Soll ich eine Ausbildung machen, wie wichtig ist es eigentlich?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Zunächst musst Du wissen, was Du willst. Dann kannst Du entscheiden, ob dazu eine Ausbildung erforderlich ist. Du kannst in fast jedem Job auch ohne ausgebildet zu sein arbeiten. Letztendlich ist die Arbeit schließlich die Ausbildung. Ausgenommen sind die Berufe, wo Du den Nachweis einer Qualifikation brauchst; mit anderen Worten: ein Zeugnis.

Es gibt aber genauso Berufe, wo Du viel Geld verdienen kannst (wenn es Dir darum geht), ohne eine Ausbildung gemacht zu haben. Hier das Beispiel eines Manualtherapeuten. Manualtherapeut bedeutet nichts anderes, als mit der Hand zu behandeln. Er konnte Leute von ihren Knieproblemen befreien, ohne Medizin studiert zu haben. Fachärzte behaupten, einen Kreuzbandriss könne man nur durch eine Operation korrigieren. Mit wissenschaftlichen Mitteln hat man aber nachgewiesen, dass das nicht stimmt. Herr Kalifa macht das nur mit den Händen.

Gruß Matti

Eine Vernünftige Ausbildung ist zu 100% Wichtig in der Heutigen zeit bekommst du nicht mal einen Job als Hilfsarbeiter mehr und ohne Ausbildung darfst du dein leben lang für den minimal Lohn arbeiten.Außerdem mußt du auch aufpassen das es kein Beruf ist der am aussterben ist zb wie der des Bäckers wo immer mehr Stellen Wegfallen..Auch bist du sonst immer der Erste der Gekündigt wird.!

Nun eine Ausbildung kann dir helfen einen vernünftigen Job zu erlangen, jedoch ist dies keine 100%tige Garantie. Jedoch sollte man eine Ausbildung wirklich vorziehen, den ohne eine Ausbildung wirst höhstens als Hilfskraft eingestellt und diese sind nicht wirklich gut bezahlt. Und da das Leben immer teurer wird, wird man mit schlecht bezahlten Jobs kaum noch was Unternehmen können außer an der "Armutsgrenze" zu Leben. Das heißt dann keine großen Reisen nach Amerika, kein schönes Auto oder was du auch vorziehst. Es gibt zwar einige Menschen die kommen auch ohne Ausbildung an gute Jobs, aber diese Menschen haben sehr viel Glück und Beziehungen.

Nee mal ganz ehrlich - echt jetzt ???

Wie willst Du denn Dein Leben bestreiteten wenn Du bei Mama und Papa ausziehst ? Mit Hilfsjobs oder Minijobs ?

Du wirst Doch irgendwelche Interessen haben:

Technik, Kultur, Sport, ErsteHilfe, Polizei, Bundeswehr, Lebensmittel, Immobilien, Banken, Produktion, Versicherung, Hotel, Autohaus, Zahnarzt, Anwalt usw...

Wenn Du keine Lehre / Ausbildung machst wirst Du leider immer ein Mensch sein, der leider immer an der unteren Lohngrenze bleibt.

Du kannst dann noch nicht mal Forderungen stellen - warum auch - Du kannst ja auch nix !!!

Ich hoffe Du überlegst Dir Deine Einstellung noch mal.

Bist du gerade im geistigen Energiesparmodus?, denn wenn du mal vernünftig über die Frage nachdenken würdest, dann würdest du selbst auf die Lösung kommen...

Es ist schon wichtig eine Ausbildung zu absolvieren, um sein Leben finanzieren zu können und eine gute Ausbildung beginnt schon in der Schule...Nehmen wir mal den Beruf Kaufmensch für Büromanagement als Beispiel. Rein rechtlich gesehen brauchst du keinen Schulabschluss hierfür, aber dennoch verlangen viele Unternehmen mind. Realschulabschluss, wenn nicht sogar Fachabi und noch höher, deshalb die Aussage mit dem Schulabschluss.

...

lg, jakkily

Meine Tante hat nie eine Ausbildung gemacht und hält sich mit insgesamt drei schlecht bezahlten Jobs über Wasser. Wenn du das später nicht auch so machen möchtest solltest du eine Ausbildung machen.

Hallo,

eine Ausbildung ist wichtig. Du musst etwas haben wo du ausgelernt bist. Dies schadet dir und deinem Umfeld schon nicht. Du brauchst etwas, damit du weiter kommst, denn ohne was gelernt zu haben wirst du wohl nie Arbeit finden, wie auch wenn du die Arbeit die du aufgetragen bekommst, nicht kannst.

Ohne Ausbildung bist du ein Niemand, willst du das sein?

Weil du Geld willst und brauchst um später gegebenenfalls dein Familie ernähren zu können

Keine Ahnung, willst du keinen guten Job mit guter Bezahlung und ein eigenständiges Leben.

Was willst du statt dessen tun?

Was möchtest Du wissen?