Soll ich es für mich behalten, oder es weiter sagen?

... komplette Frage anzeigen

21 Antworten

Wie viele hier schon gesagt haben, musst du eine Entscheidung treffen. Entweder du machst ihr klar, dass so etwas nicht geht oder du sorgst dafür, dass sie sich von dir fernhält. Auf jeden Fall musst du etwas gegen die Situation unternehmen. Keiner hat das recht, sich jemand anderem so aufzudrängen. Auch nicht ein Kind mit der Ausrede, es weiß ja nicht, was es tut.

Du musst die ganze Geschichte keinem erzählen. Wenn ich ehrlich bin, vermute ich auch, dass man dir nicht glauben oder dich nicht ernst nehmen würde. Vor allem die Eltern der Kleinen würden bestimmt sagen, dass ihre Tochter so etwas doch niemals tun würde. Stattdessen könntest du deinen und ihren Eltern sagen, dass du keine Lust darauf hast, für sie verantwortlich zu sein. Dazu kann dich auch niemand zwingen. Außerdem sollte sie in ihrem Alter auch allein zur Schule finden.

Der andere Vorschlag wäre, ernst mit ihr darüber zu reden. Aber an einem öffentlichen Ort, damit sie nichts versuchen kann. Du könntest versuchen, ihr zu erklären, dass sie noch ein Kind ist. Und diese Zeit genießen sollte, denn sie wird schnell genug vorbeigehen. Und wichtiger, dass jeder Mensch den freien Willen hat zu entscheiden, wie nahe einem andere Menschen kommen dürfen. Man verletzt jemand anderen, wenn man dies nicht respektiert. Vielleicht wird sie es begreifen und mit der Zeit einsehen. Aber garantiert ist das nicht. Natürlich musst du das nicht tun, das ist nicht deine Aufgabe, nur könnte es ihr helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JonasKieler
24.07.2016, 16:48

Danke, du sprichst mir aus der Seele :)

0

Was siehst du denn in ihr? Also einfach nur n Klotz am Bein oder ne Art kleine Schwester?

Bist du gewillt in die Erziehung reinzuarbeiten oder hast du kein Interesse daran?

Je nachdem fällt halt die Antwort anders aus.

Wenn es dir nichts ausmacht, könntest du ihr deine Ansichten zu dem Thema erklären.

Wenn sie dich nicht weiter interessiert, dann sprich halt, wenn du es für richtig hältst und dir Sorgen machst, mit ihren Eltern darüber.

Was mir in dem Zusammenhang aber auch auffällt: Warum sollst du sie zur Grundschule bringen? Wenn mich die Person nicht sonderlich interessieren würde, hätte ich an der Stelle schon lange protestiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiss nicht ob sie es ernst gemeint hat oder nicht, nach der Frage hat sie noch blöd gekichert und gelacht.

Das ist halt die Frage, die auch hier niemand beantworten kann. Insofern würde ich erstmal abwarten, bevor du da etwas lostrittst, wenn du es deinen Eltern erzählst. Denn es kann ebenso gut sein, dass sie den Spieß umdreht und du der Gelackmeierte bist.  Allerdings solltest du verstärkt darauf achten, wie sie sich weiterhin verhält. Im Wiederholungsfall solltest du dann erst mal in aller Ruhe mit deinen Eltern reden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ManuTheMaiar
24.07.2016, 18:59

Denn es kann ebenso gut sein, dass sie den Spieß umdreht und du der Gelackmeierte bist

Das Kind ist 11 zum Glück glaubt niemand einer 11 Jährigen

0

Hallo, 

Das ist schwer zu beantworten. Allerdings würde ich es ansprechen. Du beschreibst es so als würde dich die Situation nerven. 

Ich würde dir den Rat geben dass du zu deinen Eltern gehst und ihr das sagtst. Für den Fall das sie es nicht glauben zeichne ein Gespräch auf. Ob das wiederum legal ist muss man sehen. 

Wenn dir das zu peinlich ist oder du Angst hast rufe doch die Nummer gegen Kummer an. Vielleicht hilft dir auch die Telefonische Notfallseelsorge.

Liebe Grüße und Viel Erfolg

Feuerwehr122

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nachdem ich also fertig bin mich aus verschiedenen Gründen zu schütteln... finde ich, solltest du dich lieber von dem Nachbarskind fern halten, um deutlich zu vermitteln, dass das so gar nicht okay war.

Ja, sie mag vielleicht in die Pubertät kommen und neugierig sein. An Neugier ist nichts Falsches dran. Aber nein, es ist nicht normal so was zu fragen, die Antwort nicht mal abzuwarten und einfach zulangen zu wollen. Genauso wie hinterher so zu lachen. Ich wollte das darauf schieben, dass es ihr dann vielleicht doch peinlich war, als du ihre Hand weggeschlagen hast. Aber der Teil über die seltsame "Entschuldigung" hat diesen Gedanken gleich wieder gesprengt.

Sag deinen Eltern, die dich ja erst dazu veranlasst haben, dass du sie nicht mehr zur Schule begleitest. Nicht "Mama, Papa, ich möchte nicht mehr...", sondern "Mama, Papa, ich mache das nicht mehr". Du musst nicht gleich damit rausrücken warum, weil du sie ja einfach nicht begleiten musst. Du brauchst kein Einverständnis deiner Eltern damit aufhören zu dürfen. Sie ist vorher allein zur Schule gekommen und schafft das jetzt auch. Wenn sie unbedingt wissen wollen, warum du nicht möchtest, sag deinen Eltern einfach ganz direkt warum. So wie hier. Sie werden dich danach vermutlich damit in Ruhe lassen. Den Nachbarn werden sie wohl kaum sagen, warum du das nicht möchtest, sondern sich was anderes ausdenken, aber das soll dich nicht kümmern. Wenn es dir unangenehm ist, musst du das einfach nicht. Punkt. Dafür hab ich vollstes Verständnis.

Wegen ihr würde ich mir auch keine Gedanken machen. Es wird sie nicht umbringen zu spüren was sie da gemacht hat, im Gegenteil.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso ist das nicht normal? Sie kommt langsam in die Pubertät oder befindet sich gar bereits in der Phase. Dazu steht sie unter dem Einfluss von unserer Medienwelt - wie du z.B. erwähntest, irgendwelchen Youtubern.

Normalerweise könntest du mit ihr darüber reden, um ihr derzeitiges Weltbild etwas zu ordnen. Aber deinem Text nach zu schließen, solltest du es eher ihren Eltern sagen und ihnen die Sache überlassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wolfnight
24.07.2016, 14:36

Es ist ganz und gar nicht normal, andere Menschen zu belästigen.

5

Hallo,

das ist durchaus eine schwierige und unangenehme Situation :/ 

Den Eltern sagen würde ich das nicht sofort, das Mädchen steht am Beginn der Pubertät, da sind solche Gedanken normal (auch wenn ich ein solches Verhalten fur 11 echt ungewöhnlich und verstörend finde -.-). Klar fragt nicht jede Elfjährige einfach mal dreist den Nachbarsjungen nach einer Entjungferung, aber die Frage allein ist meiner Meinung nach noch nicht so dramatisch und sollte auch nicht überbewertet werden. Wer weiß, ob sie das überhaupt ernst meinte, und wahrscheinlich war es ihr im Nachhinein auch selber peinlich.

Was allerdings wirklich nicht okay und auch nicht tolerierbar ist, ist, dass sie dich anfassen wollte. Das geht wirklich nicht. Bevor du aber deine oder ihre Eltern einweihst, würde ich eher selber nochmal mit ihr sprechen und ihr klarmachen, dass das nicht geht, man andere Menschen nie anfassen darf, ohne dass sie das wollen, und dass sie allgemein überhaupt noch ein Kind ist. Wie alt du bist, weiß ich nicht, aber du wirst ja doch ein paar Jahre älter sein als sie. 

Komplett herunterspielen sollte man das Ganze aber auch nicht. Offensichtlich wusste sie, was sie tat und was es bedeutet. Vielleicht hat sie ihre Frage noch nicht in vollem Ausmaß begriffen, aber den Ansatz hat sie ja wohl verstanden. 

Wenn du bereit bist, mit ihr über das Ganze zu reden und ihr zu erklären, warum sie sich falsch benommen hat und dass du das nicht willst, dann musst du es niemandem erzählen, es sei denn, sie versucht es erneut. Willst du das allerdings nicht (was ich durchaus verstehen könnte), dann würde ich erst mal abwarten, ob sie jetzt Ruhe gibt. Kann ja sein, dass ihr die Szene peinlich ist und sie dich nicht weiter belästigen wird. Was sie in Zukunft mit anderen (gleichaltrigen) Jungs macht, ist ihre Sache und Sache der Eltern. Versucht sie aber erneut etwas in der Richtung oder macht eindeutige Anspielungen bzw. fragt dich nochmal, dann solltest du schon die Eltern einschalten. Dann musst du aber aufpassen, wie du dich formulierst, damit es nicht anklagend rüberkommt und die Eltern dich auch ernst nehmen und dir glauben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag deinen und ihren Eltern, dass du die Begleitung des unerzogenen Kindes nicht übernimmst.

Wer seine Kinder nicht erzieht hat de Pflicht seine Brut selber dahin zu bringen wo es nötig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich würde klipp und klar deinen eltern sagen, dass du nicht mehr mit ihr zusammen gehst, weil dein recht darauf, NICHT sexuell belästigt zu werden, schwerer wiegt als die bedürfnisse anderer leute kinder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eindeutig sexuelle Belästigung. Wäre Melanie ein Junge und Du ein Mädchen, wäre der Aufschrei hier wieder groß und es würde sofort ein Polizeieinsatz gefordert.

Aber da Du männlich bist, wird Dich wahrscheinlich niemand schützen, sondern Du wirst zur Zielscheibe sexistischer Witze, wenn nicht sogar Dir zum Schluss die Belästigung angehängt wird.

Das ist in unserer Gesellschaft halt Männerschicksal, find' Dich am besten damit ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wolfnight
24.07.2016, 14:11

Wenn man sich mit Dingen, die schlecht sind, einfach abfindet, werden sie sich nie ändern.

4

Wie wäre es, wenn du es erstmal selbst versuchst zu regeln. 

Du nimmst sie das nächste mal an beiden Händen und kniest(?)  dich zu ihr runter. Und dann sagst du, dass du gerne mit ihr zur Schule läufst, und dass du dich gerne (hier darfst du lügen ;) ) mit ihr über allen möglichen Kram unterhältst, aber dass du es nich cool von ihr findest, wenn sie über Sex redet. Wenn Sie ernsthafte Fragen hat, soll sie die stellen, wenn sie aber dich nur nerven will, würdest du nicht mehr mit ihr zur Schule laufen. 

Wenn du ihr das ganz ernsthaft aber freundlich sagst, hilft es vielleicht. 

Wenn nicht, würde ich tatsächlich vorschlagen, dass du es deiner Mutter erzählst. 

Nimm es ihr nicht übel. Die kleine probiert sich sicher nur aus. In zwei Jahren wird es ihr peinlich sein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DonkeyDerby
24.07.2016, 12:13

Die kleine probiert sich sicher nur aus.

Die Frage ist nur, ob, wenn das Geschlechterverhältnis umgekehrt wäre, die Antwort auch so gelassen ausfallen würde.

5
Kommentar von Yohanna0808
25.07.2016, 19:25

Meine Antwort hängt glaub ich vor allem vom Altersunterschied ab. Stell dir vor es wäre ein kleiner Junge, dann hätte ich auch so geantwortet

0

Ich glaube, Du solltest doch mal mit ihren Eltern reden.

Das Mädchen gibt sich ziemlich frühreif.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde das nicht so ernst nehmen. Ich glaube die weiß gar nicht was die da genau sagt :-) sondern wollte dich halt schockieren / triezen

Lass die Eltern raus und versuch mal sachlich mit ihr zu sprechen. Die Kinder bekommen durch YouTube und Internet so viele Dinge mit und finden es halt cool.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DonkeyDerby
24.07.2016, 12:11

Wäre Melanie ein Junge und der FS ein Mädchen wäre die Empörung sicher groß und niemand würde vermuten, dass "Melanie" nicht weiß, was "er" da sagt.

3

Solche Mädchen sind schlimm, sowas hatte ich auch schon die muss man abschrecken sonst hören die nicht auf

Schenk ihr zum Geburtstag eine Gurke mit Kondom drüber und einem Zettel dabei "Damit du mir nicht mehr ungefragt an die Eier packst" am besten vor ihren Eltern und Freundinnen

Sie wird im Boden versinken vor Scham.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst doch nichts mit dem Mädchen zu tun haben, wenn Du nicht willst. Es ist ja nicht Dein Job, Babysitter zu sein. Sag das mal Deinen Eltern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du unter 14 bist nehme es auf 

Ab 14 bist du in Deutschland straff mündig bzw Jugendstraffmündig

PS du kommst doch aus Deutschland ? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich denk mal, die kommt grad in die pupertät & versucht es einfach mal :DDD

wie alt bist du denn?

mach ihr doch einfach mal klar das du mehr auf mädels in dein alter stehst & das du kein pädo bist oder so ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entweder Dir ist langweilig, Du bist ein Troll oder unter 14. Wenn mir, also einem 22 jährigen jungen Mann, ein 11 jähriges Mädchen so einen Spruch in das Ohr flüstern würde würde ich es als Casperwitz abtun, kurz grinsen und wieder vergessen. Dich scheint es ja aber etxtrem zu beschäftigen, aus welchen infantilen Grund auch immer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

tja - entweder du beteiligst dich an ihrer erziehung oder du läßt die finger davon.

raten kann man dir nur - entscheide.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Krieg wieder so 'ne Abneigung gegenüber kleinen Kindern. Ich würde es jedem erzählen, mir egal :)))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von regex9
23.07.2016, 00:45

Stell dir mal vor, du warst auch einmal ein kleines Kind oder bist es gar immer noch. Erwachsen wäre es nun, damit vertraulich, respektvoll und einfühlsam umzugehen.

Du würdest es ganz sicher nicht toll finden, wenn jemand das herum erzählt was du im Vertrauen weitergegeben hast. Bei ihr ist es genauso. 

1
Kommentar von Nemora5
23.07.2016, 00:58

Ich war mit 11 anständig... ich war einfach ein ganz normales 11-jähriges Mädchen. Und dagegen habe ich auch keine Abneigung, wenn 11-Jährige so sind. Nur gegen solche wie in der Frage. Und nein, natürlich würde ich es nicht toll finden, aber ich wäre wohl selbst dran schuld.

2
Kommentar von Nemora5
24.07.2016, 00:29

Ich bin auch jetzt noch brav. :-) Wie gesagt, ich war ein ganz normales 11-jähriges Mädchen. Hab weder an Rauchen, Alkohol trinken oder an Sex gedacht. Ich habe noch immer eine Abneigung gegenüber Rauchen und Alkohol trinken und habe keines der beiden Dinge je getan. Ich behaupte also gar nichts, es war so.

3
Kommentar von Nemora5
24.07.2016, 02:04

Naja. Du hast von brav geredet. Ich hab von "anständig" und "normales 11-jähriges Mädchen" geredet. Dein "brav" hat mich gewundert. Wann ist man denn für dich "brav" mit 11? :-)

4

Was möchtest Du wissen?