Soll ich ein Auslandsjahr in Australien machen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn Deine Eltern Dir den jetzigen Wunsch nach einem Jahr in Australien nicht abnehmen, haben sie wahrscheinlich ihre Gründe. Du wirst wohl öfter mal einen "Wunsch" haben, der unrealisierbar ist. Oder Deine Eltern halten Dich noch nicht für reif genug.

Ob Dir ein Auslandsjahr es wert ist, auf die Reitbeteiligung zu verzichten, kannst nur Du entscheiden. Wobei ich vermute, dass Du dann nach der Rückkehr sicherlich eine neue Reitbeteiligung finden wirst. Die Australier sind sportlich und Handball kannst Du auch dort spielen.

Du scheinst auch nicht so wirklich eine Vorstellung zu haben, wie man sich dann in einer Gastfamilie benimmt. Das Hotel Mama kommt jedenfalls nicht mit.

Und wenn es Dir nur um die Verbesserung Deiner Englischkenntnisse geht, kannst Du auch mal für ein halbes Jahr nach GB gehen. Das wird dann wahrscheinlich schon genügen.

Wenn es Dir hauptsächlich um Australien geht, würde ich eher mit 18 Jahren, also nach dem Abi, für 1 Jahr work&travel machen. Allerdings bedeutet das dann, dass Du dann auch mal arbeiten mußt. Aber das wäre dann die Schule fürs Leben und täte Dir sicherlich gut.

Deine Entscheidung. Viel Glück.

Ein Auslandsjahr an sich ist eine super Sache, aber am Ende der 9. Klasse? Ist das (so ohne Eltern) überhaupt möglich? Oder meinst du ein Austauschjahr? An deiner Stelle würde ich lieber ein Auslandsjahr nach dem Abitur machen (zB ein Au-Pair Jahr) so verpasst du keinen Schulstoff und kannst danach direkt anfangen zu studieren. Außerdem bist du dann um einiges älter und reifer.

Ich möchte dort in eine Gastfamilie ziehen und dann auf eine Schule gehen. Sowas wie Au-Pair kommt für mich nicht in Frage, weil ich das mit dem ganzen Haushalt und Kinderbetreuung nicht machen möchte. Ich bin Ende der 9. Klasse 15 & ein Auslandsjahr ist grundsätzlich ab 14 möglich (kommt aber auf die Organisation an). Ich werde dann nach diesem Schuljahr gehen und im Prinzip 1 Jahr mit der Schule aussetzen & dann in der 10. weitermachen (also bin ich dann 1 Stufe tiefer....die heutige 8.Klasse)

0

Nein.

Ein jahrvim Ausland ist es weder wert, Deine Familie so übermäßig finanziell zu belasten, noch " Dein" Pferd zu verlieren.

So ein Jahr ist eine sinnvole Erfahhrung - aber zu einem späteren Zeitpunkt. Weder Australien noch Norwegen laufen davon...

Was soll dir Australien für deine schulischen Leistungen bringen?

Ich würde Norwegen nehmen - das ist ein tolles Land. Außerdem kannst du dort einfacher noch einmal hin im Anschluss. Die Kontakte sind mehr wert, weil sie einfach erreichbar sind.

In Australien verbessere ich mein Englisch, was mir ohnehin nicht so liegt.

0
@Carlolin

Die Norweger können auch sehr gut englisch - wie alle Skandinaven. Ansonsten lernt man das auch so sehr gut.

Lass dich nicht nur von der Sprache blenden. Wenn du danach nicht viel Englisch sprichst in Deutschland, dann verlernst du das ganze auch wieder und hast nichts gewonnen.

Ich würde es für sinnvoller halten, ein Land zu nehmen in dem du dann in den Ferien noch mal wieder hinfahren kannst um die Leute zu treffen die du kennengelernt hast und eine feste Bindung aufzubauen. Bei den Distanzen Australien oder USA schreibt man sich ab und zu noch, telefoniert mal oder skypt und das war es dann. Man vergisst sich gegenseitig, hat andere wichtigere Dinge und dann ist es nur noch eine Erinnerung.

Bei einem Land in Europa kannst du auf den Kontakten aufbauen die du bekommst.

Außerdem fährt jeder Schnösel nach Australien - damit rockst du später im Job bei Bewerbungen niemanden mehr vom Hocker.

1

Okey. Vielen Dank für die Antwort :)

0

Was möchtest Du wissen?