Soll ich für Geld die Hausaufgaben eines/einer machen?

24 Antworten

Bewertung dieser Antwort: Ø 4,0

Biete im Nachhilfe an,das ist das beste.Du würdest ihm nur schaden,wenn du immer die HA´s für ihn machst.In Mathe baut vieles aufeinander auf. Die HA sollen ja auch helfen,damit man sieht,wo noch Schwierigkeiten sind.Spätestens bei den Klassenarbeiten kommen die Konsequenzen.

Bewertung dieser Antwort: Ø 4,0

So wie die anderen bin auch ich der Meinung, ihm unbedingt Nachhilfe anzubieten. Er wird wegen eventueller Faulheit erst wohl ablehnen, doch versuche alles, ihn zu überzeugen. Das ist doch wichtig für die Zukunft des Jungen!!! Und Du tust zudem ein gutes Werk mit Bezahlung. Klar reizt Dich erst mal das Geld. Es ist leichter verdient, als jemanden Mathe beizubringen! Doch was nützt es, wenns raus kommt! Er wird zwar mehr Konsequenzen erwarten als Du ,doch wenn Deine Mitschüler auch von dem Deal wissen, werden sie es irgendwann auch dem Lehrer verraten, einfach auch aus Neid , weil Du Geld dafür erhälst und weil sie sich ja mit den Aufgaben auch herumplagen müssen. Wenn Du ihm die Mathe mit Deinen eigenen Worten erklärst, wird er die Rechenwege villeicht auch eher verstehen, als durch die Erklärung der Lehrer.LG britte

Im übrigen wird dem Lehrer auch irgendwann auffallen, das der bisher schlechte Schüler genau Deine Rechenwege im Heft stehen hat mit Deiner Schrift. Und bei den kommenden Mathetests ist er der große Verlierer, weil er alles falsch macht. Die Lehrer sind ja nicht doof!Und bedenke, das immer irgendein Klassenkamerad quatscht....

0
Bewertung dieser Antwort: Ø 3,0

Entweder bietest du im Nachhilfestunden an, oder du machst bei der Mathehausübungen ein paar Fehler. Dieser Schüler muss die Hausübung natürlich selber nochmal schreiben, damit es wegen der Handschrift nicht aufällt.

Ich mach meine hausaufgaben nicht ,was tun?

Joa das problem ist jetzt ein bischen lächerlich besonders von einem schüler wie mir. Ich lerne nie (bin auf gymnasium) und habe einen zeugnisdurchnitt von 1.6 Doch jetzt kommt das größere problem:ich mache meine haus aufgaben nie. und das seit der 5. Klasse (bin jetzt 8). Und ich weiß ,dass ich mit hausaufgaben machen noch besser sein könnte,aber das problem ist dass ich so gut bin,dass ich es nicht nötig habe meine hausaufgaben zu machen. Und genau deshalb schaffe ich es nicht mir anzugewöhnen hausaufgaben zu machen.Jedesmal wenn ich die hausaufgaben mache werde ich auch nie vom leher erwischt,weil ich weiß ,wie man sich am besten durchmogelt,aber ich will wieder mit dem hausaufgaben machen anfangen ,weil ich einfach besser sein will (auch um meinen eltern freude zu brereiten).

So könnte ihr mir vielleicht ein paar tipps zum hausaufgaben machen geben :)

Ps:ich hab schon versucht mich dazu zu zwingen es klappt nicht :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?