Soll ich einen jack russel welpe von ebay kaufen?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Ein Jack Russell vom VDH oder vom Deutschen Jack Russell Terrier Verband kostet aktuell ab 1.200€ aufwärts.

Über ebay würde ich so einen Hund niemals kaufen. JRT sind mit Erbkrankheiten belastet und genau deshalb brauchen die Hunde der vorgenannten Verbände Gesundheitsuntersuchungen und werden nur dann zur Zucht zugelassen, wenn beide Elterntiere ohne Befund sind. Diese Untersuchungen sind bereits so teuer, dass sie niemals durch den Kaufpreis von 300€ abgedeckt werden können. Dass der Preis "stinkt" und etwas mit den Hunden nicht in Ordnung sein kann, kannst Du Dir bei dieser Differenz selbst denken.

Ist Dir generell bewusst, was Du Dir mit einem JRT ins Haus holst? Das sind ausgesprochen kernige Arbeitshunde, die sich nicht als reine Begleit- oder Familienhunde eignen. Auch in diesem Punkt solltest Du mit mehreren Züchtern sprechen und fragen, ob die Hunde jagdlich geführt werden. Solche Züchter solltest Du sofort von Deiner Liste streichen und nach Zwingern mit nicht jagdlich geführten Hunden suchen.

"Papiere" können die Hunde aus den Ebay Kleinanzeigen übrigens nicht haben. Kein VDH- Züchter (oder Züchter eines anderen Verbandes) würde Welpen zu so einem Schleuderpreis verkaufen, zumal das nicht im entferntesten kostendeckend wäre. Entweder ist der Stammbaum von den Verkäufern selbst gebastelt und damit völlig wertlos, oder mit "Papieren" ist der Impfausweis gemeint. Aber allein schon diese Bezeichnung in einer Anzeige deutet für mich darauf hin, dass jemand die Käufer täuschen will und es sich um keinen seriösen Züchter handelt.

Was hast Du denn mit dem Hund vor? Willst du Hundesport/Jagility/Agility/Dummyarbeit/Mantrailing machen oder einen reinen Begleithund haben? Willst Du einen hochbeinigen Hund nach englischem Standard (DJRTC) oder einen kurzbeinigen nach VDH/FCI- Standard? Rauhaar (muss regelmäßig getrimmt werden) oder Glatthaar?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für 300 Euro einen reinrassigen Jack Russel . Auf garkeinen Fall.

Ein Rassehund mit Papieren kostet 1000 € aufwärts. Die Abstimmungsnachweise nennt sich Ahnentafel was ein Muss ist für einen Rassehund, so ist die Reinrassigkeit bewiesen.

Was viele schreiben Hund mit Papieren. Damit meinen Sie den Impfpass.

Anschaffungskosten Hund :
•Anschaffung RasseHund 1000 Euro aufwärts 
•Tierheimhund zwischen 200-400 Euro
•Erstausstattung 100-150 Euro --Leine, Geschirr, Halsband, Näpfe, Schleppleine, Spielzeug, Hundebett, Pflegeartikel {Zeckenzange, Bürsten , Kämme, Krallenschere) 
(Da sind natürlich keine Grenzen gesetzt, es gibt billiges und teueres Hundezubehör)
•Hundehaftplichtversicherung (ein muss) ca 4-6 Euro monatlich
•Hundeschule 30-50 Euro monatlich (dringend zu empfehlen, wenn man sehr unerfahren ist)
•Jährliche Tierarztkosten (impfen) um die 60-90 Euro
•Futter je nach Größe und was ob TF,NF oder Rohfütterung 30-50 Euro 
•tierärztliche Untersuchung (z.b der Hund Tritt in eine Glasscherbe, hat Milben, Flöhe)  kann mehrere hundert Euro kosten, nähen , Narkose, Medikamente, Nachbehandlungskosten usw.
•eine unverhoffte Not Op kann viele hundert Euro kosten sogar bis mehrere 1000 Euros (man sollte auch die Voruntersuchung mit einberechnen um eine Diagnose feststellen zu können) 
Hund muss in Narkose gelegt werden, Röntgen, MRT, Ultraschall , Durchführungskosten, Narkosemittel, dann OP Kosten, Nachsorgeuntersuchungen, evtl. Physiotherapie usw. 
Das kann richtig teuer werden, es gibt aber auch OP Versicherungen für Hunde ,Kosten im Monat um die 50 Euro. Pech ist nur wenn der Hund 5-6 Jahre gesund ist, und du eben 600 Euro jährlich zahlst.
Auch sollte man damit rechnen der Hund kann auch an Sachen Erkranken wie Epilepsie oder Arthose wo er täglich Medikamente benötigt, die auch sehr teuer sind. Muss nicht sein aber kann passieren. 
Also mein Australian Shepherd Rüde 23 kg kostet mich ca.156 Euro im Monat 
•Hundehaftpflichtversicherung 6 €
•Futter 45-50 €
•Hundeschule 50 €
•OP Schutz versicherung + Tierkrankenschutz 50 €+
•Hundesteuer 100 € im Jahr. (Variieren aber die Steuersätze von Stadt und Gemeinde

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, das ist im Grunde eine 50/50 Chance, entweder du hast Glück und er ist gesund oder du hast Pech und bekommst ein Hund, wo du direkt beim Tierarzt die restliche Summe lässt.

Um dich da etwas zu schützen, kannst du ein paar Sachen beachten:

- Elterntiere, zumindestens die Mutter muss da sein und seine Geschwister, die schaust du dir da ganz genau an, bei der Mutter kannst du dir insbesondere mal den Bauch anschauen, sollte da alles voll beharrt sein und die Zitzen sehr klein, ist sie mit hoher Sicherheit zb nicht die Mutter des Wurfes. Auch den Gesamtzustand mal anschauen, ob die Augen klar sind, das Fell da ist wo es soll und ob die Hündin aktiv ist und offen auf dich zugeht. Die Welpen würde ich auf begutachten, erstmal ein Blick ins Maul, sind noch keine Zähne da und die sollen abgegeben werden, Hände weg, dann sind die noch zu jung. Augen, Schnute und Nase anschauen, ob alles richtig ist und keine Trübungen oder Verkrustungen da sind. Beobachte die auch ruhig länger um das Verhalten zu sehe, sind sie sehr schlapp oder wirken verstört, kratzen sich verdächtig viel oder haben hinten den Po dreckig vom Kot oder ähnlichen, auch Finger weg. Sehen die Hunde stark unterschiedlich aus, so auch Vorsicht walten lassen, manche kaufen sich Welpen zusammen und geben die als eigenen Wurf aus.

- wenn es ein Hobbyvermehrer ist weiß der in der Regel auch welche Rüde die Hündin gedeckt hat, lass dir auch über den was erzählen

- begutachte sämtliche Papiere, sprich recherchiere vorher welche Impfungen die Welpen in den Alter haben sollten und schau ob das alles richtig gemacht wurde. Anhand des Impfausweises kann man auch manchmal sehen woher der Hund stammt, hat das Tier Impfpässe aus Polen, Rumänien und Co auch Hände weg. Achte auf den Stempel vom Tierarzt und merk dir die Praxis, die kannst du im Internet dann mal suchen, ob es die auch wirklich gibt

-schau dir auch die Räumlichkeiten des Verkäufers an, es sollte gepflegt sein und die Hunde sollten im Haushalt leben und nicht im Stall, Garten oder ähnliches

- und zuletzt muss man etwas Menschenkenntnis mitbringen, hast du ein schlechtes Gefühl da, würde ich den Instinkt in erster Linie vertrauen

- die Welpen sollten bei Abgabe mindestes 8 Wochen alt sein, darunter ist der Handel verboten. Besser für den Welpen wäre allerdings die 12-16 Woche, dann bekommst du ein sozialisierten Hund, der schonmal mit anderen Hunden klarkommt, was ein als Mensch am Ende auch zu gute kommt

- Menschen die aus Hobby züchten, machen sich in der Regel auch Gedanken wohin ihr Hund kommt und wollen dann meist auch ein Kontrollbesuch bei euch machen, bevor der Welpe zu euch kommt. Wenn du merkst das der Mensch vor dir jedes Gespräch so kurz wie möglich halten will und bei Fragen ausweichend reagiert, spricht das nicht für ein Hundeliebhaber

- würde auch anraten vor den Kauf mehrere Besuche bei denen zu machen, das ist meist besser als nur eine Momentaufnahme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kirachanni
29.02.2016, 18:18

vielen , vielen dank!:)

Nur wenn ich den Hund zb 2h entfernt kaufe werden düsie mich schwer besuchen könnenxD

0

Nein! Bitte setzt dich mit Züchtern über den VDH auseinander, die können dich auch eher beraten und sagen ob so ein Hund zu dir passt (nach dem ich grade schon gelesen habe das du die Rasse unbedingt willst weil sie dir vom Aussehen her gefällt haben bei mir alle Alarm Glocken geschrillt)

Gehen wir mal davon aus es ist wirklich ein UPS wurf und nichts wo vermehrer ihre Finger im Spiel haben dann ist aber das problem: Viele Leute produzieren privat andauernd Welpen und verkaufen es dann als versehen. Da gibt es genug Leute die siehst du da regelmäßig wieder.

Lass die Finger davon! Das wird besser sein wenn du über den VDH gehst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ich kann dir etwas zu den Kosten schreiben die so ein Hund macht.

Der Aktuelle stand ist, das ein Hund im -Durchschnitt- in seinem ganzen Leben

ca 30,000€ Kostet!

Die Rasse ist dabei Egal. Von der Anschaffung bis zur Beerdigung wenn der Hund 12 Jahre Lebt, sind alle Kosten eingeschlossen. 

Das ist ein Haufen Geld! Im ersten Lebensjahr ist der Aufwand um einen Hund mit dem eines Babys zu vergleichen. 

Bist du Sicher das du das willst und kannst? 

Die Tierheime sind voller Hunde deren Besitzer nicht vorher nachgedacht haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,ein reinrassiger Jack Russel Welpe der 8-12 Wochen alt ist,kostet im Normalfall 1000€ wenn nicht mehr.Wenn sie noch Papiere haben dann währen es vom guten Züchter vom VDH wahrscheinlich 1200€.

Wenn ihr Glück habt,sind die Welpen tatsächlich Gesund und munter.Kann aber auch,wie ich vermute ein Vermehrter sein,der nur Hunde hat um mit denen Kohle zu verdienen.

Ich würde mich lieber weiter umsehen und lieber etwas mehr Geld ausgeben, als dann einen kranken und verstörten Hund zu haben. 

Schau mal bei der Seite vom VDH vorbei,dort sollten alle guten Züchter in deiner Nähe stehen. :)

LG von meinen Hunden und mir :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei ebay kann man keine lebenden Tiere ersteigern.

Ebay-Kleinanzeigen entsprechen in digitalisierter Form der früheren Kleinanzeige in der Lokalzeitung.

Einen JRT mit VDH-Papieren kriegst Du natürlich nicht für 300 Euro. Es gibt mittlerweile mehr oder weniger seriöse Zuchtverbände außerhalb des VDH. Wer aber ernsthaft in die Zucht einsteigen will, kommt um den VDH nicht herum.

Wichtiger als alle Papiere ist das Zuhause, aus dem der Welpe stammt. Wie ist er aufgewachsen, wie ist er sozialisiert, hast Du die Möglichkeit, die Eltern zu sehen. Mindestens die Hündin muss vor Ort sein, sonst solltest Du auf jeden Fall Abstand nehmen. Welpen sollten nicht in einem Stall oder der Scheune aufwachsen, sondern in der Familie, das heißt: im Wohnhaus.

Die "Züchter" sollten auch nach der Abgabe des Hundes weiterhin für Fragen zur Verfügung stehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kirachanni
29.02.2016, 16:28

Kannst du mir bitte sagen wie viel denn ein Jack Russel kostet ( erstanschaffung ) und monatlich ? Damit ich weiß wo ich sie kaufen kann und wo besser nicht 

0

Papiere hat er sicherlich keine nicht für 300€

Solche billig welpen werden meist unter schlechten Bedingungen produziert. Dazu bitte Wühltischwelpen, billig Welpen und Welpen mafia googlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Haben dir auf deine letzte Frage nicht genug Leute geantwortet dass ein gesunder Hund von einem seriösen Züchter um die 1000€+ kostet? Unterstütz bitte nicht diesen elendigen Welpenhandel im Internet. Wenn du Interesse an einem Rassehund hast dann schau beim VDH nach Jack Russel Züchtern. Und wundere dich nicht dass auf deren Homepage kein Preis für sie Hunde steht, die wollen nämlich verhindern dass Leute ihren Hund nur nach dem Preis aussuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du über Ebay einen Welpen kaufst und dann noch von Privat, würde ich die Anbieter versuchen zuüberprüfen. Vorallem sind sie aus Deutschland? Bei Ausländischen Anbietern wäre ich vorsichtig! Denn da kann es sein das es kranke oder nicht fachmänisch untersuchte Tiere aus dem Ausland sind.

Wenn Du Dir nicht sicher bist, warte noch etwas und suche weiter. Denn Welpen werden immer wieder auf Ebay angeboten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von inicio
01.03.2016, 09:00

viele skrupelose hundeverkaufer verkaufen auch in deutschland hunde, die sie vorher importiert haben..

1

Such nach einem Züchter in deiner Umgebung.... Google das mal , dort findest du so einige und kannst dir ein Bild machen.... Aber bitte auf keinen Fall eBay oder der gleichen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

auf keinen Fall! Ein Hund muss man vor dem Kauf sehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kirachanni
29.02.2016, 16:24

ja sie hat auch geschrieben dass man vorher kommen muss und sich einen aussichen soll und dann noch alles erklärt & man jede woche kommt dass der hund sich an ihn gewöhnt und von der hundemutter abgewöhnt

0

das laesst du bitte sein! solche hunde sind oft sterbenskrank, aus dem osten illegal hier hergebracht worden, die "papiere" oft gefaelscht..

einen hund holt man sich aus dem tierheim oder hier:www.vdh.de und dann die rasse eingeben.

bei allen anderen moeglichkeiten riskierst du einen krnakenhund der hundemafia zu kaufen.

google bitte wuehltischwelpen.

bitte auch nicht aus mitleid kaufen - nur weil immer nachfrage nach billigen welpen kommen, werden tiere so gequaelt 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kirachanni
29.02.2016, 16:45

Da hat ne Frau ausversehen Hundebabys bekommen übertreibe es mal nicht ...😂

Meine Freundin hat ihre welpen für 50€ mit allem verkauft und die sind definitiv nicht sterbenskrankxD

1

nie im Leben! Weisst Du wie diese Tiere gehalten werden? Ganz schlimm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kirachanni
29.02.2016, 16:26

also ich finde es jetzt net so schlimm wenn der Hund mal 'ausversehen' babys bekommt ist meiner Freundin mit ihrer Malteser Hündin auch passiert und sie musste sie verkaufen ( die waren sogar noch billiger 

0
Kommentar von brandon
29.02.2016, 19:46

Woher weisst Du denn das?

Kennst Du die Leute?

2

Was möchtest Du wissen?