich gefragt ob ich mit meinem Ex intensiv rumgemacht hätte oder irgendeinen Typen, da meinte ich Ex. Und dann hat er mir gesagt "Gut. Wäre das anders dann wüsstest du was passieren würde." Seit dem denke ich darüber nach.. Was ist denn eure Meinung dazu? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?