soll ich den kontakt zu meiner besten freundin abbrechen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Willkommen im Cub der falschen Freunde. Ich hab sogar 'ne ganze Horde davon. Die kommen alle, wenn sie die Hausis abschreiben wollen, oder schnell wissen wollen, was im Buch stand. Aber sonst werd ich mit Kuchen oder Schwämmen beschmissen und muss mir immer Sachen unter aller Sau anhören, wenn ich "hahah, du hast keine 1" hab.... Sind so richtig tolle Freunde, die ich hab.... Proletenklasse......... VIEL GLÜCK!

danke für deine Antwort und bei mir in der klasse ist es auch so

1

Ich habe genau eine ähnliche Freundin wie deine, nur dass sie nicht klaut usw. Ich würde sagen, dass wenn du den Kontakt abbrechen möchtest, solltest du es ihr in so Briefchen schreiben, damit du es ihr nicht in Gesicht sagen musst, und per Handy schreiben, ist nicht so gut wie es viele andere finden.. Lg Lilian

So verhält sich keine wirklich gute Freundin! Sag ihr das. Wenn sie sich nicht ändert, kannst du sie guten Gewissens absägen.

Ich habe kaum Freunde und sonst kann ich kaum etwas, was tun?

Hallo,

ich bin irgendwie an einem Punkt in meinem Leben, wo ich mich frage; wozu bin ich eigentlich da? Wieso bin ich so wie ich bin? WIE kann ich das ändern? Naja zu meiner Person muss ich sagen, dass ich sehr schüchtern bin und ich habe Probleme damit mich mit anderen zu unterhalten, da ich einfach nicht weiß was ich sagen soll. Ich bin nicht gerade intelligent, weil meine Eltern nicht so richtig einen Wert darauf gelegt haben dass ich als Kind z.B. mal gelesen habe oder mich über irgendwelche Dinge informiert habe, es sind die kleinen Dinge. I mean, ich bin nicht strohdoof oder so :D aber halt nur das gröbste. Ich bin 16 Jahre alt, in meinem Alter sollte man auf Partys gehen, was mit Freunden unternehmen und solche Dinge. Ich hätte Lust in eine Disco zu gehen, wenn ich wüsste mit wem. Alleine auf keinen Fall. Meine besten Freunde haben die Schule verlassen und haben jetzt neue Freunde. Mit der einen habe ich noch teilweise Kontakt, jedoch ist sie auch nicht so die Party gängerin. Ich war quasi von jetzt auf gleich ohne freunde in der Klasse und habe dann mit meinem schüchternen Ich versucht Freunde zu finden. Ich habe mich dann mit einem Mädchen angefreundet, welche (laut ihr) eine Außenseiterin war, weil sie eine Krankheit hat, bei welcher ihr keine Haare wachsen. Sie war dann neben mehreren Bekannten meine einzige Freundin in der Klasse. Zu dem Zeitpunkt hatte ich noch Kontakt zu meinen Freunden die die Klasse verlassen haben und ich habe meine neue Freundin dann zu den Treffen mitgenommen. Sie wurde dann quasi von mir aus ihrem Loch gerissen und sie hatte wieder sozialen Kontakt. Long story short: Ich habe ihr dann mit ihren Problemen 2 Jahre lang geholfen und sie immer wieder aufgefangen, dafür habe ich selber öfters zurückgesteckt und bin nicht zu treffen mit anderen Freunden gegangen, weil sie sich einsam gefühlt hat und nicht mit wollte und ab dem neuen Kurssystem seit der 11. Klasse hat sie jetzt doch Kontakt mit anderen geknüpft und sie ignoriert mich in social media nur und macht was mit anderen. Da ist meine letzte richtige Freundin nun auch weg :)

Zusammengefasst: ich bin nicht gut in der Schule, habe dazu noch Probleme mich mit anderen in der Schule zu unterhalten, weil ich schüchtern bin und nicht weiß worüber ich mit denen reden soll und meine Freunde werden auch immer knapper :) Ich hab keine Ahnung wie ich aus dem Loch wieder raus komme, kann mir jemand Tipps geben? LG Mara

...zur Frage

Kontakt zu Eltern abbrechen nach Abitur aber wie?

Ich versuche es so kurz wie möglich zu machen:

Zu meinen Eltern habe ich ein durchwachsenes Verhältnis.

Mit meiner Mitter verstehe ich mich manchmal sehr gut, wir erzählen uns dann gegenseitig viel voneinander, es freut sie eine Tochter wie mich zu haben, sie versucht mir immer alles zu ermöglichen (was bisher immer geklappt hat) und es ist alles gut. Wenn wir uns streiten ist alles ganz anders... Sie wirft mir Dinge vor, für die ich nichts kann, fragt sich womit sie es verdient hat so ein Kind zu bekommen und erzählt wie glücklich sie früher gewesen ist.

Zu meinem Vater habe ich ein schlechtes Verhältnis. Als ich jünger war hat er mich sehr häufig geschlagen (hat aufgehört als ich 12 war) das ist immer dann passiert, wenn ich mich mit meinem Bruder gestritten habe. Er hat sich auf seine Seite gestellt, weil er sich ja "nicht wehren konnte" Ich hatte den Eindruck, dass es ihm Spaß machte mich körperlich und emotional zu verletzen. Er interessiert sich auch nicht für mein Leben und benimmt sich oft komisch.

In letzter Zeit bin ich immerwieder so wütend auf meine Eltern und möchte immer wieder nach meinem Abi (in 1.5 Jahren) den Kontakt abbrechen. Ich weiß, dass es sie irgendwie verletzen würde, andererseits haben sie oft genug gesagt, dass ohne mich alles einfacher war.

Wie ist das möglich? Sich einfach nicht mehr melden? Das Studium könnte ich mir dann aber nicht finanzieren oder doch? Oder ist das einfach eine dumme Idee?

...zur Frage

Alte beste Freundin fehlt mir. Wie kann ich es ändern?

Ist ja schon oben genannt, worum es geht. Jedenfalls nochmal etwas genauer: Ich kenne diese Freundin schon seit meinem 3. Lebensjahr und in den ganzen 15 Jahren ist noch nie Streit oder ähnliches vorgefallen. Allerdings haben wir irgendwann (als wir so in der 7. Klasse auf unterschiedlichen Schulen waren) den Kontakt etwas verloren. Wir haben bestimmt 3 Jahre nicht mehr wirklich was von einander gehört, was sehr lang ist. Irgendwann 2017 kam es dann aber doch nochmal zum Kontakt und wir halten ihn immer noch. Wir sind schon ein paar mal feiern gegangen oder einfach in die Stadt. Natürlich weiß ich, dass manche Dinge nie wieder so werden können, wie sie mal waren. Allerdings liegt mir so verdammt viel an ihr und ich möchte einfach nicht, dass wir den Kontakt wieder verlieren. Wir schreiben auch in der Woche relativ regelmäßig, wodurch man ja auch nicht unbedingt den Kontakt verlieren kann. Ich weiß, dass ich ihr auch noch wichtig bin, nur trotzdem habe ich das Gefühl, dass es für mich noch krasser ist. Ich meine, ich würde sie allen anderen Freunden, die ich über die Jahre kennengelernt habe, vorziehen. Allen! Einfach weil sie für mich nie wirklich ersetzt werden konnte. Ich will einfach nicht, dass sich der Kontakt auflöst, aber weiß auch nicht, ob ich ihr einfach mal sagen sollte, wie ich darüber denke. Ich will nicht, dass sie denkt, ich übertriebe. Sie fehlt mir nur einfach und auch wenn wir zurzeit Kontakt haben. Ich glaube nicht, dass ich irgendwann mal anders darüber denken würde. Ich könnte sie auch nie ersetzen. Denkt ihr, ich sollte es mal sagen?

...zur Frage

Dicke Menschen sind stärker als dünne Menschen?

Was haltet ihr von dieser Aussage? Von vielen Mensch wird behauptet dass dickere Mensch stärker sind... Dabei ist es nur Fett was die im Körper haben. Aber ich sag mal so, die sind vielleicht bisschen stärker als Lauchs weil die ja ihren Fett den ganzen Tag tragen müssen, aber nicht stärker als normal gewichtige.

Ich als Lauch werde häufig unterschätzt und die meisten aus meiner Klasse wissen auch dass ich stark bin, vorallem hab ich mal die meisten Liegestürze von den gesamten Jungs aus der Klasse geschafft. Mit 13 auch Kampfsport angefangen und jetzt Fitnessstudio. Allerdings denken die dicken selber dass die "Kraft" haben wenn sie einen dünnen paar Meter weg schupsen können. Da kann ich auch sagen wenn jemand 80kg reissack auf dich wirft, dann fällt man doch auch einfach um.

...zur Frage

Kontakt abbrechen in der Freundschaft?

Hi, ich habe vor 6 Wochen den Kontakt von meiner ehemaligen besten Freundin (lena) komplett abgebrochen. (sind beide 16) wir haben den gleichen Freundeskreis, jedoch ignoriere ich sie (sage nur hallo zu ihr wenn sie es zu mir sagt aus höflichkeit)

Gründe: Sie lästert über eigene Freunde und wünscht ihnen, dass sie soviel trinken dass sie im Krankenhaus landen (damit es eine lektion für sie ist) sie hat eine negative Einstellung zu allem und wenn einem etwas gutes passiert hat man nie das gefühl dass sie sich für einen freut. Man hat die ganze zeit das gefühl, dass alles ein wettbewerb ist. Es gibt noch viele andere Gründe. Also es ist wie zu sehen nicht ein großer grund sondern viele kleine.

In den letzten 6 Wochen hatte ich gar nichts mit ihr zutun und seitdem geht es mir einfach super, ich bin komischerweise viel selbstbewusster geworden und meine Einstellung zu gewissen dingen hat sich geändert. ich habe mich verändert und ehemalige gemeinsamkeiten sind nun ganz verschieden. ich bin von natur aus sehr optimistisch und die negativen vibes der person zogen mich immer runter.

Ich habe mit keinem meiner anderen Freunde über sie gesprochen, jedoch wurde ich in den letzten Tagen darauf von anderen freunden angesprochen "was ist denn los zwischen euch" "kann es sein dass sie dich nervt" als ich fragte "warum fragst du?" kam als antwort "Lena meint ihr macht nicht mehr viel zusammen" vor 2 wochen hatte lena bei sich zuhause eine party gegeben und ich habe nicht hallo und nicht tschüss zu ihr gesagt und den ganzen abend komplett ignoriert. dann meinte eine andere freundin zu mir dass sie und lena das komisch fanden. zugegebener maßen war das echt unhöflich und dafür werde ich mich noch entschuldigen, jedoch kam sie auch nicht zu mir und meinte hallo.

und das bestätigt mich einfach daran, dass sie hinter meinem rücken über mich redet und nicht auf mich zu geht. Mit so etwas will ich keinen Kontakt haben, denn ich hab kein einziges wort über sie gesagt. wenn überhaupt ist das eine sache zwischen uns beiden und dass sie andere mit einbezieht ist ihr klassisches schema und geändert hat sie sich nicht.

Ich habe sie darauf hin angeschrieben und ihr gesagt wenn sie probleme mit mir hat soll sie mir das selber sagen und nicht hiner meinem rücken. sie meinte dass sie mich am partyabend ansprechen wollte (hat sie nicht gemacht nicht mal versucht) jedoch habe ich sie ja ignoriert deswegen sah sie keinen sinn. morgen gehen wir zusammen mit 2 anderen freunden zu einem fest (tickets schon vor 3 monaten gekauft) ich habe ihr vorgeschlagen das in einem gespräch zu klären da es mich nervt wenn mich andere freunde über diese ganzen sachen ansprechen.

Jetzt zu der hauptfrage : Soll ich morgen warten bis sie mit mir ein gespräch sucht. und falls nicht soll ich sie darauf ansprechen oder lassen ? soll ich ihr in's gesicht sagen dass ich kein kontakt mehr mit ihr haben will und die ganzen gründe nennen? wenn ja wie soll ich es machen? LG

...zur Frage

Mit Selbsthass aus der Vergangenheit klar kommen?

Also in der Vergangenheit habe ich einen schon relativ starken Selbsthass entwickelt aufgrund von Mobbing, sowohl in der Schule als auch in der Öffentlichkeit oder in manchen Hinsichten zuhause. Es fing ca. in der 5-6 klasse an, da ich nicht die "dünnste" also schon sehr moppelig war und dazu auch nicht die besten Noten hatte. in der Öffentlichkeit wurden mir oftmals auch total abwertende Blicke zugeworfen und auch zuhause kam da dauernd der Druck. Naja jedenfalls waren es viele Dinge die dazu geführt haben... Der Selbsthass kam in langsamen Schritten eigentlich hatte ich auch mal einen Text darüber geschrieben, wie ich mich in der Zeit gefühlt habe, aber den hier zu posten wäre mir dann glaub ich doch ein bisschen unangenehm. Jedenfalls wurde der Selbsthass bei mir irgendwann sehr sehr schlimm und auch gerade in so jungen Jahren glaubt man ja eher an das was andere sowohl Kinder als auch erwachsene sagen bzw. Glaubt es da man ja noch in der Entwicklungsphase ist. In der 8-9. klasse würde es dann zum Glück auch wieder besser. Ich hatte abgenommen, meine ehemalige beste freundin, durch die ich Selbstbewusstsein bekommen hab hat mir in der schwierigen Phase "daraus" geholfen(zu ihr hab ich jetzt aber auch keinen Kontakt mehr). Bis jetzt dachte ich, ich hätte das alles schon überstanden, aber irgendwie ist mir letztens aufgefallen das da schon noch ein paar Dinge sind die andere nicht so haben. Zum Beispiel diese Starke Ablehnung von meinem Aussehen, ich bin seit Jahren nicht mehr zufrieden mit meinem Aussehen und kann mir nichtmal Bilder, die andere von mir anmachen anschauen, da ich mich dann jedes Mal wieder dafür schäme wie ich aussehe und auch wieder Gedanken hochkommen, wie "wie können Leute mit so was ekeligen wie mir befreundet sein" auch wenn ich einen kg zunehme dann geht wirklich eine Welt für mich unter ich fühl mich direkt wieder dick und Hunger auch einfach aus der Angst das es wieder wie früher wird... und in der Schule melde ich mich aus Angst nie, aus der Angst etwas Dummes zu sagen und direkt wieder Als dumm abgestempelt zu werden Vorallem auch davor, dass ich mich selbst wieder für dumm abstempel. Ich denke dann das ich es im Leben eh nie zu irgendetwas bringen werde, da ich eh total dumm bin und wirklich mich macht das alles so fertig bzw. Nimmt mich immer noch so mit und das einzige was ich möchte ist einfach nur normal zu sein zu lernen das man Fehler machen darf. Ich weiß aber nicht wie es hilft mir auch nicht wenn andere sagen ich wäre schön und nicht dumm irgendwie hat sich das früher richtig in mich eingeprägt und ich weiß einfach nicht mehr was ich dagegen machen kann... auch schulisch klar viele werden jetzt wahrscheinlich sagen "reiß dich zusammen" aber es ist mehr als das man sich nur zusammen reißen muss, es ist ein Kampf gegen den man ankämpfen muss... mir fällt es auch so schnn schwer genug über das Thema zu reden, finde Selbsthass ist eines der schlimmsten Dinge die einem wiederfahren kann.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?