Soll ich den Wohnwagen kaufen oder nicht?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Jetzt habe ich nur noch ein Problem und zwar den Eigentümer ausfindig zu machen. Habt ihr da noch irgend eine Idee? Wie gesagt es ist ja Niemand im Brief eingetragen und die alte Anschrift stimmt ja auch nicht mehr. Ich persönlich habe schon ne Menge versucht.

Ganz einfach, der Platzwart muss die ausstehenden Jahrespachten einklagen. Wenn diese den Wert des Wohnwagens übersteigen kann dieser vom Gericht an den Platzwart überschrieben werden.

Somit ist der Platzwart rechtmäßiger Eigentümer und kann dir den Wohnwagen verkaufen.

Das wird bei Autos ständig gemacht. Wenn eine Werkstattrechnung nicht bezahlt werden kann oder den Wert des Kfz übersteigt lassen die Leute das Auto einfach stehen und verschwinden.

Die Werkstatt muss dann auf dem beschriebenen Weg an Ihre Kohle kommen. Das ist 100% rechtsmäßig aber dauert seine Zeit!!!

Stell Dir mal vor dieser Besitzer des Wohnwagens hat sich einen Kredit besorgt und als Sicherheit dem Kreditgeber oder der Bank den KFZ-Brief gegeben. Wenn dieser Kreditgeber, also sozusagen Eigentümer des Wohnwagen dann auftaucht? Ich will Dir ja nicht abraten, aber Du solltest genau die Risiken überlegen.

Glaube nicht, dass das so einfach geht. Einen Ersatzbrief kann sich der Eigentümer ausstellen lassen, aber nicht der Besitzer. Ich würde den WW nicht kaufen.

So lange die Eigentumsverhältnisse nich konkret geklärt sind, würde ich es lassen.

also ich würde die Finger von sowas lassen du wirst in die angelegenheit von denbeiden hineingezogen und das endet dann danz schnell im streit suche dir lieber wo anderes einen

So lange nicht alles geklärt ist würde ich die Finger davon lassen.

vergess es,wirst nur Stress und Ärger haben mit dieser Sache....das ist meine Meinung

Vielen Dank für eure Antworten, jetzt weis ich endlich Bescheid. So kann ich ja also evt. doch noch an den Wohnwagen kommen. Danke, danke danke!!

Was möchtest Du wissen?