Soll ich der Hautfetzen dran bleiben?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ganz ehrlich, das sieht richtig übel aus. 

Auch wenn die Hündin sich normal verhält , wenn sich das richtig fies entzündet kann das richtig böse sein. 

Zumal das eine sehr sensible Stelle ist. Unterhalb der Nase. Der Hund leckt sich hunderte Male über die Nase ,  steckt die Nase ins Futter, trinket was und es ist nass. Die Wunde ist permanent feucht. Dann schnüffelt der Hund rum. Die Chance das da Bakterien dran kommen ist sehr sehr groß. 

Und mehrmals täglich die Stelle desinfizieren ist ja auch Mist. 

Ganz ehrlich bildet sich da bis morgen oder Montag, nicht eine dünne Schutzschicht wo dann in weiteren Tagen eine Kruste kommt wirst du nicht um einen Arztbesuch drum rum kommen. 

Gerade weil es an der Nase ist. Wenn es dauerhaft feucht ist heilt es schlechter. 

Lieber zum Tierarzt mal drüber schauen lassen. Salbe wird auch wenig bringen, da der Hund sie wieder abschleckt. Aber zumindestens ein Mittel geben was die Wundheilung unterstützt und Antibiotika, das keine Entzündung entsteht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von whatevermusic
14.08.2016, 08:44

Danke für die Antwort. Es hat sich bereits eine dünne Kruste gebildet. Werde trotzdem mal den doc morgen darüber schauen lassen! :)

0

Würde es dran lassen,und nicht noch an der Wunde rumziehen. Das tut deiner Hündin bestimmt sehr weh, wenn sie jetzt keine Schmerzen hat, heilt das so ab. Das Stückchen Haut wird irgendwann von alleine abfallen, die Heilung beeinträchtigen tut das nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So kleines Update: Die Wunde heilt super, der Hautfetzen ist von alleine abgegangen! Sieht sehr gut aus und es hat sich nichts entzündet. Vielen Dank für die Antworten :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach da heute nix dran und Montag unbedingt zum TA. So kann das nicht wieder anwachsen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?