Soll ich es seiner Freundin sagen oder eher nicht?

Das Ergebnis basiert auf 18 Abstimmungen

Sag es ihr! 72%
Sag ihr nichts! 27%

11 Antworten

Sag es ihr!

Erst neulich hatte ein Mädchen mit meinem Freund eine ähnliche Situation. Als ich an einem Wochenende zu meinen Eltern fahren wollte, versuchte er diese Gelegenheit auszunutzen, um sich heimlich mit dem Mädel zu treffen. Sie machte jedoch nicht mit und zeigte es mir per Screenshot. Natürlich war ich erschüttert, verletzt und am Boden zerstört. Aber dass sie so viel Courage hatte und ehrlich zu mir war, fand ich so anständig und korrekt von ihr und dafür bin ich ihr auch unvorstellbar dankbar...

Versuche mal in die Rolle seiner Freundin zu schlüpfen. Wärst du dabei nicht auch dankbar, wenn man dir so viel Courage zeigt und du nicht erst viel später die Wahrheit über deinen Freund erfährst?

Dass die Freundin von dem Typen ihn nicht ran lässt, sollte kein Grund zum fremdgehen darstellen. Außerdem kann es gut möglich sein, dass es Gründe für ihre Enthaltsamkeit gibt, er sich jedoch einfach nicht die Mühe machen will, um etwas zu ändern. Es wäre nicht fair, wenn seine Freundin so hintergangen wird, nur weil er zu feige ist, um mit ihr die Beziehungsprobleme zu klären.

Ihr nichts zu sagen wäre jedoch nicht gleich falsch. Es ist immerhin noch sein persönliches Problem sowie seine Beziehung, die er aufs Spiel setzt. Zwar wäre es moralisch fairer den Mund aufzumachen, aber es ist trotzdem nicht dein persönliches Problem und du bist nicht dazu verpflichtet dich in diesem Fall "einzumischen", genauso bist nicht du für seine Beziehungsprobleme verantwortlich.

Was eventuell ebenso eine Idee wäre, wäre ihm damit zu "drohen" ihn bei seiner Freundin zu verraten, es sei denn, er tut es selber bzw. er versucht wenigstens das Problem mit seiner Freundin zu klären und eine Lösung zu finden. So spielst du persönlich, sollte er darauf eingehen, eher hintergründig eine Rolle und stehst nicht mitten in ihrem Beziehungsstress. Je nach dem wird er vielleicht zur Vernunft kommen und entweder seine Beziehung retten - oder er erschafft sich die Klarheit, dass es nicht mehr funktioniert und die Sache lieber beenden soll.

Mach, wie du es für richtig hältst. :)

Alles Gute!

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung
Sag ihr nichts!

Meine Partnerin hat mich vor Jahren auch betrogen. Aber ist echt jetzt 5 Jahre her. Ich hatte seinerzeit auch Kontakt mit ihrem Lover. Der Typ war eigentlich in Ordnung. Sonst hätte sich meine Partnerin ja auch gar nicht mit ihm einlassen können... Das hab ich damals schon so empfunden, obwohl ich da damals echt abgedriftet bin (Depression). Er erzählte mir seinerzeit, dass er durchaus überlegt hatte, dass er mich aufklärt, dass er eine Beziehung mit meiner Partnerin habe...

Gut, ich meine, letztlich war alles ganz anders gekommen... Aber ich sage dir, ich weiß/wusste echt nicht, wie ich da reagiert hätte. Die Vorstellung ist vollkommen abstrakt und diffus.
Wie würdest du reagieren, wenn eine vollkommen Fremde auf dich zu kommt und dich sehr ernsthaft anspricht. Und dir rutscht schon das Herz in die Hose, als ob dir gleich mitgeteilt wird, dass ein lieber Mensch tödlich verunglückt ist - was schon schlimm genug wäre, aber irgendwie ist man nur indirekt betroffen. Nun aber betrifft es dich ganz direkt. Und was morgens noch (halbwegs) in Ordnung war, bricht plötzlich in seine Bestandteile zusammen. Und dann sitzt du da, kannst nicht mehr klar denken und vor dir sitzt der Mensch, der das alles mit in Schuld hat. Was würdest du da denken? Wie würdest du da reagieren?

Mein Rat: Sag es ihr auf keinen Fall! Du tust damit nichts Gutes!

Es gibt zwei Möglichkeiten, die aus meiner Sicht tragbar wären. Ob moralisch oder nicht (Was ist schon Moral?) soll mal außen vor bleiben. Für mich wäre am Wichtigsten, dass die Gefahr, dass ein anderer Mensch zutiefst verletzt wird, minimiert wird.

  1. Du bestehst darauf, dass er seine Beziehung beendet. Es gibt keine Zweitbeziehung mit Sicherheitsnetz. Er soll Schluss machen, erst dann könnt ihr beiden es mit einander probieren. (ist aber möglich, dass die beiden einen Neuanfang versuchen - dann bist DU in den A rsch gekniffen...)
  2. Du fährst eine saubere, absolut diskrete Freundschaft+ ohne zu Klammern, die zwar mit sehr viel Zuneigung zu tun hat, die aber unmissverständlich auf Spaß und Glück beruht und niemals Alltag und Alltagssorgen kennt - also eigentlich total unrealistisch ist. Du ziehst aus dieser F+ all die positiven Ding, die es dort mitzunehmen gibt (guter Sex, Lachen, Spaß haben, auch mal bei einem romantischen Film weinen, gute Diskussionen, sich sexy und begehrt fühlen usw. usf.) und lässt sie tief in dein Selbst hinein, sodass sie dein Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein stärken. Genieße den Moment. Frage nicht nach morgen oder nächste Woche. Es dauert so lange wie es dauert und jede Minute könnte die letzte sein. Und wenn er irgendwann Schluss macht (oder du machst Schluss), dann ist das zwar traurig, aber die vielen tollen Momente bleiben und es ist im Großen und Ganzen OK. Du atmest durch und sagst: Danke für die tolle Zeit! Keine Eifersucht, kein Zorn, keine Rache. Nur Danke! Wenn du und er das könnt, dann macht es! Er wird die Energie an seine Partnerin weitergeben. Natürlich wird er beim Sex mit ihr (auch mal ) an dich denken. Aber was ist schlimm daran?

Also ich fänd Lösung 2 klasse. Aber ob das geht, weiß ich nicht. Aber toll wär es schon... ;-)

Sag es ihr!

Er ist unfähig mit seiner Freundin zu sprechen, das zu klären und die eventuellen Konsequenzen (Die Trennung) zu tragen. Wenn er Eier in der Hose hätte, würde er das hin bekommen, aber er ist so wie es aussieht einfach nur ein Waschlappen.

Hachja, traurig eigentlich. Diese großen, starken Männer, die zu feige sind um Tacheles zu reden.

Entweder: Du sagst es ihr nicht und sie ist weiterhin mit einem feigen, hinterhältigen Vollpfosten zusammen, es kommt früher oder später raus und sie ist am Boden zerstört.

Oder: Du sagst es ihr und dieser feige, hinterhältige Vollpfosten ist sauer auf Dich. Was für ein Verlust.

Was Du machen sollst? Keine Ahnung. Ich kenne weitere Umstände nicht und ich weiß auch nicht ob Du auf sein Angebot eingehen willst oder ob Du das nicht gut heißt. Das würde meine Entscheidung durchaus beeinflussen.

Grüßle :-)

Edit: Ich habe keine Antwort in der Umfrage ausgewählt, ka wo das jetzt her kommt. *rolleyes*

Was möchtest Du wissen?