Soll ich es meinem Arbeitgeber sagen oder nicht?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Emily4erdbeer, du bist nicht verpflichtet, einem Arbeitgeber Auskunft über deinen gesundheitlichen Zustand zu geben. Ich würde es vorerst nicht sagen, da du nur "voraussichtlich" in die Klinik gehst. Warte ab, bis es tatsächlich soweit ist und du ganz genau weißt, wie es weiter geht. Dann kannst du immer noch bescheid sagen und fragen, wie ihr nun in diesem Fall verfahrt. Ich kenne es von FSJ aus dem Krankenhaus so, dass das Versäumte auch einfach drangehängt wurde, wenn es einen längeren Arbeitsausfall gab. Oftmals verändern sich gesundheitliche Verfassungen auch, wenn du in einer anderen Umgebung arbeitest. Mach dir also keine Sorgen, und tritt die Stelle auf jeden Fall an. Viel Erfolg und alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,
ich würde von Anfang an ehrlich sein, dann können Sie dich verstehen und gegebenenfalls Rücksicht auf dich nehmen. Warum du die Klinik besuchst musst du nicht sagen ist ja Privatsache aber kannst ,wenn du ihnen vertraust.
Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Emily4erdbeer
19.10.2015, 19:46

Danke für deine Antwort! :) Meinst du meine Angst, dass sie mich dann doch nicht nehmen ist begründet?

0
Kommentar von UNGEWISSEKOFFER
19.10.2015, 19:49

Ne glaube ich nicht, ich finde es immer wichtig die Karten offen zu legen, damit irgendwie auch gegenseitig besser zurecht kommt. Wenn sie dich wollen, werden sie keinen Rückzieher machen, da sie wissen, dass das für dich nicht gut wäre. Wegen deiner seelischen Verfassung. Würde mich interessieren wie sie reagieren.

0
Kommentar von UNGEWISSEKOFFER
19.10.2015, 19:56

Mach das! Ein schlechtes Gewissen brauchst du nicht zu haben, aber ich denke, dass es für euch leichter ist ein halbes Jahr klar zu kommen, wenn sie wissen, wie es dir geht. Viel Glück!

0

Grüß Dich Emily4erdbeer!

Wenn man krank wird, dann geht das den Arbeitgeber nichts an. Aber ich finde, da Du ja schon das voraussichtlich genau weißt, das da ein Klinikaufenthalt geplant ist und der auf Dich zukommt, solltest Du mit ihm sprechen. Auch wenn es ein freiwilliges soziales Jahr ist, ich fände das fair. Deswegen wird Dir nicht der Kopf abgerissen, aber klären solltest Du das. Auch schon, damit Du Dich selbst besser fühlst.

Du bist aber nicht verpflichtet, zu sagen, was Du hast. Das musst Du nicht.

Überleg Dir, ob ich nicht vielleicht Recht haben könnte.

Herzlichen Gruß

Rüdiger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?