Soll ich es testen , und wo (Depressionen)?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Mind. 5 Gespräche mit einen Fachmann, mit psychotherapeutischer Ausbildung, sind nötig um eine Diagnose zu erhalten. Dafür lässt du dich am besten von deinem Hausarzt zu jemanden überweisen.

Man redet und redet über sich, seine Vergangenheit, aktuellen Lage, Probleme, bekommt evtl Fragebogen,...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann eine psychische krankheit nicht mal eben testen lassen, ist ja nicht wie ein Bluttest oder so (leider!).

Ich war ca 2 -3 Wochen in der Psychiatrie bvor man mir eine Diagnose gab.

Am besten wendest du dich an einen Psychiater ( Fa für psychische Krasnkheiten) der kann dann alles weitere mit dir abklären kann, denn hinter Depressionen können sich auch Schilldrüsenprobleme, neurologische Probleme usw. verbergen. (das sollte halt auch abgeklärt sein).

Der Psychiater kann dann auch gemeinsam mit dir über den weiteren Theraverlauf entscheiden ( medikamentös, pschotherapie) und dir auch empfehlen welche Form der Psychotherapie die beste für dich ist ( es gibt vier Richtungen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sprich als erstes mal mit deinem Hausarzt, und er kann dir Fachärzte dann empfehlen und eine Überweisung schreiben.

Schwere Depressionen gehen nicht von allein weg, sondern müssen behandelt werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, seit wann denkst du denn das du depressiv bist ? Ist vielleicht in letzter Zeit etwas vorgefallen, was dich trauern lässt ?
Es muss nicht immer bedeuten das man Depressionen hat. Die meisten Ärzte neigen auch dazu voreilig zu diagnostizieren, aber sie setzen sich kaum mit der Psyche des Patienten auseinander.
Wenn du eine falsche Diagnose bekommst, verfolgt dich das dein Leben lang, deswegen frage ich, ob du evtl. derzeit in einer Trauerphase bist.
Es ist auch so das oft der Fall ist, dass man Tabletten verschrieben bekommt, die aber dann erst eine Psychose auslösen.
Wenn du Probleme hast, dann wende dich besser an einem Therapeuten, anstatt einen Psychiater, die setzen sich viel mehr mit der Materie auseinander. Und dann heilt es sich vielleicht sogar von selbst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei einem psychologen oder Arzt. Der macht dann einen Test mit dir und stellt dir paar Fragen ☺

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Emelinae123
31.05.2016, 23:11

Aber wird es nicht zu kompliziert sein? Ich meine wenn man die Depression z.B seit 4 Jahren hat , und noch nie beim Arzt war, dann muss man dem Arzt ja erklären wie die Depression in diesen 4 Jahren war und wie alles anfing... Das verändert sich ja.. 

0
Kommentar von fuzznose
01.06.2016, 00:02

das musst du eben alles erklären. eigentlich will der Arzt nicht die 4 Jahre komplett hören. er wird dir die für ihn wichtigsten fragen stellen und dich dann weiter über weisen.

0
Kommentar von Luux95
01.06.2016, 01:33

Genau so ist es ☺

0

Was möchtest Du wissen?