Soll ich die 110 anrufen oder die örtliche Polizei?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Das Gleiche hat der Nachbar von meiner Mutter angefangen. Er hat zur Sicherheit eine Kamera installiert, die allerdings die gesamte Einfahrt filmt!
Das ist OHNE Absprache > verboten < !

Es gibt 2 Möglichkeiten: Entweder du gehst hin und bittest ihn dies zu ändern/entfernen, damit nur sein Bereich gefilmt wird und ihr nicht zu erkennen seid; wenn er dann verneint oder auf bockig macht, geh zum Anwalt und lass dir eine Einstweilige Verfügung über das zuständige Amtsgericht ausstellen, zur Not kann auch ein Gerichtsvollzieher angefordert werden, dem du den Auftrag gibst, sodass dein Nachbar die Kamera korregieren muss oder komplett entfernen.

Von meiner Mutter die Nachbarn mussten die Kamera neu anbringen und nachweisen, dass diese nicht mehr den kompletten Bereich filmen, sondern nur deren Bereich. (Lief über das Amtsgericht, da sie leider auf bockig geschaltet haben... die Kosten mussten die Nachbarn komplett tragen.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er darf deinen Eingang oder Dein Grundstück nicht ohne Deine Erlaubnis filmen. Das wäre eine unerlaubte Überwachung und er hat hieran kein berechtigtes Interesse. Fordere ihn schriftlich auf, das er die Kamera abmontiert.

Macht er es nicht, schreibe es nochmal, Einschreiben mit Rückschein. Drohe dann an, das Du einen Anwalt einschaltest und er die Kosten zu tragen hat.

Macht er es dann noch immer nicht, dann schalte einen Anwalt ein, der Ihn hierzu auffordert und Ihm gleich eine Kostennote mitschickt.

Aber zuerst freundlich versuchen. Der guten Nachbarschaft wegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maaaxx
22.02.2016, 13:03

Die gute Nachbarschaft gibt es schon lange nicht mehr.

Der spielt Klavier macht ständig lärm und denkt er dürfte sich alles erlauben da er die Seite der Doppelhaushälfte gekauft hat wir nur Mieter sind. Mit dem zu reden ist vollkommen Sinnlos er ist aggressiv und unhöflich und hat keine Bedürfnisse die Sache zu regeln  

0

örtliche polizei. ist ja kein notfall, also würde ich sagen brauchst auch nicht den notruf. oder schwebt wer in akuter gefahr? ruf ganz normal bei der polizei auf der dienststelle an und erklär die situation, die schicken dir dann jemanden vorbei oder verweisen dich an passende stellen.

allerdings bevor du gleich zur polizei rennst: denk darüber nach ob du nicht mal mit deinem nachbarn reden willst? vielleicht ist ihm garnicht bewusst dass er dich damit stört? und bevor du ihm gleich die polizei auf den hals setzt, such einfach mal das gespräch und erkläre ihm die situation höflich. ist schließlich dein nachbar, ich denke das ist nicht so toll wenn du mit dem wegen ner kamera anfängst zu zanken. falls er uneinsichtig ist und auf stur stellt, kannst immernoch bei der polizei anrufen oder mithilfe eines anwalts gegen vorgehen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zuerst einmal mit dem Nachbarn reden. Er MUSS seine Kamera so ausrichten, dass er NICHT euer Grundstück mit aufnimmt/überwacht!

Kommt er dem nicht nach, dann Anwalt. Reagiert er auf das Schreiben des Anwalts nicht, dann erst Polizei, und zwar Anzeige im örtlichen Revier erstatten. NICHT anrufen!

Maß halten in der Reaktion ist angesagt... mit dem Nachbarn müsst ihr noch länger auskommen. Da lohnt es sich nicht, gleich zur Bombe zu greifen, wenn ein erhobener Zeigefinger reichen würde!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also zu allererst versuchst du das Problem OHNE Polizei zu lösen.

Geh zu ihm hin und bitte ihn freundlich. Danach rufst du nicht die Polizei, sondern drohst deinem Nachbar mit einer Anzeige, falls er die Kamera nicht abhängt.

Also letzten Schritt zeigst du ihn dann an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest es auch gleich dem Bundesnachrichtendienst melden...

oder du bittest einfach deinen Nachbarn, er möge seine Überwachungstechnik auf sein Grundstück richten.

Warum immer gleich so drastische Mittel?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erst mal mit dem Nachbarn sprechen. Wenn das nicht holft, kannst du immer noch zur Polizei gehen. 110 ist nur für Notfälle. Deiner ist keiner.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da es kein Notfall ist, auf jeden Fall schonmal nicht die 110 oder 112.

Ruf die örtliche Polizei an und sag dort bescheid.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Darum müsste sich deinVater kümmern,wenn es ihn stört.

Er könnte es auch friedlich lösen,oder?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LocoPlayer
22.02.2016, 13:03

gel?

0

Ich würde die örtliche Polizei holen. ;D


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maaaxx
22.02.2016, 13:01

Das Problem ist die kommen hier nie die meinen immer so ja das wäre ja nicht so schlimm und wenn dann könnte man ja auch ne Anzeige machen. Also die sind voll faul und unverständlich

0

Da keine Gefahr in Verzug ist, reicht die örtliche Polizei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?