soll ich einfach die schule abbrechen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

1 um  einen Beruf mit der Ausbildung anzufangen must du einen bestimmten Abschluß haben wen du den nicht hast  hast du es schwer.

2 Irgendwas bringt dir nichts du must das schon besser  durchdenken den hast du eine Ausbildung kommst du so einfach nicht in einen anderen Beruf ohne eine 2te Ausbildung und das wären an so  mindestens 7 Jahre Ausbildung für 2 berufe. und ob das dann deine Eltern mitmachen weist du ja auch nicht.Jetzt sich zb erst zu bewerben ist viel zu spät  mindestens 6 Monate vorher wären gut sich zu bewerben.

Auch must du dann wieder zur schule auch wen die mehr auf den Beruf zugeschnitten ist. Keen Bock bringt dir da auch nichts außer zb eine Kündigung vom Chef und du brauchst die unterschrift unter dem vertrag von einem Elternteil..Außerdem hast du dan kaum noch Freizeit außer am wochenende..

Bevor du das machst gehe dich mal im Arbeitsamt beraten lassen den irgendwas bringt dir nichts und dort kannst du dir auch im biz  über Berufe informieren.

Hallo haltderda, 

was deine Eltern erstmal fühlen ist egal. Liebe habe ich doch ein Kind, dass vielleicht die Schule abgebrochen hat, aber dafür eine Ausbildung gemacht hat, was es Spaß gebracht hat. 

Also wenn du keine lust hast auf Schule und weißt, als was du dich Ausbilden lassen möchtest, dann mach es. Wenn du keine Ahnung hast, dann Rate ich dir ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder ein Freiwilliges Ökologisches Jahr  (FÖJ) zu machen oder eben Praktika. 

Du kannst ja auch immer noch dein Abitur machen. Das machen viele Leute. Es wurde uns auch oft geraten von den Lehrern in der 10. Klasse in der Realschule erst einmal eine Ausbildung zu machen oder was anderes.. damit man mal vom ständigen lernen weg kommt. 

Jetzt nach dem Abitur wurde uns auch wieder ans Herz gelegt und mal selbst zu testen aufm Arbeitsmarkt und eine Ausbildung zu machen, zu reisen oder ein FSJ/FÖJ zu machen. Damit man spürt, dass Noten nicht wichtig sind sondern das Handeln einer Person. 

Immerhin erhält man bei einer Ausbildung auch Erfahrungen, wie man mit stressigen Situationen umgeht, was Arbeiten überhaupt bedeutet.. zu unterscheiden, was wichtig ist und was nicht. Wie man in Gruppen arbeitet und und.. was eben in der Schule auch helfen kann. 

Wenn du genau weißt, was du machen willst und dort auch sicher eine Stelle bekommst, brich ruhig ab (Aber nur, wenn du auch sicher bist, dass du es nicht später mal bereuhst). Wenn du nämlich eh ne Ausbildung machen willst, brauchst du eigentlich das Abi meistens nicht (wäre nur ein Bonus).

Eine Freundin von mir will nach der 11. auch gehen, weil sie eine Ausbildung machen will. Das tut sie aber nur, wenn die ihr da wo sie es machen will eine feste Zusage geben.

Brich ab, wenn du einen Plan hast und dir sicher bist und dich damit besser fühlst. Aber mach es auf keinen Fall einfach ins Blaue hinein (Erst abbrechen und dann gucken, was man überhaupt machen will)

Du würdest es später mit Sicherheit bereuen, denn beruflich würde Dir das ein Leben lang nachhängen.

Man hat im gesamten Leben nicht immer "Bock" auf Alles. Aber durch diese Situationen musst auch du durch! Das gehört zum Erwachsenwerden dazu! "Ich will irgendetwas anfangen..." ist deine Aussage - du weißt anscheinend noch gar nicht, was du wirklich willst, insgesamt gesehen. Desweiteren solltest du sehen, dass deine Schule bald fertig ist (12 oder 13 Schuljahre?). Und mit diese Abschluss stehen dir mehr Türen offen, als jetzt die Schule zu beenden. Du musst ja nicht zwangsläufig ein Studium ans Gymnasium hängen... Weiterhin solltest du auch sehen: in einer Ausbildung besuchst du auch die Schule!

haltderda 27.11.2016, 18:07

ich will als mechatroniker etwas anfangen.ich würde bei meinem cousin unterkommen.er baut carbon autos für die koreanische ralley liga. ich würde g8 machen

0
Ufea2000 27.11.2016, 18:10
@haltderda

Mensch, bei G8 hast du es doch bald geschafft! Gib nicht auf. Zieh es durch. Danach kannst du immernoch bei deinem Cousin anfangen! (Darf er überhaupt ausbilden?)

0
haltderda 27.11.2016, 19:00
@Ufea2000

ich hab ja erst 3 monate vom ersten der 4 halbjahre geschafft.und ja,mein cousin ist kfz meister oder wie man das nennt.außerdem hat er 3 andere meister angestellt.also daran würds nicht scheitern

0
Ufea2000 27.11.2016, 19:05
@haltderda

Das Leben ist nicht immer rosarot! Manchmal muss man den inneren Schweinehund überzeugen! Das ist gerade die erste Prüfung zum Erwachsenwerden. Ziehe es durch! Du wirst später stolz auf dich sein. Und vielleicht sieht die Welt in ca. 2 Jahre für dich ganz anders aus und du möchtest doch studieren. - Jetzt brichtst du die Schule ab, machst eine Lehre, stellst fest, dass es doch nicht das richtige war und dann?

0

Das bereust du stark. Du wirst vermutlich keine Ausbildung finden. 

haltderda 27.11.2016, 18:01

gibt auch viele andere die mit realschulabschluss eine ausbildung angefangen haben.dafür ist der realschulabschluss doch schließlich da

0
MCTutorial 27.11.2016, 18:04
@haltderda

Das Problem: Du machst die Schule nicht fertig. Das kommt nie gut an.

0
haltderda 27.11.2016, 18:06
@MCTutorial

eigentlich ja nicht direkt.realschulabschluss hab ich ja.das abitur abbrechen ist ja nicht wirklich tragisch meiner meinung nach

0
Mibalasmis 27.11.2016, 18:07
@MCTutorial

Es kommt nur dann nicht gut an, wenn die Begründung schlecht ist. Ein Studium abzubrechen macht unter Umständen auch mehr Sinn, als es zu beenden, weil nach dem ersten Studium dein Zeugnis eigentlich egal ist, da dann alles als Zweitstudium zählt.

Es kommt halt nur drauf an, dass man es gut begründen kann und nicht einfach sagt, ja hatte halt keinen Bock mehr.

0
Mibalasmis 27.11.2016, 18:08
@haltderda

Wenn du gehen willst mach es sofort nach der 11. und nicht so zwei Monate vor dem Abi oder so DAFÜR findest du nämlich keine Begründung, die dir einer abkauft.

0

Was möchtest Du wissen?