Soll ich Ex sagen dass ich schwanger bin, Wenn ja, wie?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo

Wie würde er zur Schwangerschaft stehen? Wenn er Dich bei Deinem Entschluss, abtreiben zu wollen, unterstützt, kannst Du es ihm ja sagen. Wenn er aber dagegen wäre, hättest Du dann nur zusätzliche Probleme und so würde ich es ihm dem Fall nicht sagen. Weshalb solltest Du es auch. Denn Du hast ja keinen Kontakt mehr mit ihm.

Ist die Schwangerschaft durch einen Frauenarzt bestätigt? Wenn ja, dann vereinbare einen Beratungstermin z. B. bei Pro Familia. Eine Abtreibung wäre mit einer Bedenkfrist von 3 Tagen danach möglich.

Wünsche Dir alles Gute.

Freundlichen Gruss

tm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo LoloVitz!

Es liegt da ganz an dir, ob du es ihm sagen möchtest, oder lieber nicht. Auch, ob du eine Abtreibung machst, entscheidest du ganz alleine. Ich würde dir raten, dir gut zu überlegen, welchen Sinn es hat, mit ihm darüber zu reden? Oder hast du vielleicht doch ein wenig Hoffnung, dass er zu dem Kind steht und deine Entscheidung dann hinsichtlich der Abtreibung anders ausfallenn würde ...?

Hast du jemanden, mit dem du darüber sprechen kannst (Familie, Freunde?). Ich rate dir , auf jeden Fall eine Schwangerenberatungsstelle (Diakonie, ProFa o.ä) aufzusuchen. Das ist kostenlos und kann auch anonym erfolgen. Zudem benötigt du für einen eventuellen Abbruch eh einen Beratungsschein von dort.

Ich wünsche dir viel Kraft und das du die für DICH richtige Entscheidung triffst...

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst das für Dich wissen. & ich denke wenn Dein Exfreund für Dich nicht ganz sooo wichtig ist muss er es nicht wissen, nein. Hauptsache Dir geht es gut mit dieser Entscheidung. Aber dafür sind ja diese Beratungsstellen da. Lg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LoloVitz
10.10.2016, 20:57

Ok danke :)

0

Ich würde es ihm nicht sagen.

Du hast auch so schon genug Probleme. Da brauchst du nicht noch dumme Bemerkungen von einem Typen, der dir sowieso nichts mehr bedeutet, oder noch schlimmer, wenn er seine "Vatergefühle" entdecken sollte.

Der Typ ist Vergangenheit und das sollte er auch bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abbbyyy
14.10.2016, 01:19

schön gesagt!!!

0

Auf jeden Fall würde ich ihm das sagen. Schließlich gehören zwei dazu und rechtlich gesehen hat er zwar kein Recht es zu erfahren, aber aus persönlichen Gründen für mich schon. Ich würde ihm das nicht schreiben, sondern würde ihn um ein Treffen bitten. Du kannst ihm sagen, dass es um etwas sehr Wichtiges geht. Dann könnt ihr euch zb in einem Cafe treffen.

Und zum Thema abtreiben: ich bin garantiert Niemand der schreit “sowas macht man nicht!“, dennoch: hast du dir das wirklich gut überlegt? Ich würde Niemanden dafür verurteilen, denn man muss ja auch die Verantwortung dafür tragen, aber mir persönlich zerreißt es trotzdem immer das Herz bei so etwas. Ich will dich zu gar nichts “überreden“, oder umstimmen, nur vielleicht dass du dir nochmal Gedanken drüber machst, ob du das wirklich willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LoloVitz
10.10.2016, 20:56

Ja vielleicht hadt du recht. Ja ich habs mir schon überlegt, auch das mit der babyklappe aber momentan würde es einfach mein leben "zerstören" oder auf jeden Fall verschlechtern :)

1
Kommentar von Abbbyyy
14.10.2016, 01:21

omg es is gerade 1 monat alt...ist es nicht besser jetzt als wenn kind da is ohne eltern und landet in einer banyklappe..bitte benutz gehirn hier!!!habe 3 kinder und weiss was ich rede!!!!

1

Nein sag nichts

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja sag's ihm, er ist schließlich der Vater des Kindes. Er muss mit entscheiden ob es abgetrieben wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LoloVitz
10.10.2016, 20:36

Auch wenn ichs eh abtreiben werde?

0

Was möchtest Du wissen?