Soll ich endgültig aufgeben?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es ist schwierig wirklich gute Freunde zu finden. Dein Mißtrauen niemandem aus deinem näheren Bekanntenkreis etwas zu erzählen, ist wirklich berechtigt.

Manchmal kann eine Person, die man über einen längeren Zeitraum kennt, das Vertrauen gewinnen. Man sollte dann auch erstmal mit etwas ungewichtigeren Erzählungen aus der Vergangenheit anfangen, damit man prüfen kann, ob das Vertrauen berechtigt ist.

Ich würde an deiner Stelle den Kontakt zu deiner "Freundin" abbrechen. Man muss im Freundeskreis auch nicht unbedingt Stellung beziehen, sondern man kann sich einfach ausschweigen.

Die Menschen, die es nun glauben wollen, hätten es auch geglaubt, wenn es eine reine Lügengeschichte gewesen wäre. Diejenigen, die diese Erzählung über deine Vergangenheit anzweifeln, werden dich ansprechen, wenn es für sie wichtig ist.

Ansonsten schweigen auch sie und werden an deiner Freundschaft festhalten. Ich würde also im Freundeskreis gar nichts korrigieren oder den Freundeskreis darauf ansprechen. Reden ist silber, schweigen ist gold.

Dein verlorenes Vertrauen in die Menschen wirst du vermutlich erst bei einem Menschen wieder gewinnen, wenn dieser sich als vertrauenswürdig erweist. Solche Menschen sind nur "selten" zu finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aber wie ihr gesagt habt, habe ich jetzt einer guten Freundin ein Teil meines Lebens erzählt

Du kannst solche Entscheidungen doch bitte nicht von einem Laienportal abhängig machen. Wem man was erzählt sollte man schon vom Nahe- und Vertrauensverhältnis abhängig machen und nicht davon was dir fremde Menschen für richtig halten. Sich an anderen Menschen festzukrallen und als Psychotherapeutenersatz zu sehen ist nie eine gute Idee.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 1Acht7
26.02.2017, 00:00

Aber ich kenne sie seit dem ich 2 Jahre alt bin...also schon seitdem ich richtige Erinnerungen hsbe

0

Falls du wirklich kriminell geworden bist hättest du jetzt die letzte chance es zu gestehen und auf eine nicht so harte Strafe zu hoffen. Wenn es nichts zu schlimmes war stelle sie zur rede warum sie es weiter erzählt hat und brich den Kontakt ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 1Acht7
25.02.2017, 23:12

Es war nichts kriminelles, aber etwas worüber man im Nachhinein nicht mehr lachen kann, und dies zu häufig...ich bin an sich auch jemand echt nettes, nur eben halt ein "chronischer" Lügner, ein Trinker und jemand der gerne manipuliert...und das schon mit 17

0

Was möchtest Du wissen?