Soll ich ihm mein Problem schildern?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

huehuehie, nur Ihr könnt jeder für sich und auch gemeinsam entscheiden, ob Ihr eine Beziehung führen wollt und könnt. Ein Gesprächsthema wird der Altersunterschied mit Sicherheit werden - und nicht nur einmal.

Es kann auch sein, dass Du auch nicht immer gleich darüber denkst - wie bei allem, was Menschen unterscheidet.

Eine Beziehung x / x+30 ist bei aller Augenhöhe auch eine Beziehung zwischen Generationen - Ihr seid zu unterschiedlichen Zeiten geboren und aufgewachsen. Ihr habt unterschiedliche Erfahrungsschätze, steht an unterschiedlichen Positionen des Lebens.

Ihr werdet auffallen, jedes ungleiche Paar zieht erstmal die Blicke auf sich. Es wird auch nette Blicke geben, aber Ihr werdet mitunter auch verständnislos oder ungläubig angeguckt werden. Die politische Korrektheit sagt "wer liebt, dem ist das egal" (die politisch Unkorrekten sagen "iiih, wie kannst Du nur!" und es gibt Vorurteile von Sugar Daddys und Männern in der Midlife Crisis - auch eigene Theorien muss man vielleicht überdenken) - oft ist es einem auch egal, was andere sagen oder denken, aber es muss einem bewusst sein, und aushalten muss man das auch können. Das kann nicht jeder. Und was denkst Du, wenn Du daran denkst, ihn Deinen Freunden vorzustellen, Deinen Eltern, die womöglich jünger sind als er?
Wenn Du noch kein Kind hast, sollte auch das Thema zwischen Euch werden; das ist es auch in "normalen" Beziehungen, aber in Beziehungen mit einem großen Altersunterschied vielleicht noch einmal mehr, gerade wenn der "besagte Mann" schon ein Kind hat. Auch wenn Ihr an ein Zusammenleben denkt, gibt es Gesprächsbedarf.
Zudem muss Euch beiden bewusst sein, dass Eure Zeit begrenzt ist, begrenzter als vielleicht bei anderen Paaren. Natürlich kann man nie wissen, was einem so passiert, aber es ist einfach wahrscheinlich, dass der eine Partner viel früher vor dem anderen stirbt.

Hierzu schon ein erstes Zitat aus dem Film "Letzter Moment":

Ich will mit Dir leben, Peter. Das weiß ich jetzt. [...] Aber Du musst es auch wollen, Peter. Du musst es wollen. Das ist meine Bedingung. Jetzt geht's noch, aber in 10 Jahren, in 15, da werde ich noch jung sein - und du? Absurd werden wir aussehen nebeneinander. Vielleicht machst Du beim Sprechen komische Zischlaute, weil Dein Gebiss nicht richtig sitzt. Vielleicht kriegst Du 'n Herzinfarkt oder 'n Schlaganfall, und ich schieb dich monatelang im Rollstuhl durch die Gegend und muss dich duschen und auf's Klo setzen. Vielleicht kannst du irgendwann nicht mehr mit mir schlafen. Vielleicht will ich irgendwann nicht mehr mit dir schlafen. Vielleicht kriegen wir ein Kind, und kurz danach fällst du tot um, und es hat nie seinen Vater kennengelernt. Das alles musst du wollen, Peter, denn es kann passieren. [...]

Überlege für Dich, ob Du das leben möchtest, leben kannst. Sprich mit ihm darüber, was er darüber denkt. Und lass seinen Sohn außen vor - Du kannst die Partnerin seines Vaters sein, aber Du kannst und brauchst mit Sicherheit seine Mutter sein!

huehuehie, man kann einem so viel älteren Menschen auf Augenhöhe begegnen. Und ja, es gibt Liebe zwischen x und x+30. Echte Liebe auf Augenhöhe, ohne dass man sich das vorher jemals vorstellen konnte. Und man muss fast lachen, wenn man sich das Alter vor Augen führt, weil es sich überhaupt nicht so anfühlt. Diese Liebe kann wunderschön sein.
Und letzten Endes, wenn Du Dich für die Beziehung entscheidest, hilft die Vorstellung "erstmal für immer". Die Vorstellung, jetzt erstmal die Liebe zu leben, selbst wenn man nicht weiß, wie lange. Auch aus dem Film:

10 Jahre mit Dir sind wertvoller als 50 unglückliche mit Jan.

Ich wünsche Dir alles alles Gute. Und falls Ihr Euch für eine Beziehung entscheidet, wünsche ich Euch alles Liebe.

Wie alt bist du denn? Wenn du minderjährig bist, könnte es Probleme geben...

und wieso willst du gleich die neue Mutter sein? Der Sohn ist doch vermutlich in deinem Alter oder sogar älter als du. Du kannst ja mit dem Vater anstellen, was du willst, aber ich denke du solltest den Sohn da rauslassen, ich käme mir da als Sohn doch extrem verar...t vor. Guck lieber erstmal, was aus euch beiden wird, lass dich nicht über den Tisch ziehen, ältere Männer suchen sich gerne junge, naive Mädels und wie du schon sagtest, schau was die Zukunft bringt. Lebt der Sohn überhaupt noch zu Hause? Selbst wenn, vermutlich nicht mehr lange. Und wenn er erstmal ausgezogen ist, dannkannst du dir die Mutter-Nummer sowieso sparen :)

Ich hab auch was mit einem, der 27 Jahre älter ist (bin Mitte 20), er hat eine Tochter, die ein paar Jahre jünger ist als ich und die ich schon getroffen habe, aber mir würde nie einfallen, sie als Tochter zu bezeichnen oder ihr auf die Nase zu binden, was zwischen mir und ihrem Vater läuft.

Oh gott, lass das bitte, das geht definitiv schief. 30 Jahre sind echt zu heftig. Du willst die Ersatz Mutter für den Sohn werden? Wieso? Wer will das?

Wie alt bist du denn ? :) Ich kenne sowas...mach das was dein Herz will...ich sag nur, wo die liebe hinfällt ;-)

Hör auf dein Herz :-)

Was möchtest Du wissen?