Soll ich einen iMac kaufen, oder nicht?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Das ist die klassische Frage: Desktop oder Laptop.

Das eine ist mobil, das andere nicht so (wobei man einen iMac zur Not schon mal mitnehmen kann, wenn man für ein paar Tage woanders arbeitet).

Ich persönlich habe Anfang 2009 einen iMac 24" gekauft, den ich bis heute benutze. Ich bin sehr zufrieden damit. Ein Knackpunkt ist der Preis, ich bin aber der Meinung dass die Leistung die ich bis heute dafür erhalten habe ihn durchaus rechtfertigt.

Wenn's auf's Geld nicht so ankommt, würde ich mir für zu Hause einen 27" iMac mit voll ausgebautem RAM kaufen und für unterwegs noch ein iPad, das mit dem iMac synchronisiert ist. Den iMac würde ich mit zusätzlicher SSD-HD ausstatten, damit das Teil schneller bootet.

Das weiße MacBook ist natürlich ein Fall für sich. Leistung im Vergleich zu den aktuellen Macboooks sehr schwach, nur noch gebraucht zu erhalten und das Motherboard ist anfällig, ich hab zwei defekte Weißlinge rumstehen, von denen ich eines immer nur noch ganz kurz betreiben konnte, wenn ich es in den Kühlschrank gestellt hatte. Das hat nur gereicht, um mir noch ein paar wichtige Ordner rüberzukopieren, bevor es wieder abgekackt ist.

Macbook pro (ich hab ein 15"er) ist auch gut, in der Leistung, nicht ganz so gut wie der iMac, als 17" wahnsinnig teuer und nur eingeschränkt transportabel. Als 15"-Modell o.k.

Und dann gibt's ja noch das Macbook Air, angeblich das dünnste (ein ziemlich dünnes Argument übrigens!). Das wäre mir zu arm an Ausbaumöglichkeiten und an Schnittstellen. Das Laufwerk ist auch nicht schlecht, nur leider nicht vorhanden ;-). Außerdem ist die Festplatte auch zu klein.

Windows-Bashing finde ich übrigens genau so armselig wie Apple-Bashing. Denn Apple wird vom König immer mehr zum Diktator und Microsoft hat mit Windows 8 endlich mal nach Jahrzehnten seine Hausaufgaben gemacht.

Übrigens Bildbearbeitung usw. geht auf beiden Systemen (ich arbeite als Dozent mit Werbegrafikstudenten, die teils mit Windows, teils mit MacOS arbeiten – gleich gut und gleich schnell.

Und was Spiele angeht... na ja. Kauf Dir ein Schachspiel und bewege echte anfassbare Holzfiguren. Ist vielleicht ein ungewohntes aber ganz gutes Gefühl. Das ist wie beim Lesen, Kindle ist toll, aber in Dünndruckausgaben zu blättern auch.

Vielleicht solltest Du es dann einmal mit Linux probieren. Das ist ein Betriebssystem, das viele kreative Möglichkeiten eröffnet. Es funktioniert auch auf der Basis von Unix, aber es ist deutlich freier als MacOS, das viele Bindungen (oder Fesseln) hat, die einen an den Hersteller binden. Außerdem ist die Hardware in den meisten Fällen deutlich teurer.

marchofflames 25.01.2013, 16:20

Naja, ich möchte auch Ubuntu als Zweitbetriebssystem installiert bekommen, wenn es funktionieren würde. ;)

0

Im Falle von windows 8 hat fast Jedes Grafische Betriebsystem bessere Bedienung

Kaufe was du bedienen kannst -> MacOSX & Linux unterstützen keine windows Anwendungen

MacOSX & Mythbuntu (Linux) sind für Medien Menschen

marchofflames 25.01.2013, 17:44

Windows-Software sind mir schnuppe.

0

Was heißt „einen“? Kauf' doch mehrere … (lach)

  1. Kein Defragmentieren
  2. Keine DLL-Schuttabladeplätze
  3. Macs haben ein schöneres Design wie Standard-Windows-Computer
  4. Partitionieren ist nicht erforderlich …
  5. Besserer Wiederverkaufswert
  6. Ergonomischere Nutzerführung und Nutzer-Schnittstelle
  7. Mac OS beginnt da, wo Windows seit Jahrzehnten versagt …
  8. Wenn du Mobilität benötigst, nimm' das Macbook; ansonsten genügt der iMac locker …
  9. Das iPad ist eine mobile Alternative …

für bild/video bearbeitung ist der mac die richtige wahl, dennoch überteuert und du kannst nichts auswechseln sprich : wenn du mehr leistung benötigen würdest dann musst du dir einen besseren kaufen denn man kann bei einem mac die zB die grafikkarte auswechseln ^^ ausser du schneidest das gehäuse aus :D

marchofflames 25.01.2013, 16:18

Das mit dem Auswechseln ist mir im Prinzip egal. Ich möchte auch nicht so Videospiele zocken ;)

0
DieSchneider 14.12.2015, 17:39

Man kann durchaus AUCH bei einem Mac das Gehäuse öffnen, ohne ihn dabei kaputt machen zu müssen... 

0
RonnyFunk 23.09.2016, 11:57

Überteuert ist der Mac nicht, aber man kann beim Mac nicht unter einem gewissen Qualitätslevel einsteigen, so etwas, wie beim PC, wo man auch, eigentlich technisch veraltete Computer günstiger bekommt, gibt es bei Apple höchstens gebraucht und da ist wieder das Problem, dass Mac Besitzer ungern die Computer gebraucht verkaufen.

0

Also ich persönlich finde Apple einfacher im "Umgang" als Windows - es ist irgendwie spielerischer - aber arbeiten kann man damit auch gut. Kommt natürlich drauf an, was du damit machen möchtest :).

Da man Fragen ja nicht ändern kann, möchte ich eine Stelle korrigieren: Ich habe mich inzwischen auf jeden Fall gegen das weiße MacBook entschieden und möchte lieber ein MacBook Pro oder Air 13-Zoller. Möglicherweise lasse ich auch das iMac weg. Dafür erwäge ich, mir vielleicht ein iPad anzuschaffen.

- marchofflames

An deiner stelle täte ich dass nicht weil der prozzesor nicht der beste ist und du nicht so viele spiele spielen kannst.Wenn du mit windows nicht zurecht kommst ist das kostenlose betribssystem ubuntu genau das richtige für dich.

marchofflames 25.01.2013, 18:10

Ich selber bin kein hartgesottener Shooter-Liebhaber.

0

Die Frage ist doch schon dadurch geklärt, wo Du sagst, dass Du mit OSX besser klar kommst. Ob es nun ein Desktop oder ein Laptop sein soll, musst Du schon alleine entscheiden: Mobiles Arbeiten: ja oder nein?

Und was, bitte, meinst Du denn mit "White"? Ich hoffe mal nicht, ein MacBook weiss.

marchofflames 25.01.2013, 16:25

Doch, ich meine tatsächlich das weiße MacBook. Und: Ich würde auch mobil arbeiten wollen. Aber was ist unter anderem, wenn meine Eltern sehr von Mac OS X begeistert sein sollten, ich aber mein MacBook irgendwohin mitnehme? Oder, ich würde manchmal am Sofa sitzen und mit dem MacBook arbeiten, und manchmal wiederum am iMac arbeiten.

0
Cowley39 25.01.2013, 16:34
@marchofflames

Angesichts der Tatsache, dass die Produktion des weissen MacBook 2010 eingestellt wurde, also das Gerät dann mittlerweile ca 3 Jahre alt ist, kann man da wirklich keine Empfehlung mehr für geben.

Man kann ein MBP auch mit einem externen Monitor betreiben, wenn man zu Hause doch mal mehr Bildfläche benötigt.

Und wenn Deine Eltern von einem Mac mit OSX dann auch begeistert sein sollten, dann werden sie sich sicherlich einen eigenen zulegen.

0
Cowley39 25.01.2013, 17:31
@marchofflames

Und ich stelle auch noch einmal klar: Wer Dir heute noch ein weisses MacBook empfiehlt (als Neugerät), hat einfach keine Ahnung. Dafür kann man heute einfach keine Empfehlung mehr geben.

0

Wenn du diesem Konzern aus der Patsche helfen möchtest kauf es. Aber wenn du dieses teure Zeug kaufst versichere das auch z.b. über Apple direkt geht das glaub ich

ja wie andere schon sagen imac ist zum arbeiten und nicht zum spielen gedachtt :D

ja ich habe auch nur ein imac zum spieln verwende ich einfach de ps3 oder xbox360

marchofflames 25.01.2013, 16:19

Ich finde auch: Wozu gibt es die altbewährte Spielkonsole? ;)

0

nein,es gibt günstigere die genauso gut sind.

marchofflames 25.01.2013, 16:17

Ich habe nicht geschrieben, dass ich mich profilieren möchte! Genau das möchte ich auch nicht!

Und, ich freue mich über ehrliche Antworten.

- marchofflames

0

Was möchtest Du wissen?