Soll ich den Beruf lernen, der mir Spaß macht, auch wenn viele davon abraten. Meint ihr ich würde es später bereuen, nicht studiert zu haben (genaueres Text)?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Hallo :)

Ich denke ja, dass man immer das machen sollte, was einem Spaß macht. Und wenn das momentan der Einzelhandel ist, das du dem Mathestudium vorziehen willst, dann tue das! :)

Mach deine Ausbildung, arbeite solange, wie es dir Spaß macht.

Mit dem Abitur stehen dir auch später alle Optionen offen. Wenn du Menschen hast, die dich unterstützen, kannst du auch Joch studieren, wenn du merkst, dass es dir doch weniger bringt, als du denkst. Ja, ein bisschen älter bist du dann schon, aber wen interessiert das? Mit Mathematik auf Lehramt kommst du immer an einen Job, egal in welchem Alter man studiert hat.

Und wenn du in deinem Beruf weiterarbeiten willst, weil es dir einfach Spaß macht, mache das. Es kommt nicht drauf an, wo man viel Geld verdient, jedenfalls nicht hauptsächlich. Man will doch immer noch sagen können, dass man gerne zur Arbeit geht und das ist das Wichtigste!

Gruß und viel Glück bei der Entscheidung

Federfell^^

MusikFan21 14.01.2016, 16:01

Danke für deine Antwort :)

0

Ich frage mich momentan, ob ich diesen Schritt später bereuen würde

Das kann niemand wissen.

Du solltest den Beruf erlernen, der Dir Spass macht. Alles andere macht keinen Sinn.

Ich bin auch ohne Abi gut durchs Leben gekommen.

MusikFan21 14.01.2016, 16:05

okay. Das Abi möchte ich sowieso zu Ende machen erstmal.

0

Studier´Mathe/Lehramt! Es gibt zu wenige Mathematiklehrer und Du dürftest später gute Einstellungschancen haben (allerdings wird in der Regel noch ein zweites Fach erforderlich sein - wie wäre es mit Wirtschaft?). Wichtiger aber: Du scheinst Menschen zu mögen und auch junge Menschen. Genau das fehlt aber im Mathematikunterricht in den Schulen. Mitarbeit im Einzelhandel kannst Du gut während des Studiums machen. Außerdem: Kassiererjobs werden in spätestens 10 Jahren wegfallen (siehe auch Beispiel Ikea).

jessismile69 13.01.2016, 18:31

Wollte nicht disliken war ein Versehen xD

0
MusikFan21 14.01.2016, 16:03

allerdings wird in der Regel noch ein zweites Fach erforderlich sein - wie wäre es mit Wirtschaft?

Nee, ich möchte mit kleinen Kindern arbeiten und an einer Grundschule. Als zweitfach möchte ich Religion oder Sachkunde nehmen (Zweitfach noch unsicher, würde auch gerne Englisch)

Danke für die Antwort :)

0

Um an der Kasse zu arbeiten musst Du nicht unbedingt Einzelhandelskaufmann lernen. Dafür musst Du nur schnell sein und und ein freundliches Wesen haben. Das ist aber ein Top-Job neben dem Studium bzw. in den Semesterferien, wenn Du das schon mal einen Fuss drin hast !

Bei Mathe auf Lehramt sollte Dir der Unterschied zwischen Haupt- und Realschullehrer und Gymnasiallehrer schon klar sein. Bei Gymnasialleheramt sitzt Du u.U. in Veranstaltungen von Leuten die nur Mathe studieren und da geht dann richtig die Post ab. Das hat dann oft mit der Schulmathematik nicht mehr viel zu tun. Dazu braucht man schon eine gewisse Begabung, die nicht gerade viele haben. Deshalb sind Mathe-Lehrer auch so knapp !

Wenn du jetzt eine Ausbildung im Einzelhandel machst, dann hast du dein Abitur ja völlig umsonst gemacht. Würde ich mir gut überlegen, denn deine Verdienstmöglichkeiten als Lehrer sind bedeutend besser.

MusikFan21 14.01.2016, 16:04

Das stimmt, für Einzelhandel brauch ich kein Abi..

0

Du machst Deine Ausbildung im Einzelhandel. Wenn es Dir gefällt qualifizierst Du Dich da weiter. 

Wenn Du dann später mal die große Lust auf Lehramt verspürst schaust Du nach wie die Voraussetzungen an den Berufsschulen sind und kümmerst Dich da drum. Gerade an Berufsschulen gibt es einen großen Mangel an Menschen mit Berufserfahrung. Und gerade da fällt der Unterschied zu Praxisbezug und fehlendem Praxisbezug stark ins Gewicht. 

So sehe ich es. 

Mach das Abi und arbeite was Dir Spass macht .Studieren könntest Du immernoch nebenher wenn Du möchtest mal (Abendschule)

Hey,

Ich würde dir raten im Einzelhandel anzufangen, weil es dir Spaß macht. Du solltest das machen wobei du ein gutes Gefühl hast. Ja das Gehalt ist etwas zu wenig finde ich,aber du kannst später nach der Ausbildungen Weiterbildungen machen und somit steigt auch dein Gehalt :) Empfehlen kann dir jeder was, aber was du letztendlich macht ist dir überlassen. Du wirst schon die richtige Entscheidung treffen und es nicht bereuen :)

Ich wünsche dir viel Glück für die Zukunft :D

Wenn dir der Einzelhandel Spaß macht, dann lerne das auch. Dein anderes Talent kannst du ja nebenbei ausleben in Form von Nachhilfe. Gesucht wird das von privat immer.

Ganz logisch betrachtet (was du ja kannst wenn du Mathe kannst).

Mach dein Abi und fang das Studium an. Denn wenn du es nicht schaffst hast du immernoch die Voraussetzung, dass du im Einzelhandel anfangen kannst. Wenn du aber mit Einzelhandel anfängst kommst du vielleicht später drauf das es ein Fehler war und dann bist du noch älter wenn du mim Studium fertig bist.

Zudem musst du das Studium auch erstmal schaffen. Wenn du es schaffst kannst ja immernoch in den Einzelhandel, der wird dir nicht weglaufen, das Lehramt aber halt eventuell schon.

Vondaher das höchste anstreben, denn danach kannst dich frei entscheiden was du lieber hast.

Ich habe die Einzelhandel Ausbildung gemacht und von meiner Seite her der schlimmste Fehler. Aber jeder ist anders. Du musst wissen was dir mehr Spaß macht. Lass dich nicht belaberm oder zu etwas zwingen wie ich.

Das Alter ist noch nicht zu alt für ein Studium als Mathelehrer.

Die Entscheidung musst Du aber selber treffen.

Was möchtest Du wissen?