Soll ich deswegen die Fahrschule wechseln?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Dieser Fahrlehrer hat wohl nicht verstanden, wie man seine Schüler auf die Prüfung vorbereitet. Fehler sollte der Fahrlehrer ansprechen, aber auf eine einfühlsamere Art. Ich würde wechseln. Hast du mit deinen Eltern darüber gesprochen oder deinen Fahrlehrer damit konfrontiert ? Das wäre die letzte Option vor dem Wechsel. Ich habe mit meinem Fahrlehrer immer Spaß gehabt. Er hat nie einen dummen Spruch abgelassen und mich sehr gut auf die Prüfungen vorbereitet. 

Hey Fabi,

ja, meine Eltern meinen ich solle abwarten, wie die nächsten Termine so werden. Wie gut hast Du Dich denn so angestellt? Vielleicht bin ich halt wirklich ganz, ganz unter dem Durchschnitt, was meine Fertigkeiten anbelangt...

0
@EinGuteFrager

Also ich hatte in den ersten Fahrstunden Probleme mit der Verkehrsbeobachtung. Sowas wie Schulterblick vergessen. Insgesamt hatte ich 25 Fahrstunden, weiß aber nicht ob das viel ist. Bevor ich die praktischen Stunden begann, hat mein Vater mit mir das Anfahren geübt, sodass ich damit keine Probleme mehr hatte. Vielleicht macht dein Vater das auch, wenn ihr ein großes Privatgelände kennt bzw. besitzt. 

Ich wünsch dir weiterhin viel Erfolg bei deinen Prüfungen.

0
@Fabi197

Dankeschön! :) 

Leider ist mein Vater da genauso ein Hitzkopf, sogar schlimmer :D

0

Hallo.

So was HÖRT MAN SELTEN: Bei der Bundeswehr hatten wir auch einen Fahrlehrer. Ich hatte schon  kl. 3 . Der Oberfeldw. schrie und machte sich immer lustig. Bei mir, genau das Gegenteil.
Es war mir schon peinlich nach den Stunden: Nehmen sie sich ein Beispiel an (ich) der hat  kein Teil zum Meckern. Ihr könnt hinten liegen und schlafen so vorausschauend wie der fährt.
An deiner Stelle würde ich mit den Eltern mal drauf ansprechen.
Das geht einfach nicht.

Ich würde wechseln. Du bist Kunde, Du bezahlst.

Also kannst Du erwarten höflich und mit Respekt behandelt zu werden.

Was möchtest Du wissen?