Soll ich ihm die Wahrheit sagen oder besser lügen?

Das Ergebnis basiert auf 33 Abstimmungen

Sag ihm die Wahrheit 94%
Erfinde eine Ausrede 6%

17 Antworten

Sag ihm die Wahrheit

Deine Intoleranz ist erschreckend. Ist er jetzt plötzlich ein anderer Mensch, bloß weil du nun seine sexuelle Ausrichtung kennst?

Wenn du meinst, du müsstest dich für deinen Freund schämen, ist es besser für ihn, dich nicht zum Freund zu haben.

Also schenke ihm reinen Wein ein. Egal, ob er es verstehen kann oder nicht, an dir hat er jedenfalls nichts verloren.

Wer es akzeptiert, dass es homosexuelle gibt, der sollte auch keine Probleme damit haben, so einen zum Freund zu haben.

Egal was andere darüber denken und labern.

Im Übrigen soll der froh sein, dass Du dich so verhälst, denn Du bist/wärst in diesem Fall KEIN guter Freund.

Auf solche "Freunde" kann jeder gut verzichten.

Sag ihm die Wahrheit

Alleine dass du so darauf hörst was andere sagen ist scheiße von dir. Ich mein sag die Wahrheit, das ist das beste, aber überleg auch mal ob du einen Freund verlieren willst nur weil du so auf andere hörst.

Sag ihm die Wahrheit

Daran sieht man das du dir sofort sorgen machst was andere denken, die Sache ist dass die Menschen das nicht mal wissen das er schwul ist, man sieht nur Oberflächlichkeit, Homophobie, und Hässlichkeit in dir, du solltest ihm klar machen das du nicht auf Jungs stehst, aber sofort den Kontakt abrechen ist asozial, hätte die Schwester es nicht dir gesagt wärst du heute noch ahnungslos und würdest mit ihm abhängen also hdf

Ps: wäre ich er würde ich die Freundschaft mit dir beenden

Sag ihm die Wahrheit

Dann braucht er sich keine Gedanken machen und weiß, dass du es nicht wert warst, mit ihm befreundet zu sein.

Was möchtest Du wissen?